Wenn die Frau immer will und der Mann nicht....

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von montach 18.10.10 - 13:06 Uhr

das Thema gab es ja vor einigen Tagen schon mal hier. Auch ich habe einen Sexmuffel zuhause. (das ist aber auch wirklich das einzige Manko an ihm, ansonstens alles #pro)
Wem geht es genauso und wie sieht euer Alltag aus? Also im Schnitt kommt es ca. 2-3 mal pro Monat zum Sex. Meist "eingeleitet" durch mich.
Er hat mal gesagt, es ist ihm einfach nicht so wichtig. Was dann passiert, ist auch nicht allzu aufregend, für mich könnte es durchaus abwechslungsreicher sein. Oralverkehr genießt ER sehr, praktiziert diesen aber nicht bei mir #schmoll (ganz am Anfang unserer Beziehung 1-2 mal, dann nie wieder, kann aber eigentlich nicht an mir liegen, denn seine Vorgänger wollten das ständig mit mir #schein)
Er ist oft müde #gaehn, wenn es dazu kommt, höre ich geradezu danach seine Erleichterung "gott sei dank, jetzt muss ich erst wieder in 2 Wochen ran" oder so ähnlich. Also, er sagt das nicht, aber es wirkt so. Als wenn das ganze Arbeit wäre. Im Winter ist es pauschal immer zu kalt, um unter der Bettdecke vorzukriechen, im Sommer zu warm, da kommt man ins schwitzen. Wenn abends nach 23 Uhr nix mehr im TV kommt, dann geht er ins Bett - zum Schlafen - versteht sich ;-)
Manchmal werde ich regelrecht eifersüchtig auf unsere Katzen, kommen die noch kurz ins Bett gehüpft abends, dann werden diese ewig lang liebkost, lege ich mich neben ihn, wird (meist) das Licht gelöscht und "Gute Nacht". :-(
Ziehe ich mal was aufreizendes an, wo man viel Haut sieht: "Schatz, zieh dir was über, das ist doch viel zu kalt!" #augen Dessous haben bei ihm null Wirkung, ob ich Schiesser Feinripp oder La Perla trage, ist völlig egal.
Ob es daran liegt, dass er kaum Erfahrungen mit Frauen hatte, obwohl er schon seine Lebensmitte überschritten hat? Angeblich nur eine feste Beziehung ein paar Jahre mit Anfang 20, und die ist dann fremdgegangen (warum wohl? #schein) und danach war er ewig Single, und das wirklich sexfrei - das glaube ich ihm auch. Er kommt auch aus einer sehr konservativen Familie.
Wie gesagt, ansonsten ist er wirklich mein Traummann und das o.g. wäre kein Grund für mich, micht zu trennen. Es macht mich halt ab und an traurig, denn ich möchte mit Mitte 40 nicht leben wie mit 70.......



Beitrag von coolkittycat 18.10.10 - 13:14 Uhr

Wie gesagt, ansonsten ist er wirklich mein Traummann und das o.g. wäre kein Grund für mich, micht zu trennen. Es macht mich halt ab und an traurig, denn ich möchte mit Mitte 40 nicht leben wie mit 70.......

wie wäre es wenn du genau das deinem mann so sagst!

und wenn es nix physisches ist, kanns psychisch sein-dann hilfe holen.
aber schmusen ist doch was anderres wie sex. bist du dir seiner gefühle noch sicher?
grüße

Beitrag von carrie23 18.10.10 - 13:40 Uhr

Ich hab das meinem Mann genauso erklärt und auch dass meine Anährungsversuche doch ein Kompliment an ihn sein sollen und er sich geschmeichelt fühlen sollte wo ich doch in früheren Beziehungen eher ein Sexmuffel war.
Auch dass ich es vermisse in ganz nah zu spüren wenn wir auch nie wochenlang ohne Sex hatten außer in der Schwangerschaft da ich da nicht durfte wegen Blutungen.
Es war auch so dass wir vor der Schwangerschaft Sex nach Plan machen mussten wegen Hormonbehandlungen, war natürlich abtörnend für ihn.
Aber genau da hab ich ihm gesagt dass er gerade JETZT dann doch sicher sein kann dass ich nicht nru Sex will um ein Kind mit ihm zu zeugen sondern seinetwegen.
Es hat gewirkt.

Beitrag von coolkittycat 18.10.10 - 19:23 Uhr

das freut mich!

