Stromschlage bei 2 Jähriger gestern und nu das Frage???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von perlchen1985 18.10.10 - 16:08 Uhr

Hallo Zusammen..

Meine Kleine ist 2 3/4 jahre alt wird im Februar 3 jahre alt.

Gestern Nachmittag packte sie in eine Steckdose mit Ihren Mittelfinger, hat eine Kleine Weiße Verbrennung sind darauf hin dann gleich in Örtliche Krankenhaus gefahren,

Dort die Aussage des Arztes.. Sie hat nicht abbekommen wird schon alles inordnung sein..

Der Arzt hat sich die kleine nicht einmla angeschaut... Noch nicht mal die Weiße minimale Verbrennung auf die ich Ihn hingewiesen hatte..

Ok dann bin ich nach Hause und hab mit meinen Vater Telefoniert, dieser meinte sobal auffälligkeiten sind gleihc nochmal ins KH...
Bis um 1 Uhr heute Nacht war alles Ok, dnan fing sie mit Durchfall und Kotzerei an, habe daran gar nicht mehr an den Stromschlag gedacht..


Die ganze Nacht wach gewesen weil immer wieder Kotzerei und durchfall..Mein vater meinte dann Heute morgen das kann sein das sie nun einen Magen- Darm Infekt habe und er seie sich sicher das das nicht vom Stromschlag komme..
Habe sie dann heute Mittag von 12 Uhr bis 15 Uhr schlafen gelegt weil sie sehr erschöpft war..

Nu stand sie eben auf macht einn Munteren eindruck gab ihr ca 200ml Apfelsaft zu trinken und 5 Min später kam alles wieder raus..
Habe ihr Vomes Zäpfchen gegeben..

Habe schon gegoogelt aber nicht weiter darüber gefunden..
Kinderarzt hat zu und Vertretung ist auch nicht da..

Nun meine Frage was meint ihr kann das wirklich nen Magen-Darm Infekt sein?Dafür spricht ja der Apfelsaft auswurf..??
Oder sollte das doch noch mit den Stomschlag zu tuen haben?

Und habt ihr ein paar gute tipps vieleicht was sie im Magen drinne behalten würde??


Ich bedanke mich bei euch im Vorraus...

LG Kim

Beitrag von prisma1234 18.10.10 - 16:57 Uhr

Hallo,

also Durchfall und Brechen würde ich ja jetzt auch nicht unbedingt mit dem Stromschlag in Verbindung bringen sondern eher Magen-Darm.

Aber auf jeden Fall sollte deine Tochter richtig untersucht werden, nach dem Stromschlag, wenn sie schon eine weiße Stelle hat, hat sie ja auch was abbekommen.

Ich würde zu einem Arzt fahren oder in ein anderes Krankenhaus, aber vielleicht hat ja heute auch ein anderer Arzt Dienst und du hast mehr Glück.

War der Strom auch rausgeflogen?

LG

Beitrag von germany 18.10.10 - 17:00 Uhr

Hallo,

ich denke auch es ist ein Magen-Darm Infekt. Gib ihr trockenes Brot, Zwieback oder eine Banane bzw. geriebenen Apfel das stopft. Zu trinken ungesüßten tee (Pfefferminztee z.B.) oder Wasser.


Wegen dem Stromschlag hätte ich mich nicht so abwimmeln lassen, ein EKG über Nacht hätte sein müssen, denn ein Stromschlag kann auch Stunden später noch zu Herz-Rythmusstörungen führen.

Ich hoffe du machst die Steckdosen jetzt kindersicher und wenn noch irgendetwas auffälliges sein solte, sofort ins Krankenhaus.


Gute Besserung deiner kleinen


lG germany

Beitrag von perlchen1985 18.10.10 - 17:46 Uhr

Huhu war eben bei einen sehr netten Arzt...

Habe ihn dan auch nochmal drauf angesprochen wegen den Strom schlage er war sehr nett hat alles abgehört und siehe da nichts weiter.. Zum Glück..

Und wegen den Durchfall.. und den Brechen er kann bis dato nichts weiter dazu sagen hat Magen und Darm abgehört.. hört sich alles gut an keine aufälligkeiten...Ist alles in der Norm..

Habe nochmal Vomex aufgeschrieben bekommen und was gegen den durchfall..

Sie ist so ja auch fit.. nur eben die beiden sachen... hoffe die nacht wird ein wenig ruhiger...
Und sie kann sich ausruhen.. Lasse sie erst einmal die woche ausse Kita..
Hab das der grossen gesgat und ihr spruch gleich..
" Wenn jolina nicht mitkommt dann bin ich Traurig" Voll SÜSS..

Bin froh das alles gut ist und danke für eure Antworten...

Wünsche euch noch einen wundervollen und Schönen Montag...

LG Kim ( 15SSW #verliebt) und Jolina 2Jahre und Yasmin 3 Jahre an der Hand

Beitrag von inajk 18.10.10 - 17:57 Uhr

Moment... wenn man mit einem Finger in eine Steckdose fasst, KANN man keinen Stromschlag kriegen. Kindersicher oder nicht...
Also: Durchfall/Kotzen muss natuerlich ganz normal behandelt werden, und das war's.

LG
Ina

Beitrag von dentatus77 18.10.10 - 18:07 Uhr

So, und woher weißt du, dass die Steckdose intakt war?
Und woher kommt dann deiner Meinung nach die Verbrennung am Finger?
Liebe Grüße!

Beitrag von perlchen1985 18.10.10 - 18:26 Uhr

Huhu Ina..

doch Leider bekam sie einen Stromschlage.. die Verkleidung ist kaputt nen teil davon.. eigentlich können se da nciht dranne kommen weil da die Waschmaschine dranne hängt... aber irgendwie hat sie es geschafft... und sie hat defenitiv einen Stromschlag bekommen... das meinte der Arzt eben auch nochmal das ist ne deutliche verbrennung durch Stromschlag..

Bin aber froh das nichts weiter ist und alles inordnung ist...

P.s

leider hatte ich vergesen das eben zu erwähnen mit den stück an der steckdose ab... bitte verurteilt mich nicht gleich.. ich weiß das war mein Fehler und mache mir natürlich auch meine gedanken darüber wie ich nur so unvorsichtig sein kann... aber haben den schaden an der dose gleich behoben und sowas wird uns niemal mehr passieren...