Essensplan vom 1 jährigen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von daniela.rose 18.10.10 - 13:19 Uhr

Hallo,

unser kleiner Mann ist jetzt letzten Monat 1 Jahr alt geworden. Seitdem ist mit Babykram Essen vorbei!!!
Er will alles vom Tisch essen, egal ob gewürzt. Sämtliches Geflügelfleisch, Frikadelle, Bratwurst, Bratkartoffeln, Pürree, Reis, Gemüse. Alles aber blos nicht pürriert. Er kaut auch schon super, ohne Backenzähne.

Seine Morgenflasche lasse ich ihm aber noch, denn die liebt er und das ist mir total wichtig.

Ist das ok, wenn er schon so alles mit isst? Ich kenne das von der Großen überhaupt nicht, die wollte immer ihre Gläschen weiter.

Wie läuft es denn so bei euch...

Beitrag von knueddel 18.10.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

unsere Kleine hat mit 11 Monaten, als wir im Urlaub waren, beschlossen, dass sie nur noch unser Essen haben will.
Ich hatte schon etwas früher angefangen, ihr unser Essen zu geben, allerdings hab ich es für sie nur etwas gewürzt. Ich hab unseres dann nach dem rausnehmen ihrer Portion fertig gewürzt. Ging super, und mit einem Jahr hat sie alles gegessen, nur vom Chili hab ich ihr vorher etwas rausgenommen.
Mittlerweile (sie wurde Dienstag 2 ) isst sie wirklich alles von uns, auch gut gewürzte Sachen, sie mag am liebsten alles, wo Knoblauch mit drin ist.

Du kannst einfach ausprobieren, ob er das Essen so mag und auch verträgt und dann lass ihn essen.
Ich achte nur darauf, dass ich möglichst wenig Salz verwende.

LG Cindy

Beitrag von haruka80 18.10.10 - 13:35 Uhr

Huhu,

mein Sohn begann mit 11 Monaten jeglichen Brei zu verweigern. Ich hab ihn bei uns mitessen lassen, wie sagt mein Mann heute noch: manchmal könntest du aber mal wieder richtig ordentlich würzen:-p(was aber eher daran liegt, dass ich vorher mit Maggi gekocht habe und seit er mitisst alles selbst mache, das ist meist nicht ganz so doll gewürzt).
Ich hab meinen Sohn einfach machen lassen im Prinzip, stelle lieber Gewürze auf den Tisch für uns, wobei sich das mit der Zeit auch immer mehr eingestellt hat. Lass dein Kind mitessen, sei froh, dass ihr die Breizeit so problemlos beenden könnt, gibt ja viele Kinder, die noch lange nur Brei oder Essen mit viel Sauce mögen und man dann doch noch extra kocht.
Mein Sohn ist übrigens 18 Monate und bekommt auch noch ne Morgenflasche, ist halt bei uns n Aufwachritual mit ganz viel kuscheln.

L.G.

haruka

Beitrag von smily23 18.10.10 - 13:45 Uhr

Hi, grüß Dich.

Tobias ist jetzt 13 Monate alt und zum Teil ißt er am Tisch mit (wenn es nicht gerade scharf gewürzt ist) und manchmal gibt es noch Gläschen, aber auch nicht mehr so viele. z.Zt. ist er auf den Geschmack von Salatgurken und Pommes gekommen....und wehe ich geb ihm frische, wenn die alten noch nicht wirklich durchgeknautscht sind...#rofl Suppen aller Art liebt er....#mampf Die Jogolinos für Nachmittags findet er klasse, da ißt er meistens zwei davon#hicks und für Vormittags mag er am liebsten Müsli jeglicher Art, selbst die seiner großen Schwester, Brötchen mit Belag, ohne Belag, Brezeln etc.pp.

Er ist ein guter Esser#mampf - ganz der Papa, aber ein schlechter "Trinker". Außer seiner Milch trinkt er wenn es hoch kommt 50 ml Mineralwasser, alles andere (Tee, Saft o.ä.) verweigert er.

Mein Kinderarzt meinte als er 1 Jahr wurde, ich hätte nun freie Fahrt. Er dürfe alles essen was ihm schmeckt und soviel wie er will, es solle nur nicht zu scharf sein. So und nach dem fahren wir und das ziemlich gut. Die Milch morgens und abends behalten wir bei, auch nachts....#gaehn

LG Smily23 #blume

Beitrag von lady_chainsaw 18.10.10 - 13:47 Uhr

Hallöchen,

klar ist das okay #pro

Mein Sohn hat von Anfang an bei uns mitgegessen - Brei mochte er nicht #augen

Wenn ich sehr würzige Sachen koche, dann teile ich ihm vorher etwas ab - aber ansonsten isst er alles mit #mampf

Allerdings braucht er noch kleine Stücken, denn mit nur 4 Zähnen kommt er nicht weit ;-)

LG

Karen

Beitrag von sasula 18.10.10 - 13:54 Uhr

Hi,

hast du ihn immer mitessen lassen. Man kocht ja in der Regel jeden Tag was anderes. Wie hast du das den gemacht? Auch abends? Wie war es denn ohne Zähne?

Amy ist nämlich nicht so begeistert von dem Brei.

Suse

Beitrag von lady_chainsaw 18.10.10 - 15:00 Uhr

Hallo Suse,

er hat halt immer 1 - 2 Löffelchen abbekommen, wenn wir gegessen haben. Er hatte keine Probleme, dass alles "durcheinander" war #mampf

Gerne auch Gurke, Möhre oder Apfel in handlichen Stücken - die wurden aber eher gelutscht als gegessen ;-)

Brot in kleinen Stücken ging prima, Reis mit Soße sowieso - inzwischen hat er sich zum Suppenkasper gemausert :-) Aber auch Nudeln werden sehr gern gegessen.

Hauptnahrung ist allerdings immer noch die Milch, ob aus Brust oder Flasche ist ihm egal - er braucht es zum Einschlafen oder halt auch mal zwischendurch.

Doch zum Frühstück 1/2 Toast schafft er durchaus, ebenso eine kleine Portion zum Mittagessen. Abends gibt´s sowohl Brot als auch Käse oder Fleischwurst. Kann man ja alles schön mit dem Gaumen zerdrücken, bzw. die zahnlosen Kauleisten schaffen das auch schon.

LG

Karen

Beitrag von sasula 18.10.10 - 16:58 Uhr

HI,

danke dir!!

LG Suse

Beitrag von lotta12 18.10.10 - 22:42 Uhr


Hi,
klar, kann er so gut wie alles essen.

Nur scharf gewürzte Speisen, auch Sachen mit Mayo, Bratwust und scharf gebratenes Fleisch nicht.
Alle Sorten gekochtes Gemüse und Beilagen sind empfehlenswert.

Wenn ihr mal etwas Außergewöhnliches eßt, kannst du ihm auch mal eine Puddingsuppe oder einen Griesbrei geben.

Gleich angewöhnen: nur ungesüsste Tee´s oder Wasser.

LG#winke