Welche Leinen benutzt ihr für große Hunde (ab 30kg)?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von germany 18.10.10 - 11:29 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Wir haben unendlich viele Leinen hier, aber die richtige ist noch nicht dabei. Irgendwie sind die Leinen bei längerem spazieren einfach nur unbequem in der Hand, zu lang, zu rutschig ect.

Zur Zeit haben wir für unsere Hündin (30kg) eine dünne, braune Lederleine und für dne großen (fast 50kg) eine dicke, schwarze Lederleine. Die Reflektorleinen benutzen wir nur abends oder ganz früh morgens.

Mit der kleinen haben wir öfter mal das Problem das sie zieht wenn sie dringend muss z.B. oder wenn sie einen anderen Hund sieht mit dem sie spielen will (wir arbeiten dran).

Halsbänder tragen sie zur Zeit: Der große ein Kettenhalsband mit Lederverschluss so eins: http://media.tiierisch.de/large/2/21801.jpg

Und die kleine ein Gelo Tec Halsband: http://www.petshop.de/prodpics/3/15841g.jpg

Die kleine hat eine Nickel Allergie, deswegen nehmen wir für sie nur Stoffhalsbänder. Geschirr haben wir versucht, geht gar nicht. Jetzt liegt das Geschirr hier ungenutzt rum.:-(




lG germany

Beitrag von katel84 18.10.10 - 11:39 Uhr

Mein kleiner dicker staff mix hat alles zerlegt er hatte ein gutes Nylon Halsband und auch eine leine die leder leinen sind auch gerissen bei ihm .. hatte aber auch eine flexi roll leine den wen er musste zieht er auch und so konnte er dann auch schon mal in die Wiese hüpfen ohne das ich hinterher flog ;-)

Beitrag von anarchie 18.10.10 - 11:41 Uhr

hallo!

Wir haben ja nur ein golden-Mädchen(nur, weil eben kein großer Hund)..

Sie hat ein lederhalsband und eine geflochtene Lederleine...

lg

melanie

Beitrag von nadina1980 18.10.10 - 11:45 Uhr

Als ich noch die beiden Rhodesian Ridgebacks hatte, sind diese mit Sachen von Hurtta gelaufen oder auch SUCHtrupp. Die Sachen sind super für große Hunde. Absolut reißfest und strapazierfähig. #pro

Beitrag von germany 18.10.10 - 12:11 Uhr

Danke für deine Antwort, da schaue ich mal nach. Weil gerade bei dem nassen Wetter rutschen unsere Leinen wie blöde.

Beitrag von windsbraut69 18.10.10 - 12:40 Uhr

Ich brauche sowas eigentlich nicht, hatte vor kurzem aber auf ner Messe eine Leine in der Hand, die war gummiert wie Zügel und lag ganz hervorragend in der Hand.

Ich weiß aber den Hersteller jetzt nicht auf Anhieb, vielleicht googelst Du mal.

LG,

W

Beitrag von trollmama 18.10.10 - 12:11 Uhr

Hallo!
Wir habe eine Leine aus Mammutleder von Hunter.
Schau mal hier:
http://www.dogpoint24.de/leinen/leder/hunter-lederleine-2m-3-fach-verstellbar/a-1064/
Ich kann die Leine nur empfehlen. Sie liegt absolut bequem und vor allen Dingen weich in der Hand. Auch hält sie schon sein fast 6 Jahren ohne Probleme. Ich hätte gerne mal eine neue gekauft, aber diese geht einfach nicht kaputt....
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von germany 18.10.10 - 12:13 Uhr

Die sieht echt super aus. danke für den Link.

Beitrag von hunaro 18.10.10 - 17:49 Uhr

Oh mein Gott!#schock

Rettet die Mammuts! Kauft Nylon-Leinen!

#rofl

Beitrag von trollmama 19.10.10 - 05:55 Uhr

Das sagste jetzt erst.....?
Vielleicht hätte ich das Aussterben der Mammuts verhindern können, wenn ich die Leine nicht gekauft hätte....#kratz :-p

Beitrag von risala 18.10.10 - 12:31 Uhr

Hi,

ganz klar: Leinen von Hunter.

Aktuell haben wir diese hier:

http://www.hundeshop.de/marken/hunter/hunter-hundeleine-power-grip-verstellbar.php

Allerdings in braun und rot mit passendem Halsband.

Die Leinen liegen super in der Hand, rutschen weder bei Nässe noch bei starkem Zug durch die Hunde oder mit Handschuhen.

