Kindergartenfreundin gestorben

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von deschnegge 18.10.10 - 21:11 Uhr

Hallo!

Hab heut früh erfahren, das eine Kindergartenfreundin meiner Tochter (noch dazu aus ihrer Gruppe) vor 2 Wochen gestorben ist. Mit 3,5 Jahren!

Es wahr schon vorher klar (kl Stadt und Hubschraubereinsatz), das ein 3jähriges Mädchen gest. ist. Und heut hab ichs erfahren.

Es tut mir so leid! Es war das einzigste Kind der Mama!

Eine #kerze für Laura!


Das traurigste (vielleicht aus das Beste, die Kinder verstehn es nicht!

Beitrag von twins-08 18.10.10 - 21:25 Uhr

#stern#kerze

Beitrag von 3erclan 18.10.10 - 21:30 Uhr

#kerze

Beitrag von mausmadam 18.10.10 - 21:41 Uhr

Wie schrecklich :(
Was ist denn passiert? War sie krank?
#kerze

Beitrag von deschnegge 18.10.10 - 21:48 Uhr

Es heißt sie hatte ne Lungenentzündung.

Sie war eh immer sehr anfällig für alles. Sie sah mit fast 4 so aus wie ne 2jährige. Klein und zierlich. War wahrscheinlich auch n Frühchen.

Es ist soschrecklich. Wir sind auch noch an dem Tag am Hubi vorbei gelaufen. Interessiert ja kleinen Kindern. Aber das da auf ein fast totes Kind gewartet wird... Gest. is sie erst in der Klinik beim Reanimier-Versuchen (2 Stunden lang!!!)

Ich kanns immer noch nicht fassen. Und morgen geht meine Tochter wieder in Kiga. Da wird sie es dann von ihrer "Tante" erfahren. :-(

Beitrag von 3erclan 18.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo

ich würde es ihr selber erzählen denn eine erzieherin kann nicht alle Kinder auffangen.
Manche brauchen dann einfach nur NÄhe andere rennen los

Deine Maus braucht erstmal jemand der nur für sie da ist.

lg

Beitrag von michi0512 19.10.10 - 13:35 Uhr

darf ich mal fragen woher du kommst? gern auch per PN ;-)

Beitrag von parzifal 19.10.10 - 14:07 Uhr

Österreich? Dort gibt es doch öfter etwas sonderliche Begriffe.

Tante für Erzieher traue ich denen auch zu.

Beitrag von enyerlina 19.10.10 - 17:07 Uhr


ja das ist doch das positive dass es in Österreich doch noch sehr persönlich und herzlicher zugeht und das es auch noch so gut klappt #herzlich

Beitrag von blume34 18.10.10 - 21:48 Uhr

#kerze#stern

Beitrag von twins 19.10.10 - 09:34 Uhr

Hi,
Du wirst Dich wundern, was kleine Kinder verstehen. Erkläre ihr es so gut wie es geht, warum das Kind gestorben ist.
Als mein Schwiegervater gestorben ist haben wir dann gesagt, das er jetzt im Himmel ein Stern ist und bei der Oma ist. Und sie essen Sternenstaub. Und wenn die Kinder eine Sternschnuppe sehen, ist es ein Gruß oder sie reisen ganz Geschwind hin und her.

Sie haben es sehr gut aufgenommen, obwohl die den Opa nicht oft gesehen haben. Es kommt noch immer mal vor, das unser Sohn weint und meint, er vermißt den Opa so sehr....dann in den Arm nehmen und trösten. Ist ja auch OK.

Kopf hoch - so schwer es auch ist.

Grüße
Lisa

Beitrag von michi0512 19.10.10 - 13:36 Uhr

#kerze

Beitrag von moni66 19.10.10 - 19:41 Uhr

#kerze

Beitrag von holidaylover 19.10.10 - 21:23 Uhr

#stern#kerze#stern