Laufrad für großgewachsenen Zweijährigen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 18.10.10 - 20:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin ja wieder schwanger, das heißt demnächst sind wieder längere Spaziergänge angesagt. Gerne hätte ich natürlich das der Große Bruder (Anfang des Monats zwei geworden, wenn das Baby kommt ist er dann 2 Jahre und 3-4Monate) dann natürlich recht selbstständig mitkann. Mit dem Bobbycar schafft er zwar eine gute Strecke, aber ich denke auf Dauer kommen wir mit einem Laufrad weiter. Er hat schon so eine Art Laufrad aus Holz, aber hinten mit zwei eng zusammenstehenden Rädern das es nicht ganz so leicht kippt. Nur für draussen ist das natürlich nicht geeignet, grade im Winter nicht.
Heute waren wir dann im Laden. Die hatten nur zwei Modelle von Puky da. Eine kleineres ohne Bremse und ein größeres mit Bremse. Bei beiden kam er mit den kompletten Füßen auf den Boden und hat ein kleines Stück damit gefahren. Somit würde ich dann eher zu dem größeren tendieren, oder? Er ist 95cm groß.
Gibt es noch gute Alternativen zu Puky? Worauf muss ich denn beim Kauf achten?

LG

Beitrag von tragemama 18.10.10 - 20:44 Uhr

Kathrin ist 3 Jahre alt und 105 cm groß und fährt super damit:
http://www.baby-markt.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=showdetail&artnum=8715-600&artdid=A013822&source=froogle&campaign=froogle&ls=d

Beitrag von babysun1978 18.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo!

Fabi ist auch drei geworden und hat auch ein größeres mit Bremse von Kettler.

Wir haben darauf geachtet, dass das Laufrad einen Metallrahmen hat und Lufträder. Ist nicht so hart und kann nicht quellen (wie bei Holz).

LG babysun

Beitrag von mamavon2 18.10.10 - 21:09 Uhr

Meine beiden Kinder (Tochter 4 1/2 Jahre; Sohn 2 Jahre) fuhren bzw fahren die Pukys. Beide Kinder lernten auf dem Puky LR M und stiegen als sie gut fahren konnten aufs LR1 OHNE Bremse (http://puky.de/homepage/produkte/laufraeder/uebersicht.htm) um. Mein Sohn fuhr mit anderthalb schon mit dem M und bekam jetzt zum zweiten Geburtstag das LR1 von seiner Schwester. Die stieg schon letztes Jahr im Sommer vom LR1 auf das kleinste Puky Fahrrad um (von Anfang an ohne Stützräder). Vorteil war: LR 1 und Fahrrad haben eine Größe und somit fiel der Umstieg nicht weiters schwer. Wenn sie Radfahren wollte und der kleine im Sportwagen saß, konnte sie zwischendurch immer mal wieder "Laufrad fahren" mit ihrem Fahrrad.

Was deinen Sohn nun angeht, würde ich in jedem Fall zum größeren Laufrad tendieren, da er ja schon Laufrad fahren kann.

Bei uns ist übrigens an keinem der Laufräder eine Bremse - auch das klappte bei uns am alten Wohnort (wohnten auf dem höchsten Punkt der Innenstadt; ringsum ging es bergab ständig auf Hauptverkehrsstraßen). Die Kids haben den Dreh recht schnell raus, wie sich ohne Bremsen anhalten lässt.

Meine Wahl fiel übrigens bei der Großen damals auf die Pukys weil die damals als einzige einen tiefen Einstieg hatten und eben der Umstieg aufs Fahrrad ganz leicht war. Was den Preis angeht: letztlich lohnt sich die Anschaffung bei zwei Kindern locker. Und wenn die Laufis nicht mehr gebraucht werden, freut sich ebay drüber - denn die schaffen locker noch ein Kind!

LG
mamavon2

Beitrag von nana141080 18.10.10 - 21:12 Uhr

Hi,

mein Kleiner fährt immernoch super auf seinem Kettler 12,5Zoll Laufrad. Er ist aktuell 106cm groß und wird 3J.!
Mein Großer wird im März 6J.!!! Er fährt noch ab und an auf seinem Hudora Laufrad mit neuem Sattel. Da ist die Sattelstange länger ;-)

Er ist 127cm groß!

VG Nana

Beitrag von anela- 18.10.10 - 21:14 Uhr

Die meisten Laufräder sind ja für "normal" große 2 Jähre meist zu groß. Da müßtet ihr ja eigentlich freie Auswahl haben.

Eine gute und günstige Alternative zumPuky ist das Kettler Speedy. Das war mit "gut" der Testsieger von Stiftung Warentest und das gibt es schon versandkostenfrei für unter 30 €:

http://www.baby-markt.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=showdetail&artnum=8715-600&artdid=A013822&source=froogle&campaign=froogle&ls=d

Ich kenne es von unseren Nachbarn. Bei denen fährt jetzt schon das 3. Kinde damit. UnsererTochter gefällt es auch gut.

Beitrag von tosse10 18.10.10 - 21:34 Uhr

Danke ihr Lieben!

Zwischenzeitlich war ich ja mal neugierig auf der test.de Seite. Das mit den Schadstoffen ist schon eine komische Sache. Wenn man davon absieht hat das Puky im Schnitt besser abgeschnitten als das Kettler (Handhabung und so) und die Schadstoffe wurden nur in den Reifen festgestellt, also nichts womit das Kind viel direkten Kontakt haben wird. Und der Test ist von 2008, vielleicht haben die in der Zwischenzeit sogar schon was an den bemängelten Sachen gemacht. Somit wird es wohl eher das Puky werden, zumal es im Laden damit ja schon so gut geklappt hat. Und wie gesagt, für zwei Kinder denkt man bei solchen Anschaffungen jetzt doch etwas anders. Es geht aus euren Antworten ja auch hervor das die Räder relativ lange genutzt werden. Wir haben ganz viel von Puky für die Zukunft hier stehen (von meinen Nichten), die Sachen sehen trotz zwei Kinder immer noch gut aus. Dreirad, Roller, und zwei kleine Fahrräder haben wir.

LG

Beitrag von hamikat 18.10.10 - 21:34 Uhr

wir haben das kettler speedy, echt super!!man kann wg. der größe die höhe des lenkers und sattels einstellen.
und es ist schön leicht, fanden wir besser als ein holzklotz.;-)

Beitrag von babylove05 18.10.10 - 21:49 Uhr

Hallo

Darian hat auch ein Kettler ( wie oben im link ) er ist 96cm und fährt super damit .... auch des bremsen klappt toll ohne richtige Bremse ....

Lg Martina

Beitrag von blucki 19.10.10 - 08:17 Uhr

hallo,

wir hatten für unseren großen von 2-3 das kokua like a bike. mit 3 wurde das zu klein und wir haben das kisbike von bmw geholt. das kann man später sogar umbauen zum fahrrad.

das ist er dann bis er 4 war als laufrad gefahren und dann von 5-6 als fahrrad. das ist also groß genug.

lg
anja

Beitrag von simplejenny 19.10.10 - 09:15 Uhr

Wir sind sehr sehr glücklich mit dem Puky mit Bremse. Da kann man ja dann auch den Sattel noch etwas höher stellen.

Liebe Grüße
Jenny