Pechvogel

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von teaandfruit 18.10.10 - 19:19 Uhr

Hallo ,

ich glaube mein Sohn entwickelt sich langsam zu einem Pechvogel, ich hoffe nicht!!!!

In der Schule kurz nach der großen Pause sitzt er noch bei einem Schulkameraden auf dem Tisch, der gibt ihm einen Stoß und mein Sohn fällt auf die auf dem Boden liegende Brotzeitdose eines anderen Kameraden. Tja das Ding war kaputt. Der Lehrer verlangte von ihm Ersatz der Dose. Haben wir dann auch gekauft.

Gestern war er zu einem Kindergeburtstag eingeladen und die ganzen Kinder fuhren in ein Kinderland mit riesigem Indoorspielplatz. Auf dem Nachhauseweg im Auto kitzelt ihn ein anderes Kind, mein Sohn reißt die Arme hoch und haut einem anderen Sitznachbarn die Brille von der Nase...auch kaputt. Haben den Schaden heute der Versicherung gemeldet.

Ich hoffe, die Pechsträhne ist nun vorüber und ich danke euch fürs Zuhören..

LG
Susanne

Beitrag von corinna2202 18.10.10 - 20:38 Uhr

hi

aller guten dinge sind 3 und dann ist es erst vorbei :-)

also stell dich drauf ein eine sache kommt noch ;-)

lg corinna

Beitrag von teaandfruit 18.10.10 - 20:59 Uhr

oje, da hoffe ich mal, dass du trotzdem Unrecht hast:-D


LG

Beitrag von .nefur. 18.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo Susanne,

ich finde es nett, dass ihr das alles reguliert. Aber hier ist ja tatsächlich keine Absicht und offenbar auch eine Teilschuld von anderen dabei.

(Brotzeitdose auf dem Boden?, ein anderer stösst ihn.)


Naja, ich hoffe, ihr seid da bald raus.

Beitrag von teaandfruit 18.10.10 - 20:58 Uhr

Kann nur besser werden, oder schlimmer gehts immer? Nein, dann lieber die erste Variante



LG

Beitrag von parzifal 19.10.10 - 09:25 Uhr

Im ersten Fall wundere ich mich, dass der Lehrer Ersatz von Eurem Sohn verlangt, obwohl hierfür kein Grund bestand.

Beitrag von teaandfruit 19.10.10 - 10:19 Uhr

Das hat mich auch gewundert und er hat mich auch angerufen. Der Mitschüler behauptete seine Brotzeitbox wäre im Ranzen gewesen.

Mein Sohn sagte, die Box lag auf dem Boden. Vom Gestoßen werden wusste der Lehrer gar nichts und er sagte, er fragt mal nochmal nach. Außerdem hätte er keine Zeit um Detektiv zu spielen. AHA!

Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen und um Diskussionen zu vermeiden, kaufte ich eine neue Box.

Beitrag von parzifal 19.10.10 - 13:01 Uhr

Wenn der Lehrer sich schon soweit aus dem Fenster lehnt und einen Schüler zu Schadensersatz auffordert (was überhaupt nicht seine Aufgabe ist) muss er sich schon mindestens den Schuh anziehen Detektiv zu spielen.

Aufgrund der Stellung des Lehrers und Angst vor Nachteilen werden nämlich viele zahlen auch wenn kein Grund besteht.

Beitrag von teaandfruit 19.10.10 - 13:09 Uhr

Da hast du vermutlich recht, ich ging den bequemeren Weg und habe bezahlt.

Die Frage ist doch, was wäre passiert, wenn ich nicht bezahlt und auf Aufklärung gedrängt hätte?


Außerdem wollte ich nicht,wie du schon erwähnt hast, dass meinem Sohn dadurch Nachteile entstehen.