lange reisen(auto) 4 wochen vor ET?erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimaa 18.10.10 - 15:01 Uhr

hallo mädels..

meint ihr das is noch machbar?
mein freund will über weihnachten und so zu seiner
familie inne schweiz (wir aus berlin /wäre so 37.ssw)
und er will gerne mit dem auto fahren.. ca. 9 std

habt ihr sone langen fahrten schon gemacht so kurz vor ET?

oder meint ihr lieber lassen!?

lg

Beitrag von baby-no-2 18.10.10 - 15:06 Uhr

Sind das nur 9 Std???

Ist schwer, weil halt keiner weiß, was in 2 Monaten ist...

Könnt Ihr das nicht spontan ausmachen?

Wenns mir gut gehen würde, würde ich fahren.

Vielleicht vorher noch mal mit Gyn/ oder Hebei drüber sprechen.



LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside(30.SSW)

Beitrag von happy79 18.10.10 - 15:45 Uhr

Hallo,

ich bin in der 35/36. ssw wir sind letztes Wochenende auch eine Strecke von knapp 500km (einfach) gefahren. Freitags hin und gestern zurück.

Das lange sitzen kann auf die Dauer schon recht anstrengend werden, später würde ich es auch nicht mehr machen wollen.

Ich habe es abhängig von meiner Verfassung gemacht, mir ging es gut ausreichend Pausen (meistens Pipipausen) und kein Stau. #zitter .

Wie gesagt ein bequemes sitzen ist etwas anderes, als im Auto.
Überleg es Dir, wenn Du es Dir zutraust, ansonsten eher nicht.

LG

Beitrag von bigxen 18.10.10 - 22:24 Uhr

Ich bin in meiner letzten SS in der 37. Woche eine weite Strecke gefahren. Es war Sommer und ich habe starke Wassereinlagerungen bekommen auf der Hinfahrt war es noch ganz ok, aber auf dem Fest war ich dann total fertig. Am nächsten Tag sind wir zurück, puh ich hab gedacht meine Füße platzen und wir hatten auch noch keine Klimaanlage (Ende Juli) naja es war schon schlimm. Außerdem war da doch immer die Angst, dass es doch losgeht...
Ich würde es nicht mehr machen. Aber ich denke wenn man sich wirklich viel Zeit nimmt und vllt. einen Zwischenstop mit Übernachtung einlegt und es auch ok für dich wäre woanders zu entbinden, dann geht es schon. Ich hatte vorher die Geburtskliniken des Zielortes rausgesucht plus Anfahrtswege :)
Meine Hebamme sagte damals es ist kein Problem,wenn ich es mir zutraue und ich ein gutes Gefühl habe. Wir haben uns dann erst kurz vor der Abreise entschieden und haben das unseren Freunden vorher auch gesagt, damit wir nicht unter Druck entscheiden müssen.