PCO und unfruchtbar *wein*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rosi84 18.10.10 - 18:39 Uhr

hallo ihr lieben,

ich muss mal meinen frust von der seele schreiben.
seit 2 jahren weiß ich, dass ich pco habe, musste aber meinen kinderwunsch wegen einem neuen job noch bei seite schieben.
nun bin ich seit ca. 3 monaten im kinderwunschzentrum und meine werte sind auch nicht besser geworden.
vor 4 wochen hat sich mein freund auch testen lassen und was haben wir als ergebnis bekommen?
UNFRUCHTBAR *wein*

nun sind da zwei unfruchtbare menschen und wollen ein kind haben :-(
der arzt hat so viel mit zahlen um sich geworfen, dass ich euch das gar nicht alles wieder geben kann, ich weiß nur, dass seine spermien so schlecht sind, dass wir nicht um eine künstliche befruchtung drum rum kommen und auch hier liegen unsere chancen bei nur 20 %!

hat jemand erfahrungen damit gemacht?

könnte nur heulen!
ich meine, klar kann das klappen, aber ich finde das alles so unfair!!!!

und ich habe auch gelesen, dass das so teuer sein soll, gerade wenn man nicht verheiratet ist.
ausserdem habe ich angst, dass so sehr an unserer beziehung zerrt!

und was wenn das nicht klappt?
hat jemand von euch schonmal an adoption gedacht oder das sogar gemacht?
ich mache mir 10000 gedanken und gehe daran noch kaputt....

Beitrag von geotina 18.10.10 - 18:48 Uhr

Komme mal zu dir und drück dich ganz fest #liebdrueck . das sind Diagnosen die keiner braucht und sich keiner wünscht.... Mein Freund hat ein schlechtes Spermiogramm vor ca 4 Jahren gehabt, ob sich da noch was verschlechtert hat wissen wir nicht und testen wir auch erst im kommenden Jahr, aber da meine ES normal kommen... stimmt wenigstens eine Seite... es tut mir leid, dass du das nicht behaupten kannst#liebdrueck

Leider kann ich dir dazu nichts sagen wie es mit den weiterführenden Schritten aussieht, weil wir uns frühestens nächstes Jahr damit auseinnander setzen müssen, wenns nicht klappt... #schwitz
Ich glaube in der Sparte "Fortgeschrittenen Kinderwunsch" sind die Experten, die dir weiterhelfen können... frag mal da nach, da weiß sicher jemand Rat! #liebdrueck

Gebt euren Traum nicht einfach auf, ich drücke euch fest die Daumen, dass ihr es schafft!!!#liebdrueck#pro#klee

Beitrag von ju.ra. 18.10.10 - 18:49 Uhr

das tut mir sehr leid für dich.... ich kann mir nur annähernd vorstellen wie du dich jetzt fühlst...

hier wirst du auf alle fälle tröstende worte erhalten....

viel helfen kann ich nicht, ich denke nur das ihr unverheiratet auch keine chance auf adoption habt... #kratz

wollt ihr die künstl. befruchtung in angriff nehmen?

Beitrag von lichterglanz 18.10.10 - 18:57 Uhr

Hallo,

Ach Mensch - ich drücke Dich erstmal ganz doll. Und ich möchte wirklich sagen, dass es mir sehr sehr Leid tut. Denn gleich zwei so Diagnosen zu haben ist echt die Hölle und ich kann das nur annähernd nachfühlen. 20% sind wirklich nicht viel.
Über Adoption habe ich auch keine Infos. Aber ich wünsche euch alles alles Gute für euren Weg und das ihr euren kleinen Engel bekommt, egal auf welchem Weg!

Ich kann echt nur sagen, dass es mir Leid tut und ich euch alles Gute wünsche!

