Suche Hilfe bei Rückenschmerzen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel79 18.10.10 - 21:05 Uhr

Hi Mädels,

Wie geht es euch? Ich bin ziemlich am kämpfen, den ich hab recht starke Rückenschmerzen. Mein FA meint es ist soweit alles prima. Tja ich hab noch ne fast drei jährige, die im Moment auch extrem viel getragen werden will. Na ja und ganz kann ich das auch nicht lassen und will ihr auch nicht das Gefühl geben, dass das Baby jetzt vorgeht. Ausserdem stecken wir mitten im Umbau, der sollte eigentlich vor der schwangerschaft statt finden, wir dachten es dauert wieder bis ich schwanger werde :-p pustekuchen.... Na ja und arbeiten geh ich auch noch nebenbei. Ich merke einfach, dass es alles recht viel ist und hab angst dem Baby geht es nicht gut. Allerdings war beim FA immer alles absolut prima. Hatte die Beschwerden bei der großen auch nicht, konnte mich allerdings auch hinlegen wenn ich wollte etc. Wie macht ihr das? Hab etwas Angst es passiert noch was - glaub das sind auch viel die Hormone #heul .... Sorry fürs ausheulen....

Eurer Murmel mit bauchmaus die seit heute einen Namen hat

Beitrag von amalka. 18.10.10 - 21:11 Uhr

Hi leibe Murmel, ich würde dir gerne helfen, leider haben ich fast den Eindruck, dass es be idir nicht um Rückenschmerzten geht..

Wenn ja, müsstest du erheblich mehr reinschreiben. Lokalisation, was du unternommen hast, was sagen die Ärzte, welche Therapien hast du hjinter sich...verstehst du, was ich meine ?

und wenn es dir ums ausheulen geht ,dann#liebdrueck..

die Werte verschieben sich, wir haben das zweite Mal gebaut, mit einem Baby gar nicht gerechnet. Das neue Haus ist noch nicht fertig, das alte muss noch komplett renobiert und verkauft werden. Mein Mann ist seit Wochen mit mir zuhause und bleibt noch bis zur Etnbindung und ja, es wird nicht alles fertig sein.

Man muss komplett neue Prioritäten setzen und abstriche machen.

Es gruselt mir aber shcon, meinem Mann umso mehr, was wir noch zu tun haben.

Sei wirklich fest gedrückt und schreib mir per PN mehr, wenn Rückenschmerzen dein problem sein sollten. Ich entbinde aus dem Grund allerspätestens bei 34+o und habe shcon einiges hinter sich.

Beitrag von murmel79 18.10.10 - 21:17 Uhr

Ich habe sehr stark mit dem Ischias Probleme und oft verkrampft sich alles so sehr, dass es bis in den Bauch zieht. Bisher hat mein Arzt mir nur Tabletten verschrieben und ich soll mich warm halten. Wurde auch krank geschrieben, da ich den ganzen Tag im Büro sitzen musste und das ging gar nicht. Aber ich hab das Gefühl, dass ich ne totale Schohnhaltung einnehme, was die Sache nur schlimmer macht. Und wie gesagt, das Heben der Kleinen macht es auch eher schlimmer.

Beitrag von amalka. 18.10.10 - 21:22 Uhr

o.k. das heißt ich fasse die Fakten zusammen:
welche Tabletten sind es, wie oft nimms du sie schon, wie gut funktionieren sie ?

welcher Arzt hat die Diagnose Ischias gestellt und wann hben diese Probleme angefangen ?

wie schläfst du ?

das mit der Schonhaltung, stimmt zu 100% und du weißt, dass SITZEN es noch schlimmer macht..wie viel stunden musst du sitzen und wie weich ist die unterlage ?

Es wurden dir keine weiteren Maßnahmen empfohlen ?

hast du sonst nichts selber probiert ? wenn du wikrlich hilfe willst, lass es mir nicht aus der Nase ziehen..bitte

hast du solche probleme bereits vor der SS gehabt ?

Beitrag von emily-84 18.10.10 - 23:24 Uhr

Hey !

Als allererstes brauchst du sicher mehr Ruhe.
Warum gehst du noch arbeiten, wenn es dir so mies geht ?
Lass dir doch von deiner Ärztin ein ABSOLUTES ARBEITSVERBOT ausschreiben.
Und wenn deine Tochter in der Kita ist, gehst du zur Vorsorgehebamme
und fragst nach Fuß-reflexzonen-massage oder Akupunktur.
Die Massage wird für gewöhnlich von der Krankenkasse bezahlt.
Ich hab es auch gebraucht und es hat Wunder gewirkt.

Alles Gute und eine schöne Geburt ! #pro