8 Wochen & 600 km Autofahrt?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von northfly22 18.10.10 - 11:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Mittwoch gehts los, wir fahren in die Heimat in die Nähe von Flensburg, wir selbst wohnen ja mittlerweile in Hessen.

Nun ist das eine Strecke mit 600 km, die Kids sind knapp 4 J.und die kleine nun 8 Wochen seid heute :-)

Hab das nie eng gesehen mit der Entfernung, schließlich ist es uns sehr wichtig, Freunde und dr größte Teil der Familie ist dort oben, hier unten haben wir niemanden.. Alle freuen sich endlich mal die Kleine zu sehen und zu erleben, der Große freut sich auf seine alten KIGA Freunde, seine Oma,Onkel etc.. #ole

Wir fahren sehr regelmäßg, das letzte Mal als ich 34 SSW war..

Mit dem Großen sind wir zu Weihnachten 2006 auch diese Strecke gefahren, da war er knapp 2 Monate alt, haben da auch mal wieder weiter Weg gewohnt ( dem Arbeitgeber sei dank).. Das gab auch keinerlei Probleme, er hat aber auch die Flasche bekommen..

Mhh.. nun überleg ich nur gerade wie das dann mit dem Stillen wird, falls ein Stau kommt? Beim Großen wars ja damals kein Problem, zack neben Ihn gesetzt und die Flasche gegeben als er noch im Sitz angeschnallt war.. Soll ich vorsichtshalber etwas abpumpen für die Fahrt falls ein Stau etc. kommen sollte wo man die Kleine ja nunmal nicht mal eben aus dem Sitz neben kann zum stillen! #schwitz

LG

northfly + Jonas 22.10.06 + Pauline 23.08.2010

Beitrag von ini-81 18.10.10 - 12:12 Uhr

Hallo!

Mit dem abpumpen ist es so eine Sache wenn Muttermilch warm gemacht wird muss sie auch ziemlich schnell gegeben werden da sie sonst sehr schnell umkippen kann also schlecht wird ausser du machst sie unterwegs irgendwo warm ab wie du sagst im Stau ist das ja nicht so einfach!

LG Ini

Beitrag von julie8r 18.10.10 - 12:15 Uhr

Hallo.

Fährst Du alleine mit den Kindern? Dann würde ich eine längere Stillpause einplanen. Habt Ihr schon einen ungefähren Rhythmus? Das würde die Planung natürlich etwas erleichtern.

Bist Du an eine bestimmte Abfahrts- oder Ankunftszeit gebunden? Wenn nicht, dann kannst Du ja losfahren, wenn auf den Straßen am wenigsten los ist.

Und wegen Deiner Sorge bezüglich Staus: Zur Not kannst Du auch auf dem Standstreifen stillen. Hab ich auch schon gemacht...

#blume Julie

Beitrag von northfly22 18.10.10 - 12:18 Uhr

Mein Mann hat auch endlich Urlaub, wir fahren also "komplett" :-)

Die Kleine hat von Anfang an einen 3 Stdd Rhytmus tagsüber, also so ungefähr!

Wir werden wohl so gegen 5 h früh los fahren ( geplant, realität wird bei ca 5:30 h liegen *g*) , dann kommen wir nicht in den schönen Berufsverkehr bei Frankfurt und den folgenden andren Großstädten, ausserdem schläft die Kleine morgens bisher am Besten!

LG

Beitrag von julie8r 18.10.10 - 12:23 Uhr

Stillen, losfahren vorm Berufsverkehr, Mann mit an Bord – dann brauchst Du Dir doch gar keine Sorgen machen.

Gute Reise!!!
#blume Julie

Beitrag von hailie 18.10.10 - 12:22 Uhr

Fährst du denn alleine?
Wenn nicht, würde ich den Großen auf den Beifahrersitz setzen und mich zum Kleinen auf die Rückbank. So haben wir es vor Kurzem auch gemacht, als wir in den Urlaub fuhren.

Einige Pausen musst du eh einplanen. Spätestens alle 2 Stunden! Die lange Fahrt in der Babyschale ist nämlich schädlich für den Rücken des Babys. Vielleicht kannst du die Pausen so planen, dass du bei dieser Gelegenheit auch stillen kannst. Abpumpen würde ich nicht, das macht doch alles nur noch komplizierter.

LG