Insulinresistenz und Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von phoebe82 18.10.10 - 22:30 Uhr

Hallo Mädels,
ich muss mal hier eine wichtige Frage loswerden:
Ich habe PCO und Insulinresistenz und wurde seit Kinderwunsch mit Metformin behandelt. Jetzt (15. SSW) soll ich das Metformin langsam ausschleichen lassen und in der 22. SSW zum OGTT. Jetzt hat mir jemand gesagt, dass es schwierig wird, falls ich später in der SS Insulin spritzen soll, denn mein KÖrper nimmt es ja nicht richtig auf...

Bin jetzt überfragt, die KiWu sagt, ich solle mich nicht um ungelegte Eier kümmern und mein Diabetologe ist eh kein Fan davon, dass in der SS überhaupt Metformin gegeben wird.

Hat von euch auch jemand ne Insulinresistenz und kann mir weiterhelfen?


Phoebe mit Krümel (15. SSW) und #stern chen im Herzen

Beitrag von phoebe82 18.10.10 - 23:23 Uhr

Kann mir wirklich niemand weiterhelfen? :-(

Beitrag von deenchen 18.10.10 - 23:59 Uhr

Ich habe eine Insulinresisdenz, allerdings kein PCO und Metformin musste ich auch nie nehmen.

Ich hatte/ habe in beiden Schwangerschaften Diabetes, jetzt bei der 2. sogar mit Insulin spritzen. Klappt ganz gut bisher. Aber ich weiß nicht, ob man das jetzt mit dir vergleichen kann.

Beitrag von 1182 19.10.10 - 07:12 Uhr

hi,
also ich wurde in der KW-zeit auch mit metformin behandelt und sollte es bei test pos. absetzten!
ein zuckertest wurde auch nicht bei mir gemacht. habe allerdings schon 18 kg zugenommen. und hatte vorher so schön mit metformin abgenommen :)
bin am überlegen ob ich es nach der SS wieder anfange:-)

lg marina SSW. 30 mit#baby#baby

Beitrag von wollzopf 19.10.10 - 09:10 Uhr

Hallo!

Ich habe auch Insulinresistenz und habe vor der SS Metformin bekommen. Allerdings sollte ich es sofort absetzen und musste auch sofort spritzen.

Am Anfang der SS gingen die Einheiten auch ständig nach oben. Ich habe mir schon Sorgen gemacht, dass ich irgendwann bei 300 ankomme. Aber plötzlich, so um die 26. SSW stoppte es und ich muss jetzt 48 Eiheiten spritzen. Also bei mir hat sich das sehr gut eingependelt. Keine Problem, Kind auch nicht übermäßig dick - sie wiegt jetzt ca. 3870 g.

Nach der SS kann ich auch wieder aufhören zu spritzen!

Mandy #huepf ET-4

Beitrag von elchi11 19.10.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

auch ich hatte PCO mit Insulinrestistenz und habe Metformin bis zur 12. SSW genommen und dann ausgeschlichen.

Zwischenzeitlich (35. SSW) habe ich 2 OGTT hinter mir und messe selber alle 2-4 Tage meine Zuckerwerte und sie sind in Ordnung.
Ich muss kein Insulin spritzen und habe keine Schwangerschaftsdiabetis.

viele Grüße
elchi11

Beitrag von phoebe82 19.10.10 - 10:22 Uhr

@Wollzopf: Wow, 48 Einheiten sind aber viel...


@Elchi: Ich soll auch ab der 17. SSW ausschleichen, da ich jetzt zuerst andere Medis ausschleichen muss!


Na dann hoffe ich mal, dass ich um das Insulinspritzen herumkomme...