PCO und unfruchtbar :-(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rosi84 18.10.10 - 19:05 Uhr

Hallo.
Ich habe den Beitrag schon im Forum Kinderwunsch geschrieben, aber da haben mir die lieben Mädels geschrieben, dass ich hier vielleicht mehr Hilfe/Rat bekomme ....


hallo ihr lieben,

ich muss mal meinen frust von der seele schreiben.
seit 2 jahren weiß ich, dass ich pco habe, musste aber meinen kinderwunsch wegen einem neuen job noch bei seite schieben.
nun bin ich seit ca. 3 monaten im kinderwunschzentrum und meine werte sind auch nicht besser geworden.
vor 4 wochen hat sich mein freund auch testen lassen und was haben wir als ergebnis bekommen?
UNFRUCHTBAR *wein*

nun sind da zwei unfruchtbare menschen und wollen ein kind haben
der arzt hat so viel mit zahlen um sich geworfen, dass ich euch das gar nicht alles wieder geben kann, ich weiß nur, dass seine spermien so schlecht sind, dass wir nicht um eine künstliche befruchtung drum rum kommen und auch hier liegen unsere chancen bei nur 20 %!

hat jemand erfahrungen damit gemacht?

könnte nur heulen!
ich meine, klar kann das klappen, aber ich finde das alles so unfair!!!!

und ich habe auch gelesen, dass das so teuer sein soll, gerade wenn man nicht verheiratet ist.
ausserdem habe ich angst, dass so sehr an unserer beziehung zerrt!

und was wenn das nicht klappt?
hat jemand von euch schonmal an adoption gedacht oder das sogar gemacht?
ich mache mir 10000 gedanken und gehe daran noch kaputt....

Beitrag von darismama 18.10.10 - 19:53 Uhr

Liebe Rosi,
lass dich mal drücken#liebdrueck! Glaub ich dir, dass du traurig bist.
Die Diagnose hatten wir auch damals. Wir haben trotzdem 6 ICYX s und eine IVI gemacht, leider alles erfolglos. Jetzt haben sie herausgefunden, dass man den Samen mit einer Antibiotika- und Cortisontherapie wieder bewegungsfähiger machen kann. Es gibt schon einige Studien darüber. Danach bin auch ich ss geworden ( leider 32. SW Totgeburt). Also, nicht die Flinte ins Korn werfen, erkundigt euch mal ganz genau nach den Möglichkeiten. Bei uns hatten sich auch 2 blinde zusammengefunden und doch hat es nach Jahren dann geklappt. Und daran übern wir jetzt auch wieder weiter- nicht den Mut und die Hoffnung aufgeben- ihr seid noch so jung.
Viele liebe Grüße Meike

Beitrag von bella7510 18.10.10 - 19:58 Uhr

Hallo Rosi...
das hört sich wirklich nicht so gut an. Ich fürchte, ich kann dir keine hilfreichen tipps geben.
ich selbst bin ebenfalls PCO-Patientin und hab lange an mir rumdoktorn lassen. Nun lass ich alles erstmal laufen und greife auf alternativ-medizinische Dinge zurück, was mir weitaus besser bekommt.
Mein mann ist allerdings fit.

Ich weiß nicht inwieweit man bei euch vielleicht auch Rat in der Naturmedizin finden könnte. Ich finde das Kinderwunschforum von Birgit Zart wirklich empfehlenswert!

Es hilft mir deutlich weiter, als irgendwelche clomifentabletten oder sonst was für therapien. Hier wird einfach auch auf ganzheitliche Sicht eingegangen.

ich selbst beschäftige mich derzeit mit dem Thema Pflegekind. Mein mann und ich sind sehr offen dafür und das nimmt eben auch einiges an Druck, weil wir immer wissen "wir werden irgendwann kinder haben"
Alles was Kosten usw betrifft, kann ich dir nicht sagen. ich hab mich von dieser sicht der dinge im moment erstmal verabschiedet.
ich hoffe du erhälst noch andere Beiträge, die dir wirklich weiter helfen können;-)

Alles liebe und viel erfolg weiterhin#paket

Beitrag von clazwi 19.10.10 - 07:10 Uhr

Hallo Rosi,

wir haben eine Adoptivtochter und eine Pflegetochter. Als wir uns für Adoption entschieden haben, waren wir etwa im selben Alter, in dem Du jetzt bist.


Was die Voraussetzungen betrifft, kannst Du Dich hier mal durchwühlen:

http://bunterunde.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50&Itemid=61

Fragen dazu gerne auch an mich ;-).

Lieber Gruß,
Claudia