Am liebsten hätte ich aber noch Leinen aus Elchleder - die sind soooo weich und liegen top in der Hand... aber haben eben auch ihren Preis!

Gruß
Kim

Beitrag von dezembertraum 18.10.10 - 12:52 Uhr

Kann nur empfehlen dort mal anzufrufen und nachzufragen:
/www.hund-unterwegs.de/hundeleine
Wir kaufen dort seit einiger Zeit ein und sind immer gut beraten worden (vorallem wollen sie einem nicht immer gleich das teuerste verkaufen). Die Inhaberin selber züchtet Labbis und Golden Retriver. Kennt sich daher gut mit den schweren Gewichtsklassen aus. Unser Aussi (20 kg) hat ne Flexileine (Original, der Rest taugt einfach nicht).

Beitrag von doucefrance 18.10.10 - 15:02 Uhr

Hallo,

für unsere gut 50kg schwere Neufundländerhündin haben wir die besten Erfahrungen mit diesen Leinen gemacht:

http://www.futterfreund.de/futterfreund-reflektierende-verlaengerunsleine-p-1464-1.html?cPath=33_75&sessID=rc0mjrnkv5dmv1poksb5475d6jepi9k4

Die liegen super in der Hand, nichts rutscht. Eine Lederleine haben wir auch, aber die rutscht einem nur durch die Hand; eine flache breite Nylonleine haben wir ebenfalls - liegt echt schrecklich in der Hand.

Im Winter gibts noch ein Geschirr für unsere Madam - im Sommer ist sie eh träger vom Wetter her, aber im Winter dreht sie auf und hat unendlich Power - so gar nicht neufilike;-)
Wir sind mit dem K9 Geschirr super zufrieden - Handhabung, Polsterung, alles toll und da ziept bei den langen Haaren auch nichts
http://sporthundshop.de/product_info.php?cPath=36_41&products_id=586&osCsid=170282f241bfd79eff92e7bbf80cfffc

Liebe Grüße

Beitrag von doucefrance 18.10.10 - 15:04 Uhr

Noch vergessen,

Halsband ist so eines:

http://www.romneys.de/halsband-dursley.4369.html

Ist echt stabil und geht garantiert nicht auf...

Beitrag von susanne1973 18.10.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

bei uns seit gut 10 Jahren im Einsatz:

Führstrick für Pferde mit Karabinerhaken #hicks

LG Susanne

Beitrag von hunaro 18.10.10 - 17:45 Uhr

Ich habe für Nena am liebsten die 1m-Fettleder-Leine http://www.fellnasen-shop.de/media/images/popup/fettlederleine_1m.jpg . Die ist für ihre 54 kg stark genug (wobei dieser Hund eh vorbildlich läuft), und bei 62 cm Stockmaß nicht so irre lang. Dazu nen Zugstop-Würger, weil ihr Kopf- und Halsumfang gleich ist und sie sonst überall raus schlüpft.

Hab auch nen K9 für sie, allerdings ist mir das inzwischen zu albern für diesen Hund.#hicks War damals im allgemeinen Boom dieser Geschirre dem Kaufrausch erlegen, und habe allen meinen Hunden eins verpasst. Für die Bullys isses Klasse, für nen Bullmastiff peinlich.

Grüßchen, Ute

Beitrag von krokolady 20.10.10 - 13:50 Uhr

Mercy hat für die schnelle Pipi-Runde nen normales Halsband mit Kunsstoff-Klickverschluss, dazu nehme ich die 8 Meter Flexi-Rollleine.

Bei großen Runden kommt es ins K9-Geschirr.......entweder nehme ich dann die normale 2 Meter-Nylon-Leine ( wo er eh nur kurz dran ist weil ich ihn frei laufen lasse sobald es geht)
Oder er kommt an die Flexi wenn er neben dem Rad herläuft.....ist mir sicherer weil er dann nicht "anrucken" kann und mich über den Lenker zieht :-)

Lederleinen find ich schrecklich.....besonders wenns Leder porös wird....

die Flexis sind zwar recht schwer, aber halt super weil der Hund da viel mehr Freiraum hat

Beitrag von nestragon 21.10.10 - 23:46 Uhr

Ich hab ne Flexi und ne Nylon Leine, aber unsere läuft fast immer ohne... Die Flexi hat nen Soft Tuch Griff was sehr angenehm ist, finde ich!