Gerichtlicher Vaterschaftstest?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von angelsgarden 18.10.10 - 20:29 Uhr

Hallo!
Wird der vom Gericht beschlossene Vaterschaftstest eigentlich Grundlegend mit Blutabnahme gemacht?
Würde mir echt bei meinem Kleinen das Herz zereissen und ich wäre ewig böse auf den kV, denn der weiß ganz genu dass es sein Kind ist.
Und wir mir eigentlich auch Blut abgenommen?
Lg

Beitrag von jeanie25 18.10.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

bei uns wurde der test nur mit Speichelproben gemacht.

erst wurden ich und die Kleine Fotografiert, dann von jedem 3 proben, Unterschrift und erledigt wars.

hab den Arzt dort gefragt und er meinte das schon lange keine Blutentnahmen mehr nötig sind.

LG

Beitrag von kermax 18.10.10 - 21:41 Uhr

Hallo

Also bei mir wurde der Vaterschaftstest (gerichtlich angeordnet) durch eine Blutabnahme gemacht. Es wurde meinen Kleinen, und auch mir Blut abgenommen. Beim Kleinen wurde das Blut aus der Hand genommen. Aber jeder Arzt macht es anders.
Ich hatte da auch viel Bammel davor, wegen dem Kleinen. Zum Glück hat er es ohne Schreien überstanden. Er hat dabei mit der Schwester gelacht.
Und von uns beiden wollten die ein aktuelles Foto.

Lg Kermax

Beitrag von 16061986 18.10.10 - 23:04 Uhr

Bei uns wurde eine speichelprobe genommen. hab damals in dem labor angerufen und nachgefragt,musste eh anrufen weil sie die sachen zu meiner kinderärztin schicken mussten weil ich ned extra für den test ne stunde gefahren wäre.

Beitrag von mays25 19.10.10 - 01:23 Uhr

Hallo


Ich kenn es auch mit Speichel , Foto und Fingerabdruck ! von mir und der Kleinen !

Es wird aber auch oft noch mit Blutabgenommen ! #schwitz

Lg Mays

Beitrag von parzifal 19.10.10 - 16:11 Uhr

Wie kann man das eigentlich ganz genau wissen?

Vermuten etc. ja. Aber "ganz genau" weiß das regelmäßig doch nur die Mutter.

Ich glaube es sind schon manche Väter aus allen Wolken gefallen, die selbst dachten es "genau zu wissen"?

Beitrag von angelsgarden 20.10.10 - 18:18 Uhr

War ja auch nicht meine Frage, oder!!!!!!