Warum will sie einfach nicht einschlafen??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sternbiene 18.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo,
unsere Tochter wird am Mittwoch 6 Monate alt.

Sie war noch nie ein super Schläfer, aber seit etwa drei Wochen geht es mir extrem an die Nerven, dass ich bald nicht mehr kann.

Morgens schläft sie mit Mühe und Not manchmal eine halbe Stunde, wenn dann nur in der Wippe. Ich glaube sie schläft durch Zufall ein. Beim Fläschen trinken gehen dann die Augen zu.

Mittags essen wir Brei und bisher haben wir es immer so gemacht: Essen, umziehen (SChlafsack frische Windel), Zimmer dunkel machen und auf meinem Schoß Tee trinken. Dabei ist sie dann eingeschlafen.
Klappte immer. Jetzt will sie nicht mehr trinken und drückt sich von mir weg. In den Schlaf wiegen und dabei durchs Zimmer laufen, klappt nur bedingt. Es dauert eben ewig. Manchmal brauchen wir bis zu 30min. um einzuschlafen. Im Bett selbst schläft sie nie ein. (Konnte sie aber mal!)

Abends ist es noch schlimmer. Wenn sie müde wird, bekommt sie auf dem Arm ihr letztes Fläschen. Danach wird gschriehen, geweint das volle Programm.
Bei uns im Bett mag sie auch nicht mehr einschlafen.
Klappte sonst auch.

Sie kämpft oft, obwohl sie hundemüde ist, bis zu 2 h dagegen an.

Was hat sie nur? Was kann ich machen?

Achso, Bauchtrage geht auch nicht. Bauchtrage hasst sie.

Beitrag von dawn79 18.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,
hört sich so an, als ob Deine Tochter in dem berühmten Wachstumsschub angekommen ist, in dem fast alle Babys nicht mehr gut einschlafen usw. ;-) Es wird einfach schwierig, abzuschalten, wenn man soooo viel erlebt, so viel Neues sieht etc.
Ich kann Dir nur empfehlen, keinen "Terz" zum Schlafen zu machen. Lass sie doch "zufällig" einschlafen, das ist doch das Beste. Versuch es nicht mit Zwang und sie muss doch jetzt schlafen usw. Sonst machst Du einen Kampf draus, der Euch beiden nicht gut tut. Versuch Dir gezielt Momente frei zu nehmen, so dass Du nicht drauf warten musst, bis sie schläft, um selbst mal etwas Ruhe zu haben.
Zum Einschlafen in dem Alter kann ich Dir Tragetuch / Tragehilfe am Rücken empfehlen. Vorne mögen es viele Babys in dem Alter nicht mehr. Aber am Rücken bist Du nicht so aufs Baby fixiert und hast die Hände frei. Verlege bewusst Aufgaben, die mit Umhergehen verbunden sind, in diese Zeit des Einschlafens (Staubsaugen, Aufräumen, Abstauben, Einkaufen, spazieren gehen...). Vielleicht ist Deine Tochter am Rücken auch nicht gleich ruhig, damit musst Du rechnen. Aber Du kannst ja einschätzen, ob und wie lange das ok ist. Und Du bist ja da. Meistens ist es gut, nicht zu viel herum zu probieren, da werden die Babys nur noch unruhiger.

Alles Gute!