Sorry ich nochmal. Verunsichert!!!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacqueline81 18.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo,

lese immer häufiger das einige hier noch 8 Mahlzeiten bei ihren kleinen Frühchen haben. Wir wurden mit 6 Mahlzeiten entlassen mit dem Vermerk auf die Kinder zu hören. Im Kh haben sie etwa 80ml getrinken und zuhause kamen sie die 1. Tage auch alle 4 Std. . Aber mitlerweile triinken sie mind. 90ml, bis 130ml. Und schlafen so immer häufiger 5 Std.. Vorallem nachts. Daher haben sie nur noch 5 Mahlzeiten. Ist das jetzt schlimm? Soll ich sie wecken? Ich meine so holen sich schon was sie brauchen.

LG
Jacqueline

Beitrag von twix08 18.10.10 - 16:07 Uhr

Hi,

als wir entlassen wurden hatten wir 7-8 Mahlzeiten. Mittlerweile sind es 5.
Ich richte mich da nach den Beiden ! Manchmal trinken sie nur 70ml pro Flasche und dann wieder 170-200ml. Unsere Zeiten sind so ca. 7-8.30 Uhr, 11-12 Uhr, 15Uhr, 18Uhr, 21.30 Uhr. Mal ne halbe Stunde mehr mal weniger......
Nimmt man die Empfehlungen (1/6 des KG) würden meine Mäuse viel zu wenig trinken..... Ich habe mir zur Sicherheit eine Babywaage gekauft und wiege beide regelmäßig. Das Gewicht geht stettig hoch - also werden sie wohl genug essen ;-)

Ich würde sie Nachts nicht wecken - sie finden jetzt ihren eigenen Rythmus.
LG
Steffi

Beitrag von karupsel 18.10.10 - 20:33 Uhr

Hallo Jacqueline,

unser Sohn kam damals mit 1950g und 44cm bei 36+1 auf die Welt. Im Krankenhaus hat er kaum getrunken und nach nicht einmal zwei Wochen konnten wir ihn trotzdem mit nach Hause nehmen#huepf
Wir wurden damals auch mit 6 Mahlzeiten entlassen, aber zu Hause änderte sich mit einmal alles. Er trank viel mehr als im Krankenhaus und nach drei Wochen waren wir auch nur noch bei fünf Mahlzeiten. Die Zeit dazwischen hat er immer nur geschlafen:-( Das ging das erste Vierteljahr so! Nur schlafen, essen, schlafen, essen...
Trotz allem hat er rasant schnell an Gewicht und Größe zugenommen. Er ist zwar bis jetzt kein Riese (3 Jahre und 92cm, 13 kg), aber das sind Mama und Papa auch nicht.

LG Karupsel

Beitrag von anatoli 18.10.10 - 21:55 Uhr

Hi,
unsere sind entlassen worden , da bekamen sie im 4 Stunden Rythmus ihre Flasche. Diesen haben wir auch übernommen. Nachts haben wir uns anfangs sogar den Wecker gestellt. Aber nach und nach haben sie vor allem nachts länger geschlafen. Haben uns dann an ihren Rythmus angepasst. Relativ schnell brauchten sie Nacht nur noch eine Mahlzeit und nach 3 Monaten haben sie um 11 die letzte flasche bekommen und dann bis 6 oder 7 durchgeschlafen. Du siehst das schon richtig. Sie nehmen sich was sie brauchen. Mach dir da keine Gedanken
LG
Anatoli