@Sternenmamis mit Eileiterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von froschi0812 18.10.10 - 20:51 Uhr

Hallo liebe Sternenmamis!

Ich hatte im Febr. eine FG (13. SSW)und habe mich eigentlich von euch bereits verabschiedet. Bin vor kurzem ins KW-Forum gewechselt und habe heute positiv getestet....

Meine Freude hält sich in Grenzen....ich habe nämlich seit ca. 3-4 Tage ein äußerst starkes Ziehen rechts in der Leistengegend (nur rechts) und parallel dazu (ebenfalls nur auf der rechte Seiten) Rückenschmerzen.

Jetzt drehen sich meine Gedanken um eine Eileiterschwangerschaft....

Wer von euch hat Erfahrungen damit?

Zum Arzt kann ich ja noch nicht, oder? Man würde ja eh noch nichts sehen... Wann könnte ich wohl frühstens gehen?

Lieben Dank schonmal für eure Antworten :-)

Beitrag von nike1972 18.10.10 - 21:04 Uhr

Hallo Froschi,
ich würde mir nicht wirklich allzu viele Sorgen machen. Ich denke nicht ,dass du an deinen Schmerzen (in die du vielleicht einfach zu viel reininterpretierst) festmachen kannst, dass du eine ELSS hast.
Bei mir wurde die ELSS damals in der 7 SSW erkannt, weil ich leichte Blutungen hatte. Schmerzen hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch null, allerdings würden die wohl normalerweise etwa in der 7 SSW einsetzen würden (basierend auf der Grösse der Eizelle dann).
ich gehe jetzt mal davon aus, dass du unmittelbar um NMT getestet hast. Ich glaube für Schmerzen, die auf eine ELSS hindeuten wäre es dann einfach noch zu früh.
Entspann dich ein bißchen und freu dich über den positiven Test!
Alles Gute
Nike

Beitrag von froschi0812 18.10.10 - 21:11 Uhr

Danke für deine Antwort Nike...

du machst mir Hofnung! Eine zweite FG wäre sicherlich mehr als ich ertragen könnten :-)

Vielleicht ist ja doch alles gut.....

Wünsche dir ebenfalls alles Gute!#herzlich

Beitrag von tarra 18.10.10 - 21:07 Uhr

Hallo froschi

Bei mir war die erste ELSS auch schon sehr fortgeschritten ich war in der 10 ssw. Ich hatte aber plötzliche und sehr sehr starke Schmerzen.

Was du machen kannst, um deine Angst/Bedenken zu lindern. Geh zum FA und lass dein HCG kontrollieren. Der soll sich ja immer ca alle zwei Tage verdoppeln.

Liebe Grüsse
Tarra

Beitrag von froschi0812 18.10.10 - 21:13 Uhr

Hallo Tarra,

ich werde morgen Mal beim FA anrufen und fragen, ob die den HCG Wert kontrollieren können.

Vielen Dank für diesen Tip :-)

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von lilly81 19.10.10 - 11:07 Uhr

hallo,
also ich hatte ja mittlerweile schon 3 Eileiterschwangerschaften und dabei fühlte ich mich immer total aufgebläht bzw. hatte den übelsten Druck im Bauch, meist noch Blutungen und später kamen dann erst die Schmerzen auf der rechten Seite dazu.

Was Dein ziehen angeht, dass können auch die Bänder sein. Mach Dir nich so viele Gedanken. Wird schon werden...mach doch einfach mal nen Termin bei Deinem Arzt, der nimmt Dir vielleicht die Angst.

Beitrag von mausili81 19.10.10 - 14:55 Uhr

Hallo,

mach dir nicht zu viele Gedanken.

Hatte eine FG in der 12en Woche dann, 3 Monate danach, eine ELS in der 6 Wochen.
Bei meiner ersten SS spürte ich auch überall ein Ziehen, auch Rückenschmerzen. Das muss sich ja alles dehnen. Wir Sternenmamis neigen dazu ein bisschen paranoisch (nennt man das so?) zu sein. Aber nein, es wird schon alles gut sein. Immer Positiv... . Ich weiss es ist schwer. Aber Stress ist absolut nicht gut für das Kleine. Sei einfach froh und gelassen. Das wird schon. Und deine Phobie musst du jetzt ablegen. Ich probiers auch grade.

Dicker Kussi und Toi Toi Toi

mausili81