Nochmal zum Elterngeldantrag...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von simerella 18.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo zusammen,

habe es erst jetzt geschafft nochmal in die Diskussion reinzuschauen...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2853507

weiß nur, dass unser Steuerberater uns dazu geraten hat, weil man auf diesem Weg höhere Bezüge bekommt...ob das stimmt kann ich erst sagen, wenn wir das okay vom Amt haben und das zieht sich grade so richtig schön hin, weil mein Mann selbständig ist. Vielleicht liegt es dann auch daran, dass sich die Bezüge verändern, dass weiß ich nicht.

LG,
simerella.

Beitrag von hailie 18.10.10 - 15:05 Uhr

Ich habe mich diesbzgl. bei beiden Kindern informiert, es geht nicht so wie du es planst.

Beruflich hatte ich das auch so gelernt.
Aber du kannst es hier gerne nochmal posten, wenn du deinen Bescheid erhalten hast.

LG

Beitrag von simerella 18.10.10 - 18:41 Uhr

Hm, dann bin ich ja mal gespannt...zumindest hoffe ich, dass die das akzeptieren, dass mein Mann die ersten beiden Monate nimmt, die letzten beiden wären für uns eher ungünstig.

LG,
simerella.

Beitrag von hailie 18.10.10 - 21:02 Uhr

Wann dein Mann EZ nimmt ist völlig egal. Er bekommt seine zwei Partnermonate.

Allerdings wirst du nicht bis zum 14. Lebensmonat Elterngeld bekommen.
Du hast Anspruch auf 12 Monate Lohnersatzleistungen. Da du Mutterschaftsgeld erhälst, fallen schon mal zwei Monate weg. Bleiben 10 Monate Elterngeldbezug für dich, also 3.-12. LM.

LG