Spritzen in die Gelenke, Erfahrungen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amalka. 18.10.10 - 19:47 Uhr

Guten Abend, ich wollte euch fragen, ob jemand von euch Spritzen in die Gelenke bekam ?

Wenn ja, was war es für ein Medikament ? In welche Gelenke ? wie lange hat es gehalten ? Musstet ihr dafür stationär aufgenommen worden sein ? Wer hat es gemacht ?
Wart ihr danach schmerzfrei oder um wie viel prozent wurde der Schmerz reduziert ?

LG Krtecek

Beitrag von krompi 18.10.10 - 20:10 Uhr

Hallo!

Ich musste das mal machen lassen! ich hab eine Arthrose II-ten Grades in beiden Kniegelenken und bekam die Knorpelflüssigkeit gespritzt, weil mein Körper diese nicht selbst produzieren kann.

Ich bekam 2 Injektionen pro Knie, immer im 2-Wochentakt. Man konnte nicht beide mitmal machen, weil sich das Zeug erst verteilen muss und man dann gar nicht mehr laufen könnte (so ist wenigstens eins Knie halbwegs einsatzbereit gewesen)
Die Injektion ist sehr, sehr unangenehm, da will ich dir keiine Illusionen machen. Aber man weiß ja wofür man sich das antut!
Ich kann dir leider nicht mehr sagen, wie das Zeig hieß, es ist schon 4einhalb Jahre her und seit dem brauchte ich zum Glück noch nicht wieder eine Anwendung! Auf jeden Fall war Hyaloronsäure drin.

Ganz billig ist das auch nicht, 500 Euro kosteten mich die Spritzen die nicht von der Kasse getragen wurden, weil es sich nicht um ein Medikament sondern ein Medizinprodukt handelt!

Ich habe dann Dona genommen und bin dann auf die hier umgestiegen: http://www.megavitalshop.com/index.cfm?shopcontent=/cfm/einzelartnr.cfm&shopparam=shopartnr=105770&shopid=718-10577001 .. die gibts für ca. 6 Euro bei Rossmann oder DM (man braucht nur eine täglich).
Ich bin damit sehr gut gefahren, wie gesagt, ich brauchte seit dem keine neue Injektion, obwohl man mir prophezeit hat, dass ich die Prozedur min. ein mal im Jahr wiederholen muss.

Machen lassen habe ich das in einem Gelenkzentrum /Spezialpraxis in Berlin. Wenn du aus der Nähe bist, würd ich noch mal genau gucken, wo das war.

Ich komme nun gut klar, sage zwar immer "Knie hätte ich keine" ;-) und benutze sie demnach auch nie zum Hinknien, aber man lernt damit umzugehen und zu vermeiden, was schadet!

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!

LG

Krompi

Beitrag von amalka. 18.10.10 - 20:28 Uhr

Liebste krompi,

ich wollte schon, dass dieser Beitrag gelöscht wird..wow, toll das du dich gemeldet hast. Also es geht doch, dass es auch funktionieren kann. Wahnsinn.

Ja, ich wäre froh, ,wenn du mir sagen könntest, wo es dir reingespritzt wurde.

Lieben Dank, Amalka

Beitrag von krompi 19.10.10 - 11:02 Uhr

Hallo!

Die sitzen in der Esplanade 15 , 13187 Berlin - Pankow
Tel.: 4466790
Es sind verschiedene Ärzte: Orthopädie, Physiotherapie, Chirotherapie, Sportmedizin und Unfallchirurgie!

Was mir noch eingefallen ist: Physiotherapie hat mir gut geholfen und die damit verbundene Elektrotherapie!

LG und gute Besserung!

Krompi

Beitrag von amalka. 19.10.10 - 14:02 Uhr

danke schön!!!!!!!!!!

Beitrag von coco1902 18.10.10 - 20:41 Uhr

Suche grade die ANTWORT DAZU, OB DU DICH MIT DOPPELTEM ACCOUNT VERRATEN HAST ;-)



*lach*

Beitrag von 2008-04 18.10.10 - 20:43 Uhr

#contra

Beitrag von coco1902 18.10.10 - 20:50 Uhr

äääh, was soll das jetzt heissen???

