Kann denn niemand mehr was dazu schreiben? :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schatzi2005 18.10.10 - 15:15 Uhr

Sorry das ich noch mal schreibe, aber ich hab nur eine Antwort bekommen. Und es beschäftig mich ziemlich.#schmoll

Kennt sich denn niemand mehr aus? http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2856417

LG schatzi + Bauchprinz 29ssw#verliebt

Beitrag von sweetstarlet 18.10.10 - 15:15 Uhr

sry, meine antwort hast ja ;-)

Beitrag von schatzi2005 18.10.10 - 15:18 Uhr

Ja ich weiß, danke#winke

Aber wäre schön, wenn doch noch jemand anderes seine Erfahrungen geben könnte. Aber wir kennen uns ja schon aus dem Kiwu Forum :-p


LG und danke #liebdrueck

Beitrag von sweetstarlet 18.10.10 - 15:21 Uhr

stimmt #aha

Beitrag von nanunana79 18.10.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich denke auch, das es mit Schonung wieder zurück gehen kann. Du solltest halt möglichst die Füße still halten.
Wenn es sich gar nicht aufhalten lässt würde man denke ich zu diesem frühen Zeitpunkt einen KS machen.
Aber ich denke, das sind Fragen die Du mit Deinem FA klären solltest.

LG

Beitrag von kringelbaby 18.10.10 - 15:20 Uhr

hab auch mal geantwortet

Beitrag von pueppi87 18.10.10 - 15:24 Uhr

Die würden auf alle Fälle untersuchen, ob du eine Infektion hast und versuchen (sofern alles mit dem Kind in Ordnung ist) die Geburt noch um weitere 48h aufzuhalten, weil du sehr wahrscheinlich die Lungenreife bekommen würdest. (DIe 1. Spritze sofort, die 2. Spritze 24h später) Weil die Lunge am meisten Probleme bei so einer frühen Geburt machen würde. Wenn du eine Infektion hast, würden sie gucken, ob sich das aufs Kind übertragen hat und du würdest antibiotika bekommen.

Beitrag von ddchen 18.10.10 - 15:25 Uhr

Also ich bekam damals eine Cerclage um den MuMu in der 28. Woche damit dieser nicht aufgehen konnte, wie weit dieser offen war weiss ich allerdings nicht mehr, ist 13 Jahre her

Zudem bekam ich Partusisten gegen Wehen

Ins KH musste ich jedoch nie da ich noch die ruhe zu Hause hatte da es die erste SS war.

Entfernt wurde der ring dann wieder in der 36. Woche, und trotz allem kam meine Tochter erst genau auf ET

Denke wenn dein Befund noch andersweitig behandelt werden müsste wie cb eine Cerclage ect, dann wäre das auch passiert

In welchen Zeitabständen wird denn bei dir kontrolliert?

Bei mir wurde letzte Woche auch schon wieder eine GMH verkürzung auf 2,5 cm mit beginnender Trichterbildung festgestellt, muss mich aber erstmal nur viel schonen und Magnesium nehmen

Den nächsten Termin habe ich dann nächste Woche

Also, viel schonen, dann wird das schon alles gut gehen#liebdrueck

LG
Andrea

Beitrag von schatzi2005 18.10.10 - 15:31 Uhr

Hab am Donnerstag wieder fa Termin, werde aber denke ich direkt ins KH gehen, fühle mich da besser beraten. Da mein fa bei der letzten VU erst gar nicht über US nach dem mumu schauen wollte, sondern nur auf Bitten von mir hin. Ich musste ihn darauf hinweißen, das der mumu ja schon eine Woche vorher verkürzt war.... hätte ich ihn nicht darauf hingewiesen, hätte er auch nicht geschaut und ich wüsste davon auch nichts. Erst im KH haben sie richtig danach geschaut...

Magnesium nehme ich. Bin mal gespannt was dann im KH raus kommt. Aber was wäre wenn der mumu wirklich komplett verstrichen wäre, da kann man den Ring ja nicht mehr legen oder?#zitter


LG und danke#winke

Beitrag von 2009babywunsch 18.10.10 - 15:27 Uhr

Erstmal keine Sorgen machen, das ist ganz wichtig.

Ich hatte in der 27SSW den selben Befund wie du. Ich hatte einen Nierenstau und eine Schlimme Viereninfektion. Mein GMH war bei 2,1cm und 3 Tage später sogar auf 1,6cm .Ich lag 1 Woche im Krankenhaus und wurde mit 1,68cm in der 28SSW nach Hause entlassen. Musste aber versprechen brav im Bett zu liegen.
Ich lag dann noch weitere 3 Wochen zu Hause im Bett und der GMH hat sich wieder aufgebaut auf 3,8cm. Seitdem muss ich mich viel schonen, lieg aber nicht nur im Bett. Der Trichter hat sich jetzt auch zurück gebildet.

Bin jetzt in der 35SSW und mir geht es gut. Ich glaube die Maus würde wohl nicht vor der 41SSW kommen, wenn ich nicht nen KS Termin in der 39SSW hätte!

Also mach dir nicht zu viele Sorgen. Mit Sorgen macht man das alles noch schlimmer. Du musst einfach dran glauben, dass alles gut wird!

Drück dir fest die Daumen!!! Viel Glück!!

