wegfahren bei 37+3? würdet ihr es machen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausn89 18.10.10 - 11:34 Uhr

Hallöchen..

ich habe gerade ein angebot bekommen, dass ich in 2 wochen (dann wäre ich 37+4) zu meinen verwandten nach berlin fahren könnte.
ich würde am Donnerstag mittag losfahren und am sonntag mittag wieder zurück.. also wäre ich montag in der 39. ssw.

mein freund muss leider daheim bleiben, also würde ich alleine fahren mit dem zug (sind nur 4 stunden)

würdet ihr das noch machen?? körperlich fühle ich mich fitt... aber hab dennoch etwas angst, dass es früher los geht und ich dann in berlin alleine ohne meine mutter und ohne meinen freund im kreissaal liege.

ich würde donnerstag früh nochmal beim doc vorbei schauen und halt schauen lassen ob der muttermund noch zu ist usw..

wenn dies der fall ist, wird es doch nicht innerhalb 3 tagen los gehen oder??

lg jenny, die nun nicht weiß, was sie machen soll

Beitrag von enimaus 18.10.10 - 11:36 Uhr

Denke du solltest da am besten mit deinem FA sprechen!
Einerseits find ich sollte man seine "Freiheit" ja noch genießen,aber ohne Partner würde ich glaub nicht gehen...

Beitrag von engel-88 18.10.10 - 11:38 Uhr

also ich hab meinen zwerg bei 37+3 entbunden nachdem ich einen tag vorher in meinem putzwahn die wäsche in keller getragen habe und zack in der nacht ist die fruchtblase geplatzt. :) ich würde jeglichen stress vermeiden, hau dich auf die couch und entspann dich - die ruhe ist bald vorbei...:)

engel-88 mit elias 5 monate alt

Beitrag von kringelbaby 18.10.10 - 11:42 Uhr

Ich würde mit meinen Frauenarzt sprechen und wenn er keine Einwende hat würde ich los fahren.
Klar kann es los gehen muss aber nicht.
Dein Mann oder dein mama kann doch sicher auch nach kommen.
Und 4 Std. ist ja keine weite entfernung, wenn du die ersten Wehen bekommst die den auch wieder kommen kannst du ja anrufen und wenn die den da sind gehst sicher erst richtig los, Muttermund und so muss sich ja auch erst öffnen.
Bin nun 37+2 und fahr auch noch für ein paar Tage weg :)

Liebe grüße
schöne Restkugelzeit

oder du verlegst es vor

Beitrag von babygirl2010 18.10.10 - 11:53 Uhr

Hallo Jenny.

Ich erinner mich noch gut an so einen Fall wo es dann los ging.

Ich lag in meiner Schwangerschaft öfters im KH und einmal als ich dann runter in Kreissaal musste zum CTG kam mir eine Frau mit deren Mann und Schwiegervater entgegen. Ich musste dann noch warten und ihr Mann hat mir dann erzählt das sie zu Besuch hier in Augsburg wären und die Fruchtblase von seiner Frau nun geplatzt ist und das Baby nun statt in Hamburg hier in Augsburg zur Welt kommen wird. ;-)

Sie hatten hier natürlich gar nichts, weder Babyanziehsachen, noch Bett noch sonst was. Ihre Schwiegereltern sind dann noch los und haben paar Sachen gekauft.

Und sie war damals erst in der 37. Woche.

ich würd`s nicht mehr machen.

Lg Janine

Beitrag von jindabyne 18.10.10 - 11:54 Uhr

Ich würde es so spät nicht mehr alleine machen. GAr nicht mal wegen der Fitness etc.

Aber es kann jederzeit losgehen, mir wär das Risiko zu groß, dass der Papa nicht dabei sein kann. Denn bis Du merkst, dass die Geburt wirklich losgeht, bis Du Deinen Freund erreicht hast, bis der da ist, etc. da kann Dein Baby schon längst auf der Welt sein. Man weiß ja vorher nicht, ob die Geburt schnell oder langsam verlaufen wird. Meine Geburten sind bisher schnell verlaufen, da hätte die Zeit für meinen Mann nicht mehr gereicht, sich noch vier Stunden in den Zug zu setzen und zu kommen.

Natürlich kann es sein, dass Du auch überträgst und die Geburt ewig dauert und im Nachhinein JEEEEDE Menge Zeit gewesen wäre. Aber wie gesagt, MIR wäre es wichtiger, dass mein Mann in der Nähe ist ;-) Ich würde ihm dieses Erlebnis nicht vorenthalten wollen, nur wegen einem schönen Wochenende in Berlin...

Lg Steffi

Beitrag von li.sa78 18.10.10 - 12:04 Uhr

hallo,

ich würde nicht wegfahren.
ich bin damals bei meinem großen auch nochmal weggefahren, da war ich in der 35. für 5 tage, am letzten tag ist die fruchtblase geplatzt und ich musste ohne meinen partner entbinden...so schnell nicht nochmal.

lg lisa

Beitrag von crumblemonster 18.10.10 - 12:30 Uhr

Hallo,

generell finde ich wegfahren - auch kurz vor ET - ganz gut. Man nutzt die Zeit noch einmal für sich allein.

Aber ich muß gestehen - ich würde mich nicht so weit wegtrauen. Nur so im Umkreis von meinem Wunschkrankenhaus (allerdings ist Berlin ja mit diversen KKHs 'ausgerüstet', von denen viele auch einen guten Ruf haben).

Frag auf jeden Fall noch mal den FA..... mir wäre es wirklich zu weit weg.

LG