WEnn ich mit Nic schreibe und mit anderem Nic unterschreibe finde ich das ziemlich komisch... #gruebel

Beitrag von 2008-04 18.10.10 - 20:49 Uhr

Ich weiß nicht so recht ob dir das was hilft, aber ich hab doppelten bandscheibenvorfall in der brustwirbelsäule, bin seit 4 jahre beschwerdefrei *aufholzklopf*
Ich hab 5 monate spritzen in die wirbelsäule bekommen, das 2 -3 mal in der woche.
Und 2008 in der ss konnte ich nicht mehr laufen mir tat mit jeden schritt den ich machte die hüfte weh, bin dann ins kh und da wurde mir 2 mal was gespritzt 31ssw und hatte niemehr beschwerden.

ich kann aber nicht sagen was mir gespritzt wurde, ich müßte die Kh unterlagen raussuchen.

Lg Antje

Beitrag von steffi7j 18.10.10 - 21:01 Uhr

Hallo!

Wie hast du die Bandscheibenvorfälle in der Gegend bemerkt?

LG Steffi

Beitrag von 2008-04 18.10.10 - 21:06 Uhr

Ich hab mit 14 einen schweren unfall gehabt, die bandscheibenvorfall sollen wohl folgen meines damaligen unfalls sein, denn sonst bekommen fast nur hunde und katzen bandscheibenvorfälle in der brustwirbelsäule, beim menschen ist es äußerst selten.

Es kam auch erst 2006 bei mir raus, vorher hat kein arzt gewußt was ich habe bis ein mrt gemacht wurde.

Ich hatte rückenschmezen beim langen stehen, gerade bügeln macht mir zuschaffen da ich steh und mit meine arme arbeite.
Wenn es ganz schlimm ist bekomm ich keine luft mehr, da hab ich beim atmen ein stechen in der brust.
Mit 17 wurde ich damals von der rettung gehollt, eben wegen das stechen in der brust, verdacht herzinfarkt, ne das war meine wirbelsäule ich hab dann noch ca 7 jahre rum gekämpft bis die diagnose kam.

Wenn du noch was wissen wilst frag ruhig.;-)

Beitrag von amalka. 18.10.10 - 21:02 Uhr

Alllerallerliebste Antje, tust du es für mich ? bitte ? und schreibst du mir mehr dazu, bitte ? kannst du dich daran erinnern ? wie es war ? wie es geholfen hat ? jegliches Info, jegliche Erinnerung ? auch sehr gerne per PN , bitte!

bitte nimm mich jetzt ausnahmsweise ernst. Sie wollen nach den ganzen Medikamenten dann damit anfangen. Ich habe mir in der 22.ssw dreimal Neuraltherapie geben lassen und das wurde in die Triggerpunkte gespritzt und das hat nur null Geld gekostet und nichts geholfen.

Dafür muss ich aber stationär rein. Ich habe so bammel davor aber du sagst, es hat geholfen...ich wäre dir wirklich aber wikrlich über deine Erfahrungen dankbar!

Bei mir sagte man, ohne diese spritzen mache sie keine Entbindung bei 34+o.

mehr bitte über PN.

wow, ich dachte schon, ich habe mein Anliegen falsch formuliert!

Beitrag von 2008-04 18.10.10 - 21:13 Uhr

Ich schau morgen gern mal in meine Kh papiere nach, weiß aber nicht ob ich die noch hab .
Bei meiner wirbelsäule hat es gut geholfen es hat zwar 1-1,5 std gedauert aber dann hatte ich echt 1-2 tage keine schmerzen mehr und der abstand vergrößerte sich mit jeder spritze. Ich hab 9 stiche bekommen, direkt zw. die wirbel und links und rechts daneben, die spritzen an für sich waren nicht schlimm, ich hab es mir schlimmer vorgestellt.
Aber schade das ich nicht mehr weiß wie das zeug hieß.

In der hüfte in der ss hab ich 4 stiche bekommen, das tat weh, aber ich hab das kh verlassen und hatte 2 tage keine schmerzen mehr, und dann bin ich wieder hin.

Beitrag von amalka. 18.10.10 - 21:16 Uhr

puuuh, was du beschreibst ist ähnlichem dem ws die ärzte vorhersagen...wie lange hat man bei dir so mitgemacht, wie lang war der Zeitraum ? gab es vorher auch Schmerzmittel...?