wer hat Erfahrungen mit Tubenrekonstruktion ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von stef333 18.10.10 - 20:33 Uhr

Hallo
Ich würde gerne eure Erfahrungen oder Meinung dazu hören .Also Zu meiner Vorgeschichte:Seit Unzähligen Jahren besteht bei mir ein Kinderwunsch ,in diesem Jahr habe ich mich dazu entschlossen eine Larposkopie durchführen zu lassen um die durchgängigkeit meiner Eileitern zu überprüfen ,das Ergebniss war schwer durchgängig und die Empfehlung war eine IVF. OK Ich habe mich durchgerungen eine IVf in Bad Münder zu machen das Ergebniss war ein negativer Bluttest den ich vor ca 2 Wochen bekam , obwohl ich ein sooo positives Gefühl hatte und alles super gut aussah ,heute beim Telefonat mit meinem KiWu Artz empfiehl er mir eine Tubenrekonstruktion die ich bei Dr Garcia in der MHH machen soll , es würde halt eine Chance sein auf doch noch natürlichem Wege Schwanger zu werden . Wer von euch hat ähnliches erlebt ? und vor allen Dingen mit positivem Ergebniss? ich habe schon einiges über Dr Garcia gefunden und bin eigendlich positiv überrascht wie diesen Text hier ,
https://www.thieme-connect.com/ejournals/abstract/gebfra/doi/10.1055/s-2008-1038942
darf ich eure Meinung hören ? Was würdet ihr tun?
ohh sorry ist ein elend langer Text geworden
Liebe Grüsse und Danke schonmal für die Antworten

Beitrag von miezi123 18.10.10 - 21:27 Uhr

Huhu Stef ,


ich hab es letztes Jahr machen lassen mit dem Ergebnis , zwar durchlässig aber die Gefahr einer Eileiterschwangerschaft ist sehr groß . Das hat den Grund das niemand die Härchen die das Ei transportieren sollten "reparieren" kann. Leider bin ich nicht schwanger geworden , würde mich aber trotzdem immer wieder für die OP entscheiden . Also nicht wirklich aufbauendes für Dich ausser vieleicht das es danach bei 2 Bekannten gleich nach der OP mit der IVF geklappt hat , immerhin wird ja auch mal richtig aufgeräumt im Unterleib ;-) .

lg Katrin

Beitrag von emotionsflexibel 18.10.10 - 22:35 Uhr

ich kann dir dr.korell in neuss empfehlen!

vielleicht magst du dich ja mal über ihn schlau machen! nur ein tipp von mir!

wünsch dir alles gute!! #winke