Antrag auf Elterngeld bitte Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von elimausi 18.10.10 - 16:18 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin gerade am verzweifeln...
Bin am ausfüllen des Eltergeldantrages und wllte gerne mal von euch wissen zu dem Punkt
-Bezugszeiträume bestimmen...
Zum ankreuzen Bezugszeitraum vom 1. LM bis 12. LM
und da drunter
- oder andere Bezugszeiträume:
vom____ LM bis ___LM
?????
Ich möchte gerne Elterngeld für 2 Jahr beanspruchen! Geht das? Überall lese ich nur vom 1 bis 12 LM (14 LM)
Muss ich da vom 1 bis 24 LM angeben um 2 Jahre Geld zu bekommen?
Und wenn ja, ab wann gerechnet beginnen diese 24 Monate?

Danke euch #winke

Beitrag von anyca 18.10.10 - 16:31 Uhr

Du hast nur Anspruch bis zum 12. Lebensmonat, kannst das Geld aber splitten (also die Hälfte später auszahlen) lassen.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 18.10.10 - 16:53 Uhr

Hallo,

du hast vom Ende der Mutterschutzfrist bis zum 1. Geburtstag deines Kindes Anspruch auf Elterngeld in Höhe von 67 % des Durchschnittseinkommens der letzten 12 Monate.

Wenn du für zwei Jahre Elterngeld haben möchtest wird der Betrag lediglich in Etappen ausgezahlt - das heißt, du bekommst insgesamt nicht mehr Geld.

Falls du nach den zwei Jahren definitiv wieder arbeiten gehen willst ( also dann nicht für ein zweites Kind direkt im Anschluß Elterngeld beansprucht werden soll), dann würde ich nur für ein Jahr beantragen und die Hälfte des Geldes anlegen. Da kommst du in der Regel besser weg, denn erstens schluckt die Steuer viel wenn dein Mann arbeitet und zweitens kannst du dann immerhin noch ein paar Zinsen einstreichen.

Wenn ihr aber ein zweites Kind innerhalb der zwei Jahre wollt, dann beantrage 24 Monate, denn dann kannst du wieder reguläres Elterngeld (also aus deinem Verdienst vor der Elternzeit) beantragen - sonst bekommst du dann nur den Mindestsatz falls du dazwischen nicht wieder gearbeitet hast.

Ich weiß, total kompliziert. Bin für das zweite Kind geschlagene vier Stunden an dem Antrag gesessen. Machst du ihn online? Denn da bekommst du immer Ausfüllhilfen angezeigt ;-)

Viele Grüße
Ina

Beitrag von betty-1980 18.10.10 - 19:05 Uhr

Bei Bezugszeitraum gibst Du 12 Monate an, dann kommt irgendwo noch die Frage nach dem Auszahlungszeitraum. Da musst Du dann 24 Monate eintragen.

LG

Beitrag von susannea 18.10.10 - 22:32 Uhr

Bezugszeitraum ist 1-12. Du kansnt irgendwo doppelte Auszahlungszeit ankreuzen.