Liebe Grüße
Lichterglanz

Beitrag von rosi84 18.10.10 - 18:59 Uhr

hallo und danke für die lieben worte.

also ich will kinder, bzw. bin froh, wenn ich irgendwann ein gesundes kind bekomme kann.

in 3 wochen haben wir wieder einen termin für eine neue spermaprobe und bei mir für neue hormon und blutwerte.
da ich momentan fleißig am abnehmen bin, müss das regelmäßig gemacht werden, weil meine insulin werte wohl auch nicht so dolle sind.
klar kommt ne künstliche befruchtung in frage, aber ich finde das leben ist so ungrecht!
wir haben uns letztes jahr ein haus gekauft mir zwei kinderzimmern und nun können wir die nicht"füllen"
und ich habe angst, dass die KB nicht klappt und wir wieder enttäuscht sind.
zudem ist mein schatzi 16 jahre älter als ich und ich weiß nicht wie chancen auf eine adotion sind, selbst wenn wir verheiratet sind (was für nächstes jahr geplant ist, so hoffe ich zumindest ;-))
also dann wäre er so mitte 40. *seufz*

das leben ist ja sowas von kompliziert :-(

Beitrag von sannchen1984 18.10.10 - 19:00 Uhr

Hey

Fühl dich erstmal gedrückt!
Das ist natürlich eine harte Diagnose.

ABER geb nicht auf.

Für die künstliche Befruchtung musst du mindestens 25 sein und verheiratet sein. Dann übernimmt die KK 50% derKosten.
Sonst zahlt ihr alles.

Ich stecke mitten in der ersten künstlichen Befruchtung und so schlimm ist es nicht. Klar, die ersten Schritte sind komisch, aber man gewöhnt sich dran.

Am besten meldet ihr euch mal in einer Kinderwunschklinik und lasst euch beraten.

Und im Forum "fortgeschrittener kinderwunsch" sind viele, denen es genauso geht. Da kannst du Fragen steleln und fast alle antworten total lieb.

;-)

Beitrag von rosi84 18.10.10 - 19:03 Uhr

hallo,

also im kinderwunschzentrum sind wir ja schon angemeldet.
aber ich stehe jedesmal unter schock wenn ich da rausgehe und anschließend fallen mir immer 1000 sachen ein, die ich da vergessen habe :-(

wie läuft denn so eine künstliche befruchtung ab?
also wie langed dauert sowas und was muss man beachten?

Beitrag von kitty307 18.10.10 - 20:29 Uhr

Och man. Fühl dich gedrückt.#liebdrueck
Schreib dir alle Fragen für das Kiwu-Zentrum auf und zum Termin nimmst du den Zettel mit. So vergißt du nichts;-)
Bei dem Freund einer Bekannten ist das SG auch total schlecht. der soll jetzt operiert werden. Die wollen gucken ob der Samenleiter überhaupt richtig durchgängig ist und falls nicht, soll der durchgängig gemacht werden. Wie das läuft kann ich dir leider nicht sagen.
Ich drück dir die Daumen, das ihr eure Kinderzimmer füllen könnt.

Liebe Grüße
Kitty

Beitrag von rosi84 18.10.10 - 20:35 Uhr

hallo kitty,

danke für deinen beitrag.
also das mi t dem zettel ist eine sehr gute idee.
kannst mal sehn wie ich durcheinander bin, dass mir selber sowas nicht einfällt :-(
ich hab eben mal unserer termine angeguckt.
mein schatz muss nächste woche schon die nächste probe abgeben und die woche darauf haben wir wieder einen termin zusammen.
bin echt nervös, was dann rauskommt ....

Beitrag von kitty307 18.10.10 - 20:57 Uhr

Ich drück dir gaaaaaaaaanz doll die Daumen.
Meine Schwester hat auch PCO und die haben jetzt nach 1 Jahr üben erstmal eine Pause eingelegt und orientieren sich Beruflich neu.

Liebe Grüße

Beitrag von poobear 18.10.10 - 20:58 Uhr

Nicht weinen... les mal meinen beitrag von 2008!!

