Essen um 11 ?????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von helmo 18.10.10 - 13:11 Uhr

Hallo Leute,
hab meine erstes Kind und stille noch voll (4 1/2) Monat. Im letzten Treffen unserer Krabbelgruppe gab es das Thema - Essensrituale. Unsere Hebamme meinte, wenn wir mit dem Mittagsbrei starten, dann immer zwischen 10.30 - 11.00 Uhr, da das wohl der natürliche Rhytmus der Kinder wäre und in der Kita auch um diese Zeit gegessen wird und anschließend ist Mittagsschlaf angesagt. Man soll die Mahlzeiten immer mit der ganzen Familie machen, man muss sich eben auf den neuen Erdenbürger einstellen. Aber Essen um 11???
Wollte dann ab 6 Monat mit der "Fütterung" beginnen, krieg diese Zeit aber nicht in meinem Tagesplan gebacken.
Wie macht ihr das???
Danke für Eure Antworten.
LG Carmen + Phil

Beitrag von nico13.8.03 18.10.10 - 13:15 Uhr

HUHU

Jo so hab ich das bei meinen 1Sohn gemacht aber gab 11-11.30Uhr essen und dann 12Uhr ins Bett(wie in der Kita),so mach ich das bei Ben auch-aber da hatte ich Glück das beide Jungs sich die Zeit auch selber ausgesucht hatten.
Mittag gib es in Kita aber zwischen 11Uhr-11.30uhr;-)
LG niki+ben+nico

Beitrag von marlen77 18.10.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

also davon habe ich noch nichts gehört. Ich denke jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus. Ich werde das später jedenfalls so handhaben, wie ich es für richtig halte und wie es zeitlich passt.

LG

Beitrag von daniela.rose 18.10.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

oh finde ich aber auch etwas früh, ok um halb zwölf oder viertel vor zwölf habe ich auch schon gegessen.
Bei uns im Kiga essen die unter 3 um viertel vor zwölf und die anderen um halb eins. Aber jeder Kiga macht das denke ich auch anders, ok wir haben nur ab 2 jährige, mag wohl daran liegen.

Beitrag von zwillinge2005 18.10.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

soll Dein Kind denn bald in einer KiTa betreut werden?

Unsere Tochter bekommt seid gestern Pastinakenbrei. Heute gab den auch um 10:40 Uhr - aber nur weils ie Hunger zeigte und ich Zeit hatte..... Danch haben wir schön gestilt und dann hat sie geschlafen.

Das heisst aber nicht, dass es den Brei wieder zu genau dieser Uhrzeit gibt. Das nennt sich Beikost. Die Hauptnahrung ist die Muttermilch.

Bei unseren Zwillingen habe ich es damals genauso gemacht. Sobald sie sitzen konnten haben sie mit uns zu den Mahlzeiten am Tisch gesessen und wurde auch gefüttert. Unsere Tochter sitzt jetzt mit uns am Tisch auf dem Schoss und lutscht an einem Löffel.

Du kannst die "Zeiten nur nach Deinem Kind und Deinem Tagesplan legen und nicht nach dem Kindergarten, den Dein Kind irgendwann vielleicht mal besucht.

LG, Andrea

Beitrag von sonne_1975 18.10.10 - 13:29 Uhr

Ich halte es für Unsinn, jedes Kind hat einen eigenen Rhythmus. Bei uns hatten beiden Kinder gegen 13.30-14 Uhr Mittagessen, so passt es uns übrigens auch am meisten.

Wir haben alle Mahlzeiten zusammen, das ist schon richtig, aber die Zeiten sind bei jedem unterschiedlich.

Bei uns ist Frühstück gegen 9-10, Mittag gegen 13.30-14.30 und Abendessen gegen 18-18.30. Ich hole meinen Grossen vom KiGa ab (ohne Mittag, gibt es bei uns nicht) und wir sind erst nach 13 Uhr zu Hause.

Maxim ist recht schnell dazuübergegangen, dass er von 10 bis 14 Uhr durchhält. Am Anfang (6-7 Monate) wurde er noch dazwischen 1 Mal gestillt.

Bei Juri war es damals genau so.

Finde eine Zeit, die euch passt und deinem Baby auch.

Übrigens, nicht ab 6.Monat, sondern mit vollen 6 Monaten.;-)

LG Alla

Beitrag von muffin357 18.10.10 - 13:32 Uhr

also schlafmässig war es tatsächlich so, dass julian es nicht länger als 11 ausgehalten hat und dann müde wurde ... dann gabs für ihn eben essen um 11 -- aber mit 6 monaten muss man sich noch nicht als familie anpassen, find ich, -- erst so ab nem dreivierteljahr/jahr, wenns eben gemeinsam bewusst essen geben soll -- und bis dahin hält dein kind es sicher auch bis dahin aus...

#winke tanja

Beitrag von yanlina 18.10.10 - 13:45 Uhr

Also mein Kleiner kriegt seinen Brei auch gerade um 11, aber das ist, weil er um 11 von seinem Vormittagsschlaf aufwacht und dann Hunger hat. Ausserdem ist das praktisch, weil wir dann danach "einfacher" das Haus verlassen koennen. Wenn er danach Hunger kriegt und wir unterwegs sind trinkt er Milch. Ist weniger aufwaendig als den Brei zu fuettern.

ABER: seit wir mit Breikost vor ca. 2.5 Monaten angefangen haben hatten wir alle Zeiten zwischen 10:30 und 12:30 fuer den Mittagsbrei.

Was ich damit sagen will: es aendert sich eh noch 100 mal und wenn du ihn jetzt nicht fuer bald darauf fuer die Kita vorbereiten muss, dann mach es einfach nach deinem Gefuehl und seinem Verlangen abhaengig.

Viel Spass dabei.

Beitrag von tanzlokale 18.10.10 - 14:24 Uhr

"da das wohl der natürliche Rhytmus der Kinder wäre und in der Kita auch um diese Zeit gegessen wird "

Ich glaube, hier stimmt nur Teil 2 des Satzes.

Wenn man mal überlegt, dass jedes Kind einen anderen Rhythmus hat, so wie auch jeder Erwachsene und auch zu unterschiedlichen Zeiten geschlafen, gewacht, in die Hosen gemacht, gespielt, .... wird, dann kann das eigentlich gar nicht wirklich stimmen. Zwischen 10.30 und 11.00 schläft bspw meine Tochter oft und mir ist nicht so, als hätte sie da Hunger. Im Gegenteil, sie schiebt ihre Mittagszeit immer weiter nach hinten. Es ist übrigens auch nicht jeden Tag gleich...

Ich würde mich da einfach nach meinem Kind richten und nicht nach irgendwelchen angeblichen natürlichen und allgemeingültigen Rhythmen...

Schöne Grüße!