Beitrag von montach 18.10.10 - 13:47 Uhr

>>bist du dir seiner gefühle noch sicher?
<<

Absolut! :-)

Beitrag von montach 18.10.10 - 13:57 Uhr

>>aber schmusen ist doch was anderres wie sex<<

eben - er nimmt mich oft in den Arm, krault mir den Rücken, die Füße, sagt mir sehr oft, wie sehr er mich liebt und und und............

Aber manchmal möchte man halt auch Erotik (huch, böses Wort), Lust und Leidenschaft, Verführung, Spontaneität....................ich kann mich erinnern, in einem 2-Wochen-Urlaub vor 3 Jahren im Hotel - da war er irgendwie anders, gelöster, lockerer, entspannter - da kam ER fast jeden Tag und wollte Sex :-D
Und da wo wir jetzt wohnen - ich hatte natürlich auch mal erwähnt, dass es auch nicht immer nur im Bett sein muss, und nicht immer geplant - da hat er mich tatsächlich einmal in der Diele "angefallen" und mich nach oben ins Schlafzimmer "entführt" und kam da recht flott zur Sache - ich habe mich fast erschrocken *g* das war mir völlig neu bei ihm, aber natürlich gefiel es mir auch - leider blieb es bei dem einen Mal...........


Beitrag von bluehorizon6 18.10.10 - 13:16 Uhr

Vielleicht probierst du mal ein Cat-suit, malst dein Gesicht nach einer Vorlage von Cats, schnurrst dabei und wenn das nichts bringt, ziehst du ihm mit deinen Krallen mal ne Schramme.

Ansonsten liegt die 70 wohl näher als die 40

BlueH6

P.S. Wenn er dich dann mit Whiskas füttert war die Vorführung zu echt.

Beitrag von montach 18.10.10 - 13:49 Uhr

>>Vielleicht probierst du mal ein Cat-suit<<

Ich glaub, er weiß gar nicht, was sowas ist *g* Ich glaube, das würde ihn eher erschrecken..............#zitter

Beitrag von hehe 18.10.10 - 13:55 Uhr

prüf mal den i-verlauf, ich wette, du wirst fündig

Beitrag von montach 18.10.10 - 13:59 Uhr

i-verlauf??? helf mir mal, stehe gerade aufm schlauch...........#kratz

Beitrag von hehe 18.10.10 - 14:06 Uhr

er war lange single, vielleicht hat er sich seine sexuelle befriedigung aus pornos geholt und jetzt fällt es ihm eventuell schwer, sich auf eine "richtige" frau einzustellen. sowas hab ich schon des öfteren gehört, deswegen dacht ich, dass ein blick im internet-verlauf aufschluss darüber geben könnte. es fällt mir sehr schwer zu glauben, dass mann/frau jahrelang ganz ohne sex auskommt.

Beitrag von montach 18.10.10 - 14:15 Uhr

internet-verlauf #klatsch achsooooooooooo ;-)

>>es fällt mir sehr schwer zu glauben, dass mann/frau jahrelang ganz ohne sex auskommt.<<

ihm glaube ich das aufs Wort! Er war übrigens seeeeeeeehr lang bei der Bundeswehr tätig (ca. 14 Jahre), auch im Ausland und hat dort sehr schlimme Erlebnisse gehabt, die ihn sehr geprägt haben (kann ich jetzt nicht näher drauf eingehen, fällt unter die "Geheimhaltungsakte")
Das war aber alles vor meiner Zeit................

Beitrag von hehe 18.10.10 - 14:24 Uhr

ok, war auch nur so eine idee, weil ich es eben von andern schon oft gehört habe. nun, dann musst du ihn so lieben, wie er ist. also müssen tust nichts, aber dann ist er halt so. ich würde es an deiner stelle auch nicht zerreden, ich denke, lustgefühle, kann eh nicht herbeireden. und ich denke auch, dass im grunde keine frau, ihren mann zum sex mit ihr überreden möchte, sondern sich einfach nur begehrt und geliebt fühlen möchte. bzw. tickst du so.

