Angst es nicht zu Packen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilith0411 18.10.10 - 14:31 Uhr

Hallo ich gehöre nun zu euch mein Sohn kam am 14.10.10 zuhause in der 27+4ssw spontan zur welt nun liegt er auf der frühchen intensiv aber das ist so weit weg von uns eine auto fahrt 45min ich kann ihn doch nicht alleine lassen und nur 2 mal die woche zu ihm gehen er ist doch so stark und atmet ganz ohne Hilfe er hat 930 gramm wer kann mir da weiter helfen

Beitrag von jessie86 18.10.10 - 14:56 Uhr

Zuhause?
was war denn das ihrs es nicht in die klinik geschafft habt??


Can kam 27+3 und war auch 45 min-60min autofahrt weg ich bin jeden tag hin egal wie gings nicht mit dem auto bin ich mit dem zug das kam gsd nur 1x vor du kannst bei der KK anrufen und dir einen Fahrtkosten antrag schicken lassen Die im KH wissen auch bestimmt darüber bescheid


Beitrag von lilith0411 19.10.10 - 12:23 Uhr

hier der geburtsbricht daraus kannst es glaub ich gut lesen http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=2853844

Beitrag von -catwoman- 18.10.10 - 15:06 Uhr

gibt es denn keine möglichkeit als begleitperson im kh zu bleiben? ich war bei meiner maus... ich konnte ohne sie nicht nach hause gehen.

Beitrag von babea007 18.10.10 - 15:06 Uhr

Hallo

Warum kam er zuhause? ging es so schnell?
Unsere kleine is 32+0 gekommen und wir fahren leider auch nur alle 2 tage hin weil wir noch 2 kinder haben und mein mann arbeitet und wir erst umgezogen sind und in der wohnung noch viel gemacht werden muss.
Soll doch alles schön sein wenn meine maus kommt, damit ich viel zeit habe.
Mir fehlt es auch total schwer nicht da zu sein :(.
Ich hatte bei der KK wegen fahrtkosten gefragt die meinten sie übernehmen das nicht :(.
ich weiß wie es dir geht man fühlt sich schlecht nicht an der seite seines baby zu sein.

Liebe Grüße

babea mit justin und leila an der hand und Finja im KH

Beitrag von babea007 18.10.10 - 15:22 Uhr

Achso hatte noch vergessen zu schreiben das unsere maus 120 Km (hin und Zurück) weit weg liegt.

Beitrag von turbokristel 18.10.10 - 19:34 Uhr

Mein Sohn lag auch 50km (einfache Strecke) weit weg und ich bin JEDEN Tag gefahren (vier Monate lang) - manchmal sogar zweimal (wenn ich zwischendurch einen Termin hatte). Du kannst bei der Krankenkasse wegen den Fahrtkosten fragen. Ansonsten kannst du sie auf jeden Fall bei der nächsten Steuererklärung angeben - da bekommst du ordentlich was zurück!

Also ich hoffe, dass dies überhaupt deine Frage war#gruebel.

Grüße

Kristin + Lukas (26+0, 520g)

Beitrag von zagora 18.10.10 - 21:10 Uhr

wow... ich habe gesehen das du mit deinen 23Jahren schon 4Kinder hast da ist es siche schwer alles unter einen Hut zubekommen...
Alles Gute für dich

Beitrag von billy38 18.10.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

erst mal herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann #blume

Mein Sohn lag 110 km entfernt in einer Kinderklinik und ich bin jeden Tag hingefahren um Ihm seine Muttermilch zu bringen. Manchmal auch zwei mal am Tag. Es ist sehr wichtig das du deinen Sohn täglich besuchst und mit ihm kuschelst. Er braucht das !

Meine Krankenkasse hat die Fahrtkosten übernommen. Die Ärzte in der Klinik bescheinigen es dir, aber nur wenn du Muttermilch täglich bringst. Stillst du?

Ansonsten kannst das über den Lohnsteuerjahresausgleich zurück holen.

Ich wünsche Euch alles Gute weiterhin #klee

PS: Was ich mich frage #kratz : Ist das echt möglich in dieser SSW zuhause zu entbinden ? Müssen so Kleine nicht sofort beatmet werden ?#gruebel
Mein Sohn hätte das nicht überlebt. Er musste sofort versorgt und beatmet werden. Aber vielleicht machen zwei Wochen doch so viel aus #gruebel

Mfg B.

Beitrag von turbokristel 18.10.10 - 21:48 Uhr

Vielleicht ist es ja zu Hause unter "Aufsicht" eines Notarztes geboren worden #gruebel

Beitrag von billy38 19.10.10 - 11:04 Uhr

Nur so kann ich mir das erklären und auch vorstellen!#gruebel

Beitrag von geralundelias 19.10.10 - 11:24 Uhr

Im Geburtsberichte Forum hat sie geschrieben, dass der RTW erst später da war ;-)

Beitrag von lilith0411 19.10.10 - 12:08 Uhr

er kam alleine ohne hilfe der geburtsbericht ist eingestellt unter Marek-Simon 14.10.2010

Beitrag von schanina 19.10.10 - 14:27 Uhr

Huhu!

Erst einmal wahnsinn das dein Kleiner das trotz den Umständen so gemeistert hat! Wir haben damals im KH ein Zimmer zur Verfügung gestellt bekommen! Es ist unheimlich wichtig das du viel bei deinem Sohn bist! Besorge dir auch am Besten über deine KK eine Hauhaltshilfe, die dich auch mal unterstützen können und auch sich vielleicht mal um deine anderen Kinder kümmern können!

Viel Glück weiterhin für den Kleinen!

LG, Nina