Hoffe ihr könnt mir helfen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschmami-bina 18.10.10 - 19:03 Uhr

Hallo Mädels!
Ich habe vorhin schonmal im Forum "Baby-Vorbereitung" geschrieben.

Ich würde mal gerne wissen welche Anträge ich besorgen muss, was man vor der Geburt schon erledigen kann und wo ich diese Anträge bekomme!

Und.... was für Möglichkeiten die werdenden Väter haben. Habe mal was von Elternteilzeit gehört... was würde das bedeuten? Wie viel weniger Gehalt würde er dann bekommen?

Fragen über Fragen ...man o man!! Hoffe es sind ein paar Erfahrene Mädels da, die mir helfen können!!

Hatte vor ein paar tagen schonmal einen Threat zu dem Thema gelesen, unter dem sehr hilfreiche Antworten standen. Den finde ich aber leider nicht mehr.

:-(

Lg, Bina... die sehr dankbar über zahlreiche Antworten ist!

Beitrag von pegsi 18.10.10 - 19:09 Uhr

Was Du vor der Geburt vorbereiten kannst: Alle Anträge. Einfach noch das Geburtsdatum offen lassen. ;-)

Kindergeld, Elterngeld (Elternzeit wirste ja sicher vorher schon erledigt haben), Mitteilung an den Arbeitgeber. Falls Du im Krankenhaus entbindest, wirst Du da sicher auch gleich die Geburtsurkunden bekommen.
Was genau Du mitschicken mußt und vor allem, woher Du die Anträge bekommst, ist nach Bundesland (und Familienstand) verschieden. Da müßtest Du dann verraten, aus welcher Ecke Du kommst, damit Du Erfahrungen abgreifen kannst.

Was Elternteilzeit für Männer angeht: Mein Mann hat auch Elternzeit genommen und in der Zeit teilzeit gearbeitet. Eine andere Variante kenne ich nicht.

Beitrag von wunschmami-bina 18.10.10 - 19:14 Uhr

Also, ich komme aus der Nähe von Aachen und bin noch nicht verheiratet!


Wie ist das denn mit dem Mutterschutzgeld?
Geht das über den Arbeitgeber oder die Krankenkasse??!!??

Oh Gott ich bin so unwissend :-(

Meine Kollegin, die jetzt in MuSchu gegangen ist hat mir so ne Angst gemacht.
Ich müsste schon sehr Früh damit anfangen usw. ..

Hat mir immer irgendwelche Namen (von Anträgen) um den Kopf geschmissen mir aber nie was dazu erklärt...trotz nachfragen!

Beitrag von pegsi 18.10.10 - 19:22 Uhr

Was den Mutterschutz angeht: Du bekommst von Deiner Ärztin rechtzeitig vorher einen Zettel, den Du ausfüllen und der Krankenkasse schicken mußt. Dann bekommst Du auch Dein Geld pünktlich. Ich mußte bei der Großen jedenfalls nicht drauf warten.

Woher sollst Du das alles auch wissen? ;-)

Wenn Du nicht verheiratet bist, der Papa aber auch irgendwie mit drinhängt, dann brauchst Du mehr Papiere als verheiratete Paare. Bin jetzt nicht sicher was, weil wir vorher schon verheiratet waren. Außerdem lebe ich in Berlin.

Es gibt hier aber sicher auch Aachener, die Dir melden können, wie das bei Euch ist!

Beitrag von stuffu 18.10.10 - 19:26 Uhr

Schau mal hier!

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/aemter-checkliste

Hoffe das hilft dir. Kein Stress! So schlimm ist das nicht. Hab einfach alles schon fertig ausgefüllt zu Hause liegen und dann flutscht das schon!

LG, Steffi 15ssw+ Lauro(2) an der Hand