Elternzeit 1 1/2 Jahr??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicianna 18.10.10 - 11:49 Uhr

#winke


Ich hoffe ihr könnt mir helfen..;-)
Ich würde gern ein 1 1/2 Jahr zu Hause bleiben..
Nun meine Fragen:
Geht das überhaupt?
Was muss ich angeben beim Chef (2 Jahre)??
Wie sieht es mit dem Elterngeld dann aus?

Sorry für die vielen Fragen#klatsch,ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!


LG nicianna +#ei 29 SSW

Beitrag von angie07 18.10.10 - 11:54 Uhr

Also elterngeld kannst du ein jahr sprich 10 monate bekommen oder auf zwei jahre splitten. Warum zehn monate da die nette behörde das mutterschutz geld mit einrechnet und das hat man ja zwei monate voll erhalten.
Frag mal bei deinem Arbeitgeber nach glaube das müsste gehen mit 1 1/2 jahre.

Wünsche dir alles gute.

Beitrag von star-gazer 18.10.10 - 12:17 Uhr

Klar geht das! Du kannst bis zu 3 Jahre Elternzeit nehmen. Bzw. kannst Du z.B. ein Jahr davon auf einen späteren Zeitraum bis zum 8. Geburtstag schieben ... also wenn Du jetzt 2 Jahre und später dann z.B. zur Einschulung nochmal 1 Jahr willst.
Sprich einfach mal mit Deinem AG!

Ich werde voraussichtlich 2 Jahre nehmen, aber währenddessen Teilzeit arbeiten und das Elterngeld dann auch auf diese 2 Jahre verteilen. #winke

Beitrag von nicianna 18.10.10 - 12:26 Uhr

Das habe ich mir auch schon überlegt 2 Jahre und dann aber in Teilzeit in dem 2 Jahr..
Aber wie sieht das denn finanziell aus?Ich arbeite als Friseurin und mein Freund verdient ja auch nicht gerade viel#schwitz!


LG #winke

Beitrag von terryboot 18.10.10 - 14:37 Uhr

dann bleibt euch nur noch der weg zum amt. evtl. kinderzuschlag oder wohngeld beantragen.