was zahl die Krankenkasse - NICHT?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternschnuppe215 18.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben, #schein

sprecht bitte aus Eurer Erfahrung.

Welche Leistungen der Vorsorge in der Frühschwangerschaft übernehmen die gesetzl. Krankenkassen in der Regel nicht? In welcher Höhe sind die selbst zu tragenden Kosten?

#schwitz

Ich dank Euch!

LG

#winke

Beitrag von scheckse 18.10.10 - 20:38 Uhr

mit denen, die sie zahlt bist du immer noch völlig überversorgt! da mach dir mal keinen kopf drum!

Beitrag von hexlein77 18.10.10 - 21:14 Uhr

#pro
Klasse antwort!
*Ironie off*

"Leicht" am Thema vorbei!

Beitrag von tosse10 18.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

viele lassen eine Nackenfaltenmessung machen. Das ist so um die 12. oder 13. Woche. Halte ich persönlich aber für überflüssig.
Ich habe auch schon mal gehört das bestimmte Bluttests selbst gezahlt werden müssen. Aber ich habe alle relevanten (Toxoplasmose, Röteln und was weiss ich noch) von der Kasse bezahlt bekommen. Da war nie die Rede von selbst zahlen.

Das einzige was ich selbst gezahlt habe war der Zuckertest in der 22. SSW. Und dann zahle ich demnächst noch die Grippeimpfung, aber an der scheiden sich ja eh die Geister.

LG

Beitrag von solex 18.10.10 - 20:52 Uhr

hi!
wieso zahlst du die grippe-impfung?
ich bin auch geimpft worden und mußte nichts zahlen...hmmm...

Beitrag von tosse10 18.10.10 - 20:56 Uhr

Weil meine Gyn mir sagt das ich die selbst tragen muss. Ich wusste gar nicht das die somit auch teils umsonst gemacht wird. Am besten ruf ich vorher mal die Kasse an und frage nach. Die soll bei der nächsten VU Anfang November gemacht werden.

Beitrag von solex 18.10.10 - 21:08 Uhr

bei mir hats der hausarzt gemacht. auch zuckertest (finger-pieksen) hat er gemacht....vll einfach mal beim hausarzt anrufen?
mein fa hat mir über die impfung null gesagt,wußte nicht,dass das geht. mein ha hat mich drauf angesprochen...muß nur ein spezieller impfstoff sein,aber das wird er wissen :-)

bei welcher kk bist du denn? ich bei einer bkk

Beitrag von cocopet 18.10.10 - 20:46 Uhr

Aus Erfahrung:

Die NFM habe ich selbst gezahlt, weil ich sie wollte. (In Bayern, 190 EUR.)

Einen Ultraschall zur Überprüfung, ob ich wirklich schwanger bin (gehört nicht zu den 3 normalen Ultraschalls), 35 EUR.

Freiwillig Test auf Toxoplasmose, ebenfalls 35 EUR.

In einem anderen Bundesland jetzt (Berlin) zahle ich weder zusätzliche Ultraschalls noch die Feindiagnostik.

Das handhabt also jeder Arzt anders.

Beitrag von hexlein77 18.10.10 - 21:17 Uhr

Ich habe den Zuckertest und den Toxotest selber bezahlt!

Und wunschultraschall!
Ansonsten weiß ich nur (bei meinem FA zumindest) 3D und NFM!

#winke