Fuehl dich #liebdrueck, meine kleine kroete ist mittlerweile 18 monate alt!


und wunder geschehen doch!!!
von poobear - 20.08.08 - 15:04h
Hallo an alle mitleserinnen!!

Ich bin schon seit einer ganzen weile hier bei urbia, kinderwunsch seit 2005. Bis auf vereinzelnte fragen/Antworten/meinungen war ich die ganze zeit eine active mitleserin!

Hier zu meiner geschichte, in der wunschklinik haben wir erfahren das ich PCO mit Insulin resistenz habe, mein mann hat nur 1-3% normal geformter . Uns wurde gesagt das es sehr, sehr schwierig sein wird auf dem normalem wege schwanger zu werden, also haben wir als erstes eine IUI machen muessen, die erfolgslos war. Da wir das geld nicht so rum liegen hatten fuer eine IVF versuchte ich dem 'gutem rat' vieler leute zu folgen und einfach mich nicht darauf zu versteifen schwanger zu werden... ein jahr spaeter und nichts hat sich getan!

Dann hab ich aufgegeben und es akzeptiert erstmal keine kinder zu haben, mich kopf ueber in die arbeit gestuertzt, mit freunden ausgegangen, getrunken, spass gehabt und siehe da.... donnerstag habe ich erfahren das ich in der 6ten woche schwanger bin !!!

Ich weiss maedels, das wenn es bei uns mit diesen vorausseztungen geklappt hat, wird es auch bei jeder einzelnen von euch eines tages, wenn der zeitpunkt am schlechtesten (ein kleiner witz !!) ich meine am besten is, klappen!!!

Kopf hoch! ich hoffe ich konnte einige die hier schon seit einer seeeehr langen zeit mit dabei sind helfen!


Beitrag von siem 18.10.10 - 21:07 Uhr

hey, kopf hoch

bei mir waren zwei von vier ssten auch durch künstliche befruchtung.
ein stern und eine tochter. auch die tochter meiner schwägerin, die tochter meiner freundin und der sohn derer freundin sind so entstanden. es gibt sooo viele die diesen weg gehen, sie reden nur nicht alle darüber.
und letztentlich ist der weg doch egal, solange das ergebnis stimmt. und wenns klappt, war es den weg auf jeden fall wert.
heutzutage können die ärzte mit icsi und hormonen so vielen zum wunschkind helfen.
im übrigen haben wir nach dem sternchen und unserer ersten tochter noch eine tochter und ein sternchen spontan bekommen. und dass, wo wir vor knapp 6 jahren noch angst hatten niemals eigene kinder zu bekommen.
jetzt wissen sie wenigstens wie sie euch helfen können. schlimmer wäre es doch, wenn ihr die nächsten 3 jahre noch ohne ärztliche hilfe es versucht hättet und immerwieder enttäuscht werdet. also raus aus der sackgasse und einen neuen weg zu eurem wunschkind einschlagen. auch wenn dir der weg momentan noch fremd vorkommt.
alles liebe

siem

Beitrag von shakiraa 19.10.10 - 00:02 Uhr

hallööööööööööö

ich wollt dir nur einen weg zeigen der auch zu schaffen ist und zwar der meiner tante!
sie hatte 5jahre ein kinderwunsch gehabt und is nicht zum fa gegangen weil sie immer gesgt hat es fruchtet schon!
aber immer und immer wieder wurde sie enttäuscht!
gaanz viel Kummer,Sorgen und Schlaflose Nächte!
aber dan der schock pco+sperma sehr sehrschlecht!
dan die künstliche Befruchtung beim 2 mal hat es einfach geklappt mit hilfe von Arzten!
sie hat sogar nch 3 jahren ihr 2 kind auch per künstliche Befruchtung bekommen und ist heute überglücklich!
also Kopf hoch das schafft IHR auch!
Ihr musste ganzzz viel Kraft, Gedult und gaaanz viel Vertrauen in die Ärzte haben dan klappt es auch bei euch!

drücke dichganz fest!