Übungswehen schon in 16.SSW???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mooriee 18.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

also bei meinem ersten Kind hatte ich ungefähr ab Mitte oder Ende der 20er Wochen erste Übungswehen, oft auch, wenn der Tag anstrengend war.
In meiner jetzigen SS hab ich bereits seit letzter Woche besonders morgens einen harten Bauch und dieses Ziehen. Komischerweise hatte ich letzte Woche Urlaub und war arbeitsmäßig relativ entlastet.

Sind das jetzt wirklich schon Übungswehen? Wer hat Erfahrungen?

Danke für Eure Antworten.
mooriee

Beitrag von tosse10 18.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

das ging bei mir diesmal auch früher los als beim ersten Kind (oder ich habe sie da nicht als Wehen wahrgenommen). So um die 18. Woche. Ich habe aber versucht das mit Magnesium einzuschränken, weil ich es doch sehr früh fand. Meine Hebi meinte aber dann später es wäre OK, solange es weder schmerzhaft ist oder es zu häufig (mehr als 10x täglich) vorkommt.

LG

Beitrag von yippih 18.10.10 - 22:38 Uhr

Hi!

In meiner ersten SS habe ich sie ca. ab der 20. SSW gespürt. In der 2. SS mehr oder weniger von Anfang an, sobald die Gebärmutter groß genug war und dieses Mal auch. Sie waren allerdings nie schmerzhaft und hatten auch nie Auswirkungen auf den GMH oder Mumu. Halt einfach nur ein Hartwerden des Bauches ;-) Manchmal ist es ohne Hand auf den Bauch kaum von Kindsbewegungen zu unterscheiden gewesen ;-)
Allerdings werden sie jetzt gegen Ende deutlich intensiver, wenn auch nach wie vor schmerzfrei.

Also kein Grund zur Sorge. Ist ja irgendwie auch logisch, dass sich der Muskel trainiert, um für den großen Tag vorbereitet zu sein.
Sollte die Übungswehen zu häufig sein, signalisiert einem der Körper möglicherweise auch, dass man mal einen Gang zurück schalten sollte.

LG,
Katrin (35. SSW)