Vom ständigen Hunger bis dauerhafter Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kinder-der-liebe 18.10.10 - 13:03 Uhr

Huhu ihr Lieben,
Am Anfang hatte ich ja noch ständigen Hunger. Das war eigentlich noch recht angenehm. Aber seit 2 Tagen ca quält mich ständig die übelkeit.
Aber leider nicht nur morgens auch abends ganz schlimm.
Gestern abend habe ich eine kleinigkeit gegessen und schon eine kurze zeit später mich wieder übergeben. Immer wenn ich an essen denke egal in welcher art und weise wird mir schlecht.

Davon ab riecht hier irgendetwas komisch davon wird mir auch schlecht ich finde die ursache nur nicht#aerger
Aber ich muss doch was essen oder ?
Was habt ihr denn dann immer so gegessen wenn euch die Übelkeit mitgenommen hat?

Beitrag von trodat28 18.10.10 - 13:07 Uhr

Mir ist auch ständig übel, dieses Wochenende war es so schlimm dass ich nicht mal mehr nachts schlafen konnte.

Mir hilft es wenn ich z. B. ein kleines Stück Breze esse (wirklich nur ein ganz kleines Stück und gaaaaaanz langsam).
Auf jeden Fall gehts mir heute damit etwas besser.

LG

Beitrag von assiralc 18.10.10 - 13:16 Uhr

Mit Übelkeit kenne ich mich vor allem durch meine letzte Schwangerschaft aus (30 Kilo abgenommen, aber Mia wog bei der Geburt gesunde 3910g).

Ich habe damals auch immer nur kleine bissen zu mir nehmen können.
Aber ein Geheimrezept hatte ich auch nicht. Möglichst eben immer das uaf das ich gerade Hunger hatte, und möglichst wenig Sodbrennen verursacht.

Achja und gut kauen und langsam essen
LG assiralc