Hautarzt hier? Viell. jemand Erfahrungen m. d. Langzeiteinnahme von...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von che-raya 18.10.10 - 18:35 Uhr

Cetirizin?

Hallo,

ich wollte mich mal umhören ob hier jemand Erfahrungen mit der Langzeiteinnahme von Cetirizin hat. Ich nehme diese Tabletten (Cetirizin 10mg) bereits seit etwa 8 Jahren täglich, davor nur "saisonbedingt". (ich leide fast das ganze Jahr an Neurodermitisschüben)

Ich habe diese Tabletten auf Anraten meiner Frauenärztin während der Schwangerschaft auch genommen. Zur Zeit habe ich leider keinen zuverlässigen Hautarzt, bin aber auf der Suche.

Hat hier jemand diese Tabletten schonmal über einen längeren Zeitraum genommen?

Ich frage weil ich im Moment keine mehr habe (seit 2 Tagen) und ich sofort in der ersten Nacht gekratzt habe.
Außerdem schlafe ich seit 2 Tagen kaum.

Nun machen diese Tabletten ja auch müde. Kann das mit dem "Entzug" zusammenhängen? (den der Körper wahrscheinlich durchmacht?)

Vielen Dank im Vorraus

CR


Beitrag von corinna2202 18.10.10 - 19:37 Uhr

hi

ich versteh nicht wieso du jetzt mit den tabletten aufhörst, die bekommt du auch so in der apo ohne rezept und wenn die darauf bestehen dann verlang einen einsatzschein, auch der ha verschreibt dir so ein antihistaminikum.
klar kommen die symptome sofort nach absetzen wieder da das medikament keinen spiegel im blut aufbaut. ich rate dir das medi wieder zu nehmen... entzugserscheinungen gibt es bei citrizin eigentlich nicht ausser das die symptome wieder zurückkehren :-(

lg corinna

Beitrag von che-raya 18.10.10 - 20:00 Uhr

Hallo Corinna.

Ich habe im Moment keine mehr.
Das ist das erste Mal in dieser langen Zeit das ich einfach "geschludert" habe und nicht früh genug welche nachgekauft habe.

Ich hatte Freitag die letzte, dachte ich hätte noch nen Riegel, dem war aber nicht so.

Heut mittag hab ich sie dann in der Apo bestellt und morgen sind sie da.
Einfach so aufhören werde ich sicher nicht, allein wegen der symptome.

Na, verschrieben bekommt man die Tabletten ja sowieso nicht :(

Liebe Grüße
CR

Beitrag von corinna2202 18.10.10 - 20:20 Uhr

hi

hast du schon mal eine apfelessig-kur probiert für deine neurodermitis schübe? es ist so banal und sooooo erfolgversprechend. täglich 2 el apfelessig 1el honig und nach belieben wasser dazu und trinken. die betroffenen hautstelllen mit in apfelessig getränkte wattepads betupfen eine wohltat du wirst sehen! normalen apfelessig aus dem supermarkt kriegst du um 1 euro die flasche ...

lg und alles gute corinna

Beitrag von angi05 18.10.10 - 20:32 Uhr

Hallo,

ich nehme Cetirizin fast genauso lange wie du...

Habe letztens meinen Hausarzt darauf angesprochen (denn früher waren die ja mal Rezeptpflichtig).

Er hat einen allgemeinen Bluttest gemacht, da bei langer Einnahme ein Problem mit den inneren Organen auftreten "kann".

Es war alles in Ordnung und er meinte ich kann es erstmal weiter nehmen.

Fühle mich auch nicht wohl dabei, aber ohne geht es an den meisten Tagen eben nicht:-(

Die Schlaflosigkeit ist keine Entzugserscheinung, ich kann immer schlafen auch wenn ich die Tabletten mal nicht nehme.
Es wird mit dem Juckreiz zusammenhängen (oder mit der Psyche, weil du weißt, du nimmst grad keine??)

Alles Gute
Angi05