Und nun ? ? ?

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von felicitas-23 18.10.10 - 17:40 Uhr

Hallo an alle,

nun mein Problem ist folgendes habe bei einer Userin was gekauft und ihr auch sofort das Geld überwiesen.... Nach fast einer Woche kam eine Nachricht dass das Geld eingegangen ist und sie die Ware versandfertig macht.... #huepf

Nach gut über einer Woche fragte ich nach ob sie es schon geschafft hat weg zuschicken.... NIX..... Nochmal gefragt.... NIX.... öffentlich gefragt.... Schau sie meldet sich und versicherte mir es gleich noch los zu schicken.....

Warten..... Warten....

Nachricht geschrieben... NIX.... Ich schrieb sie wieder an und meinte das ich es vollkommen verstehen würde wenn was mit ihren Kindern wäre oder so aber irgendwann würde auch mal meine Geduld am ende sein.
Oh schau an, das Paket wäre total Kaputt zu ihr zurück gekommen und sie würde mir das Geld zurück überweisen, auch eine Entschuldigung war dabei (*toll* - kann ich mir auch nix von kaufen). Ja das nun auch schon wieder eine Woche her und das ganze läuft nun mittlerweile schon gute 4-5 Wochen so....

Was soll ich den nun machen, hab nur ihre Bankdaten. Komme ich da irgendwie an ihre Adresse??? Muss ich erst zum Anwalt oder zur Polizei....
Ich meine es kann wirklich immer etwas dazwischen kommen, grad wenn man Kinder hat aber man kann doch mal kurz bescheid geben oder so....

Würde mich über hilfe freuen.....

GLG Feli #schmoll#heul

Beitrag von nila76 18.10.10 - 18:01 Uhr

Hallo Feli,
hat sie Dir denn das Geld zurücküberwiesen? Oder wartest du darauf auch noch? Das konnte ich jetzt nicht ganz rauslesen.

Ansonsten würd ich ihr eine definitive Frist (Datum, Uhrzeit z.B. Fr. 22.10. 24h) setzten, bis dahin muss das Geld auf deinem Konto sein. Ansonsten würde ich gleich am Montag ab zur Polizei.

Ich hatte das selbe Problem mal bei einem Tausch. Meine Sachen waren weggeschickt, aber ich habe nix bekommen. Mails über Mails geschrieben, keine Reaktion. Also hab ich ihr eine letzte Frist gesetzt. Diese hat sie verstreichen lassen. Am nächsten Tag bin ich zur Polizei habe Anzeige erstattet.
Etwa 2 Wochen später kam ein Paket bei mir an, mit den gewünschten Sachen, und einem Schreiben, ich solle doch bitte meine Anzeige zurücknehmen.
Geht in Betrugsfällen aber nicht (hätte ich auch nicht gemacht), da sich die Staatsanwaltschaft damit beschäftigt.
Einige Wochen später rief dann mal die Polizei aus ihrem Ort bei mir an, ob ich mit zum Vorfall äußern könnte. Hab dann natürlich wahrheitsgemäß angegeben, dass die Sachen mittlerweile (insgesamt 3 Monate später) angekommen sind.

Ich hatte noch den Vorteil, ich kannte ihre Adresse.
Aber für die Polizei, bzw. die Staatsanwaltschaft ist es auch kein Problem, ihre Daten rauszubekommen.
Ich hatte damals bei der Polizei angegeben, dass ich bescheid bekommen möchte, wenn es ein Urteil gibt (bzw. wenn das Verfahren eingestellt wird). Ich habe leider nichts bekommen, entweder läuft das Verfahren noch oder es wurde mir einfach nicht mitgeteilt. Ist letztendlich auch egal.

Viel Glück
LG Nicole

Beitrag von felicitas-23 18.10.10 - 18:08 Uhr

Hey Nicole,

es ist mittlerweile schon die 2 Frist und die läuft Mittwoch aus, kein Geld und keine Ware bis heute... Wie schon gesagt es kann wirklich immer was dazwischen kommen aber man kann sich doch mal kurz melden.....

Bin da echt enttäuscht das man sowas macht, mensch wir sind doch alle Erwaschene Menschen, man kann über alles reden und findet immer ne Lösung aber wenn man dann so dreist Belogen wird oder man nicht mal mehr ne Anwort bekommt muss man mit Anzeige ect. eben leben....


LG Feli

Beitrag von nila76 18.10.10 - 18:46 Uhr

Tja, eigentlich sollte man meine, dass man über alles reden kann, aber leider gibt es eben doch genügend hier oder auch auf anderen Plattformen die meinen, fröhlich vor sich hin betrügen zu können. Leider kommen sie damit auch nur allzu oft durch, denn es drohen zwar viele mit Anzeige und Polizei, aber letztendlich gehen die Wenigsten tatsächlich auch hin. Dabei ist es egal, ob es um 5 oder 500 € geht.
Vielleicht wird das erste Mal die Sache eingestellt, wenn sich aber Anzeigen über eine Person häufen, auch wenn es nur "Klecker"-Beträge sind, irgendwann wird dann eben das Verfahren nicht mehr eingestellt.
Darum kann ich immer allen nur raten..geht doch echt zu Polizeit. Es kostet eine halbe Stunde Zeit, mehr nicht.
Am besten alles was man hat an Schriftverkehr, persönlichen Daten usw. gleich mitnehmen, das erspart hinterher Rennerei!
Schreib ihr, dass die Frist Mittwoch ausläuft, du gehst am Do Anzeige erstatten wegen Betrug. Und dann die Sache durchziehen!
Viel Erfolg!
Gruß Nicole

Beitrag von moni66 18.10.10 - 18:03 Uhr

Hallo
ich glaube schon dass man über die Bankdaten die Personalien rausbekommt, Polizei auf jeden Fall.
Ich würde ihr drohen eine letzte Frist und dann Anzeige erstatten.
War es versicherter Versand
Wer war es denn, sage es gerne, dann sind andere gewarnt.
Wer sich sowas leistet, da braucht man auch keine Rücksicht mehr zu nehmen finde ich
LG
und viel Glück
Moni

Beitrag von kaltesherz0907 18.10.10 - 19:00 Uhr

unerheblich obs vers. Versand war. Das Paket kam ja nie an!

Beitrag von covertheroad88 18.10.10 - 18:07 Uhr

Schreib den Namen mal öffentlich bitte!
Es gibt hier leider einige Useirnnen bei denen das Masche ist und wo am Ende aber dnan doch die Ware kommt!

LG Cessa

Beitrag von lefteri 18.10.10 - 18:50 Uhr

mit den bankdaten von ihr kannst du ne anzeige machen, die polizei bekommt damit die adresse raus,
irgendwann bekammen wir auch das geld dann

Beitrag von kaltesherz0907 18.10.10 - 18:59 Uhr

wenn das Paket kaputt war, war ja nicht die Ware kaputt.

Warum hast du ihr nicht geschrieben, sie solle bitte nochmal neu verpacken / versenden?

mit den bankdaten kannst du zur Polizei und Anzeige erstatten. Die finden die Adresse raus.

Um welchen Betrag ging es?

PS: du kannst natürlich auch direkt zum Anwalt, der setzt dann ein schreiben auf und verdient gut dran, denn die Anwaltskosten muss SIE zahlen. (lohnt sich je nachdem um welchen betrag es ging....)

----ich würde ihr einfach nochmal schreiben, ne Frist setzen, verstreicht die, geh zu nem Anwalt, oder eben direkt zur Polizei.