Wann den Eltern sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mahaluma 18.10.10 - 12:31 Uhr

Wann habt ihr es euren Eltern gesagt bzw. wann habt ihr es vor? Wir wollten eigentlich bis zur 12. Woche warten, aber wir fahren meine in der 10. besuchen - und mein Zustand ist unmissverständlich und lässt sich nicht verbergen.
Und dann ist die nächste Frage, ob die Geschwister gleich mit dran sind, ob es fair ist, wenn seine Eltern es eine Woche später erfahren und wann die Omis eingeweiht werden. Denn damit wärs dann wirklich für alle Welt offiziell.
Habt ihr Meinungen dazu?

Beitrag von enimaus 18.10.10 - 12:34 Uhr

Ich find das müsst allein ihr entscheiden...
Wir haben es allen gesagt in der 5 Woche und bereuen es nicht! ICh find man kann dan auch zu viel Wind drum machen...

Beitrag von daniela2605 18.10.10 - 12:34 Uhr

Ich habs meinen Eltern und Geschwistern sofort gesagt und meiner besten Freundin auch.

Ich finds auch nicht schlimm.

Beitrag von baby-no-2 18.10.10 - 12:35 Uhr

Hi,

also meine Meinung ist dazu, das ich persöhnlich es schwachsinn finde, zu warten, denn genau gesagt kann die kompletten 40 Wochen was passieren.

Wir haben es immer sofort erzählt, egal wer es war!

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside(30.SSW)

Beitrag von ju.ja 18.10.10 - 12:35 Uhr

Hallöchen,
kann nur sagen wie wir es gemacht haben, am ende muss es eh jeder selber entscheiden.
Wir haben es vom Test bis zum ersten Herzschlag für uns behalten und dann den Eltern und Geschwistern erzählt, gab eigentlich keinen Grund das nicht zu tun. Mein Opi hat es auch direkt erfahren, die Großeltern meines Mannes erst später, was aber daran liegt, dass wir mit meinem Opi enger sind. Ich hätte es auch gar nicht ausgehalten es vor allem vor meiner Ma so lange zu verheimlichen!
Alles gute euch
ju.ja

Beitrag von maysia 18.10.10 - 12:36 Uhr

Also ich hab es meiner Family schon ganz früh - so 6. Woche gesagt. Für mich war es klar, weil ich Ihnen auch von einer Fehlgeburt erzählt hätte. Mein Mann hat es meinen Schwiegis erst jetzt in der 14. Woche gesagt. Ich würde es an Deiner Stelle einfach denjenigen sagen, denen Du es sagen möchtest und beim Rest einfach noch warten...

Beitrag von 05biene81 18.10.10 - 12:38 Uhr

Ich habe es meinen erzählt sobald ich den MuPa hatte und das war in der 9. SSW

Beitrag von jurbs 18.10.10 - 12:39 Uhr

meine Eltenr haben es 3 h nach meinem mann erfahren, die Schwiegereltern 2 Wochen später am 70. Geb des Vaters .... warum warten hab ich noch nie verstanden

Beitrag von bunny2204 18.10.10 - 12:42 Uhr

Also wir haben es meinen Eltern und den Rest der Welt immer gleich gesagat...passieren kann ja immer was und gerade meine Mutter war mir eine grosse Unterstützung nach den Fehlgeburten. Auch mein Umfeld hat toll reagiert und es hat mir sehr geholfen.

Die einzigen die es bei uns erst am Wochenende (dann Ende 18. SSW) erfahren sind die Schwiegereltern. Die interessieren sich aber wenig für uns, wir haben sie Ende Juli das letzte Mal zu Gesicht bekommen.

Also ich würde es an Deiner STelle schon sagen, dann aber auch alle anderen (Geschwister/Omas) einweihen.

LG BUNNY #hasi mit Nr. 4 inside 16+6

Beitrag von carlos2010 18.10.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

also wir haben es von Anfang an gesagt, da ja eh meine engsten Vertrauten etwas mitbekommen hätten, wenn etwas passiert wäre.
Es muss jeder für sich entscheiden.
Ich hätte es gar nicht so lange für mich behalten können, vor Freude und Freude zu teilen ist ja etwas sehr Schönes.

Alles Gute#klee

Beitrag von rennmausi 18.10.10 - 12:56 Uhr

Bei Julian haben wir es den Eltern erst in der 12. Woche erzählt. Das war aber einfach, weil wir 600 km auseinander gewohnt haben und sie in den 12 Wochen nicht gesehen haben. D.h. wir mussten sie auch nicht anschwindeln, sondern haben es halt einfach ein bisschen für uns behalten. Hintergrund war, dass wir nicht wollten, dass alle fürchterlich enttäuscht sind falls ganz am Anfang was schiefgeht (1. langersehntes Enkerl für alle).

Jetzt wohnen wir wieder in unserer Heimatstadt und werden es der Familie erzählen, sobald wir das Herzchen schlagen sehen haben. Ich hoffe, dass das am Mittwoch der Fall sein wird. *bibber*

Lg Rennmausi mit Julian (17 Monate) und #ei 6+2

Beitrag von sofiaentchen 18.10.10 - 13:05 Uhr

Hallo:-)

Also ich hatte es an dem Tag,wo ich den SSt gemacht hatte schon meiner Mama gesagt,da wir ja im stimu Zyklus waren wusste Sie ja schon vorher bescheid:-) Am gleichen Tag war ich zum BT und als der dann Positiv war,hatte ich es nur IHR erzählt und Sie hatte sooo geweint vor Freude,dass SIE gleich alle angerufen hat#rofl

Somit hatte sich die Frage dann für uns erledigt:-)
Da ich gemerkt hatte,wieviel freude es Ihr bereitet fanden wir es einfach nur süß:-)

Wir haben es dann nach dem 2ten BT den Freunden erzählt,wobei ich glaube,dass Sie die auch noch sooo gerne angerufen hätte:-)

Ja die Mamis eben:-) Da kommt dann das Oma-syndrom durch#rofl

Ich weiß nur,wenn es der Mama gut geht,geht es dem Baby mindestens genauso gut:-)
Und was kann besser sein,als GLÜCKSHORMONE:-)

Viele grüße Sofia mit Mini-entchen (4+5)#baby#verliebt

Beitrag von wunschbaby2011 18.10.10 - 16:21 Uhr

Hallo,

wir haben es unserern Eltern Ende der 15 SSW gesagt. Mehr wissen es auch noch nicht. Muss jeder für sich selber entscheiden.
Wir wollten es noch ein bißchen für uns haben und auch erst die Ergebnisse der NFM abwarten.

Viel Spaß