Beitrag von alcibie 18.10.10 - 15:28 Uhr

Hallo,
also ich hatte vor knapp 9 Jahren in der 24. Woche wehen. Der Hals war verkürzt und der MuMu fingerdurchlässig. War dann eine Woche im Krankenhaus am Wehentropf. Absolute Bettruhe (nicht mal auf Klo durfte ich) dann bekam ich eine Cerclage ( Muttermund wurde unter PDA zugenäht) Danach noch eine Woche im Krankenhaus. Danach musste ich alle Woche zum Arzt Kontrolle und jede Woche hieß es was anderes. Die eine Woche ihr Kind kommt bald und die andere wieder alles ok. Schonen musste ich mich die ganze restliche Zeit. Leichter gesagt als getan hatte ne 22 Monate alte Tochter zuhaus. 3 Wochen vor ET wurde die Naht aufgemacht und ich hatte sofort wieder wehen. 2 Wochen vor Termin ließ ich meinen Jungen holen. Hatte ständig über stunden wehen und dann wieder nichts. Muttermund war inzwischen schon 4cm offen.
Schon dich, wenn es irgendwie möglich ist.
Jeder Tag ist wichtig.
Noch eine schöne zeit wünscht dir und deinem kleinen
Alcibie

Beitrag von kikra02 18.10.10 - 15:32 Uhr

Wenn dich das so sehr beschäftigt, was ich verstehen kann, dann ruf bei deinem FA an. Bitte um einen schnellen Termin oder vielleicht kann er dich auch nach der Sprechstunde zurückrufen, dann kannst es telefonisch besprechen. Meine FÄ macht das.
Mit Schonung kann Trichter und GMH sich schon wieder erholen. Aber das heißt halt wirklich nur aufs Klo und wieder ins Bett. Bei dem Befund musste meine Cousine sogar ins KH. Will dir keine Angst machen, aber du wolltest Meinungen/Erfahrungen dazu. Hattest Du denn Wehen spürbar oder im CTG? Dann bräuchtest du evtl. Wehenhemmer oder zumindest mal hochdosiert Magnesium.
Bei einem BS in der 30.SSW gibt es auch kein Schema F. Auf jeden Fall gibt es die Lungenreife-Spritze. Wenn Du keine Wehen hast wird man wahrscheinlich versuchen das Baby noch zu halten. Du bekommst Antibiotika und man wird engmaschig deine Entzündungswerte im Blut kontrollieren (natürlich alles nur noch stationär!). Wenn du ansteigende Entzündungswerte hast, werden die sehr wahrscheinlich das Baby holen.
Wenn Du Wehen hast wird der Krüml bei BS wahrscheinlich nicht aufzuhalten sein. Dann geht es ab in KRS. Einer spontanen Geburt steht aber generell nichts im Wege, es sei denn dem Baby geht es nicht gut.
Soweit meine Infos.

Lg und alles Gute, v.a. das Krümelchen noch lange in Untermiete ist.#klee

Beitrag von flipsa 18.10.10 - 15:37 Uhr

Hallo,

Gebärmutterhals bildet sich bei viel Schonung zurück.
Ich hatte das 2 Mal bei meiner letzten ssw und habe mich viel geschont, niochts heben, viel liegen ect.

Da dein Mumu schon weich ist, würde ich mich an deiner Stelle wirlich jetzt schonen. Man kann mit einem weichen Mumu noch einige Wochen durchhalten oder aber auch nicht.

Eine Freundin von mir hatte 3 Wochen lang einen Geburtsreifen Befund (Mumu 3cm geöffnet und Gebährmutterhals komplett verstrichen).
Und dann kam erst das baby!

Also schone dich und dann wird das Würmchen noch ne Weile drin bleiben!!

Auf deine Fragen habe ich allerdings keine Antwort. Ob das baby bei Blasensprung geholt werden würde?? Keine Ahnung, vorstellbar wäre es.

Lg, Flipsa

Beitrag von luther 18.10.10 - 16:47 Uhr

Hallo,
das muss alles noch gar nichts heißen! Bei mir haben sie in der 33. Woche auch einen verkürzten GMH festgestellt mit beginnender Trichterbildung. Also krank geschrieben und Schonung! Eine Woche später alle 5 min Wehen, GMH wieder einen cm kürzer, Trichter größer, weiter geschont. Und jetzt bin ich schon bei 37+1, der GMH bleibt im Moment bei 1,2 cm und der Mumu ist immer noch zu, obwohl er seit Wochen weich ist. Und ich habe nicht immer gelegen, bin zum Essen und zwischendurch mal aufgestanden...
Jetzt wäre er kein Frühchen mehr und wir werden immer ungeduldiger :-)
Also mach Dir erstmal nicht soviel Sorgen, ich kann Dir zu einem eventuellen Blasensprung auch nichts sagen, aber man kann auch mit verkürztem GMH und weichem Mumu lange durchhalten! Und wer weiß, ob wir nicht trotz allem noch übertragen? #augen Meine Hebamme legt dafür nicht mehr die Hand ins Feuer... ;-)
Alles Gute Dir - (und selbst wenn es bald los geht... mein Neffe kam mit 1300 in der 30. Woche auf die Welt und ist kerngesund!)
LG, Luther