Mit Wänden sprechen...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von clautsches 18.10.10 - 20:02 Uhr

... mit Liftfaßsäulen, mit Brombeersträuchern, mit Marienkäfern,... all das erscheint mir zur Zeit ergiebiger zu sein als ein Gespräch mit meinem Sohn (3,5).

Ich kann ihn sehen - aber unser Raum-Zeit-Gefüge ist wohl nicht dasselbe, denn egal was ich sage oder tue - es kommt keine Reaktion! Bin ich vielleicht gar unsicht- und hörbar?? #schock

Die letzten Tage sind wirklich zum aus-der-Haut-fahren.
Sohnemann ist einfach völlig abwesend, alles was ich sage muss ich mindestens ein Mal wiederholen. Wenn ich zu ihm auf Augenhöhe gehe und ihn bitte, mich anzusehen, habe ich ungefähr 0,7 Sekunden Zeit, all meine Anliegen hervorzubringen - und schon ist das Aufmerksamkeits-Fenster wieder geschlossen. #aerger

Auch sehr beliebt, folgender Dialog:

Mama: "Leon?"
Leon: ................
Mama: "Leon, hast du mir zugehört?"
Leon: ......... "jahaaaaa"
Mama: "Was hab ich denn gesagt?"
Leon: .....................
.........................
..........................
...........................
.................................."weiß nicht"



AAAAHHHHHH, Hilfe!
Was ist das nur für eine *sorry* bescheuerte Phase?? Wie bekomme ich wieder die ungeteilte Aufmerksamkeit meines Sohnes???


Liebe Grüße von einer ganz dezent genervten
Claudi #schein

Beitrag von momplonoel 18.10.10 - 20:25 Uhr

Hallo Claudi,vielleicht hat Leon ja Wasser im Ohr?Mein Großer hatte das und mir ging es in dieser Situation genau wie Dir jetzt.

Ich habe ihn gerufen,angesprochen-keine Reaktion....Bis ich mit ihm beim HNO war und er mir sagte,daß er Wasser hinterm Trommelfell hat-von einer MOE!!!!

Vielleicht solltest Du mal zum Arzt mit ihm...



Alles Gute#klee

LG Melek

Beitrag von clautsches 18.10.10 - 20:33 Uhr

Hallo und danke für deine Antwort!

Naja, er ist grade erkältet und bei der letzten Erkältung (vor nicht mal 2 Wochen) sagte der Arzt, es wäre eine Spur Wasser im Ohr.
Hab mir heut morgen auch (instinkiv?) eine Überweisung für den HNO geholt.

Aber was mich eben stutzig macht, ist seine Unaufmerksamkeit, selbst wenn wir uns in die Augen sehen. Er ist einfach irgendwie "nicht da".
Und vorhin beim Einschlafen hab ich nochmal "hab dich lieb" geflüstert und er hat geantwortet "ich dich auch". #herzlich

Meinst du, dass es trotzdem an den Ohren liegen könnte?

LG Claudi

Beitrag von momplonoel 18.10.10 - 20:46 Uhr

Auf jeden Fall.Das hab ich auch immer mal wieder ausprobiert-hab dann ganz leise gesagt:Aurel,ich esse jetzt Süßigkeiten....

Und er immer sofort:Ich auch!!!

Und da Du ja schreibst,daß er erkältet,würde ich fast denken,daß es daran liegt...Der HNO hat mir das so erklärt:Wenn Wasser hinterm Trommelfell ist,hört man so,als wenn man mit dem Kopf unter Wasser liegt.Probier das mal in der Wanne aus-Du hörst nur dumpfe Töne.

Dann kommt ja noch dieses Alter dazu,wo die Kleinen ja meinen,sie bräuchten nicht zu hören..(Mein Kleiner ist im Aug.3 geworden-hat jetzt seine tolle Phase:-[)


Wie dem auch sei-mein Großer hatte schon 2mal Paukenröhrchen drin-ist gar nicht schlimm:-)



LG Melek

Beitrag von niklas1606 18.10.10 - 20:37 Uhr

Hallo!

Mir geht's grad genauso! Hören? Kennt der nicht! Höchsten ich sag Sachen wie "Ich ess jetzt ein Eis!" Dann kommt gleich " ich auch!".

Also scheint meiner nur nicht zu wollen! NERVVVVVVVVVVV!!!!!!!

Ich glaub wir müssen da durch und es ist normal?!?!

Lg Steffi

Beitrag von nana141080 18.10.10 - 20:52 Uhr

Hallo!

Also wenn du etwas wirklich willst von ihm, würde ich ihn immer danach fragen :" was habe ich gesagt,Leon?"
Immer wieder.

Mein fast 3 Jähriger reagiert oft auch einfach nicht. Oder dann kommt "JAHAAAAAAA"#aerger So als wenn ICH ihn nerv:-p

Ob er Wasser hinterm Ohr hat kannst du schnell prüfen. Frag ihn leise Dinge die er mag. zum Beispiel:" wollen wir Freitag Pizza essen?" DAS würde bei meinen sofort ziehen. Oder " wollen wir gleich zum Spielplatz?"
Alles ganz leise.;-)

LG Nana, im ewigen Müttermantra

Beitrag von mel130180 18.10.10 - 20:56 Uhr

Ja, ich kenn das. Nein, helfen kann ich dir nicht.

Bei mir zuhause hat meine Tochter die Aufmerksamkeitsspanne eines Eichhörnchens. Will sie allerdings etwas von mir, dann kann sie äußerst penetrant sein und muss sich meine Antworten auch immer noch gleich dreimal bestätigen lassen.

Im Kindergarten dagegen reicht ne einmalige Ansage, egal worum es geht. Ja, an manchen Tagen könnte ich mir die Haare büschelweise ausreißen.

LG
Mel

Beitrag von krilu3009 26.10.10 - 18:41 Uhr

Hallo Claudi...
es liegt sicher nicht an seinen Ohren... Malte hört die Fliege aus dem Nebenzimmer, aber wenn ich neben ihm stehe...nix!
Ich bitte ihn auch immer mich anzusehen... wenn ICH etwas will...das tut er aber nur, wenn ER etwas will!
Leider reagiert er auch nur wenn er das möchte... auch lauter sprechen hilft mir leider nichts... ich muss ihn allzuoft anzählen wie ein Boxer der am Boden liegt... irgendwelche Konsequenzen muss das haben denk ich wenn er nicht hört...also kein Fernsehen, keinen Bonbon oder what ever...
ich schätze es ist eine Phase... ich mag diese auch nicht!!
Malte anwortet übrigens immer mit.... hab ich vergessen!
Grrrrr

LG