Beitrag von lullaby81 18.10.10 - 14:48 Uhr

Oh je, und ich habe gedacht ich bin alleine.
Mein Mann ist auch ein Sexmuffel und ich bin seit knapp 9 Jahren mit ihm zusammen und seit 4 -5 Jahren schläft bei uns das Bett.
Es ist schrecklich, ich will er nicht. Und immer mit so fadenscheinigen Ausreden oder verhalten. Sex kommt auch zu 98% aus meiner Richtung. Er macht unegfähr ein bis 3mal im Jahr anstalten.
Im Hotel wenn wir unterwegs sind haben 3-4mal Sex an 2,5 Tagen. Da ist er geistig so entspannt.
Also mich entspannt Sex immer geistig. Mein ExFreund und ich haben viel Sex gehabt in den 2 jahren Beziehung.
Mein Mann sagt Sex 1-2 Mal im Monat ist bei einem Paar das fast 9 Jahre zusammen ist normal. Ich sage wers glaubt wird seelig.
Ich will so nicht leben. Aber ich will auch nicht betrügen. So was mach ich nun? Ganz ehrlich andere Männer würden sich freuen wenn ihre Frau so oft Sex will und was ist mit meinem Mann= tote Hose. Bzw. sein "Zauberstab" will immer sofort wenn ich ihn berühre, nur sein Kopf will nicht. Sex ist nicht so wichtig=sagt er.
HILFE........und das schlimme ist ich will ein Kind und so wird das nichts.......es sei denn ein glückstreffer vielleicht in 100 Jahren.

Beitrag von nullachtfünfzehn 18.10.10 - 15:10 Uhr

Mein Mann hat einen sehr anstrengenden Beruf (im Vgl. zu meinem) und muss sehr zeitig aufstehen und hat deshalb auch nur am Wochenende Lust auf Sex. Und selbst dann haben wir ein Kind und müssen immer erst warten, bis wir Zeit zu Zweit haben. Aber ich kann einigermaßen gut damit leben. Wenn es bei mir beruflich stressiger ist, habe ich auch keine Lust.

>und das schlimme ist ich will ein Kind und so wird das nichts.......es sei denn ein glückstreffer vielleicht in 100 Jahren<

Da habe ich ja Glück. Wir basteln an Nummer 2 und in der fruchtbaren Zeit "gibt er alles", danach braucht er aber wieder 2 Wochen zum Erholen (und ich habe mich an den vielen Sex gewöhnt) ;-)

Beitrag von montach 18.10.10 - 15:43 Uhr

#liebdrueck

als wir zusammen kamen, war ich 40, er etwas älter - und ich dachte auch, letzte Gelegenheit für ein Kind (wobei ich gar nicht weiß, ob ich überhaupt schwanger werden könnte, denn die Jahre vorher habe ich immer verhütet) und mein Mann sagte anfangs immer ganz großzügig :"du brauchst nicht mehr verhüten, falls es passiert, dann wäre das doch schön, auch in dem Alter noch." Okay, bei dem Pensum und dem Alter ist das jetzt natürlich nicht wirklich aussagekräftig, ob ich schwanger werden könnte oder er überhaupt zeugungsfähig ist ;-) Wenn wir jetzt jeden Tag zweimal in die Kiste hüpfen würden und dann wäre nach 5 Jahren noch nix passiert, dann könnte man vielleicht stutzig werden, aber das Thema ist eh zweitrangig, denn wir stehen beide voll im Beruf und ein Kind ist eigentlich kein Thema mehr.

Beitrag von freeway1 18.10.10 - 14:55 Uhr

so traurig die ganze angelegenheit ist - dein schrebstyl ist köstlich .. würde gerne mehr von dir lesen ...

aber kopf hoch !!! #winke

Beitrag von moni2304 18.10.10 - 19:31 Uhr

Hi,

als ich das mit den Katzen gelesen hba, musst ich grinsen, bei uns ist das nämlich genauso. Hab gestern erst wieder zu meinem Freund gesagt, ich wünsch mir, dass er sich um mich wie um die Katzen kümmert:-D

Mein Freund ist auch nicht so leicht rum zu kriegen, aber damit muss ich mich wohlö abfinden. Er persönlich ist wirklich oft müde von der Arbeit, kommt immer erst um 22:30 Uhr heim, hat nur einen Tag die Woche frei. Dazu hat er ein paar finanzielle Sorgen und nicht wirklich den Kopf frei.
Du solltest ihn auch nicht zu sehr mit dem Thema belagern, sonst kann es passieren, dass du ihn nur unter Druck setzt.

Lg, Moni

Beitrag von montach 19.10.10 - 10:57 Uhr

>>Du solltest ihn auch nicht zu sehr mit dem Thema belagern, sonst kann es passieren, dass du ihn nur unter Druck setzt.
<<

das stimmt! Sage ich nämlich ausnahmsweise wirklich mal was, dann kann man davon ausgehen, dass die nächsten Tage mit Sicherheit gar nix passiert #schmoll

Er ist auch leidenschaftlicher Koch - da kann man sogar auf einen Rinderbraten neidisch werden, wenn man sieht, mit welcher Hingabe er sich dem widmet *g*