Ich weiß nemma weiter könnt nur noch heulen so elend fühle ich mich

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von seiseralmfee74 19.10.10 - 05:51 Uhr

Ach wo soll ich anfangen.
Ich werd im Dez 36 und mein Mann ist 27. verheiratet sind wir seit 2004.
Unsere ehe läuft seit über 1 Jahr beschi...
Ich bekomme kein Geld von ihm , muß um alles betteln was ich brauche.
Das schlimmste aber ist das er mich ständig beleidigt wegen meines Übergewichtes. Obwohl er mich so kennengelernt hat damals.
Mit den beiden Kinder 2 und 4 beschäftigt er sich nur wenn ich ihn quasi dazu zwinge und sage , könnest du nicht mal,....
Mir geht es psychisch immer schlechter und ich hatte deswegen letzte Woche einen Nervenzusammenbruch.
Mein hausarzt hat daraufhin gesagt das ich dringend aus diesem Umfeld raus muß und fürmich einen Platz in einer Akkutklinik besorgt .
Ich geh am 7.12., werde auch über Weihnachten ned zu Hause sein.
Die Kinder werden von meinen eltern und meinem Bruder versorgt während ich weg bin .Mein mann hält sich im Hintergrund auf seinen Wunsch hin.
wahrscheinlich wird er wieder den ganzen Tag am pc hocken und der rest ist ihm egal:-[
er wirft mir vor ich lasse die Kinder im STich . Ich kann einfach nicht mehr , möchte mich von diesem mann gern trennen und habe die Kraft ned dazu.
Anfang dez hab ich noch Geburtstag und er möchte das ich nicht feiere. Das hätte ich mir nicht verdiehnt meint er.
Ich feiere trozdem , denn er hat Spätschicht und wird eh den ganzen Tag ned da sein . Zum Glück.
Ich kann euch gar ned sagen wie besch.... ich mich fühle.
Ich geh doch da hin damit ich wieder Kraft bekomme und ändlich das leben von mir und der Kinder neu Ordnen kann.
Verschieben kann ich die Klinik nicht dann würd es März werden bis ich gehn könnte. wurde mir gesagt.
Und mein therapeut sagt ich soll es unbedingt machen , auch wenn ich Weihnachten weg bin .

entschuldigung für das bla bla , ich mußte mir das einfach mal von der seele schreiben , denn ich geh noch kaputt daran.

Beitrag von zwergi1982 19.10.10 - 09:12 Uhr

Guten Morgen,

fühl dich ganz doll gedrück.
Lass dir kein schlechtes Gewissen einreden. Du brauchst ganz dringend die Hilfe. Deine Kinder sind gut unter. Und feiere noch schön deinen Geburtstag. Dies wird dein erster Schritt sein, dich gegen deinen Mann durchzusetzen.

Jetzt hast du noch nicht die Kraft dich zu trennen, aber nach dem Klinikaufenthalt wirst du sie haben. Mit deren Hilfe wirst du die Kraft tanken, die du brauchst, um dich zu trennen.

Ich war auch mal in einer Klinik. Aber nicht wegen Partner oder so. Es tat einfach nur gut und danach fühlte ich mich wie neugeboren. Hatte viel mehr Kraft fürs Leben.

Tu es für deine Kinder. Sie brauchen eine gesunde und glückliche Mutter für die Zukunft.

Drücke dir ganz dolle die Daumen.
Du schaffst es.

Liebe Grüße

Beitrag von engelfluegel 19.10.10 - 10:53 Uhr

Hi,

ich denke du hast die Kraft dich zu trennen,weil du auch die Kraft hast bei ihm zu bleiben und ich denke dazu gehört wesentlich mehr!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
lG

Beitrag von ninnifee2000 19.10.10 - 11:47 Uhr

Lasse dir von deiner Familie helfen. Sie sollen dir helfen, von diesem Menschen wegzukommen. Alleine schaffst du das nicht. Am besten packen sie seine Sachen und schmeißen ihn aus der Wohnung. Oder sie suchen während deines Klinikaufenthaltes für dich eine Wohnung und packen deine Sachen und die Sachen deiner Kinder.

Wenn du aus der Klinik rauskommst und der Typ ist immer noch um euch rum, dann wirst du schnell rückfällig.

Ich wünsche dir viel Kraft und dass es Leute gibt, die dir helfen.

Beitrag von pea75 19.10.10 - 17:05 Uhr

Hallo du!
Auch ich muss mich hier anschließen mit meinem Rat...sei stolz, lass nicht alles mit dir machen, auch du hast ein Recht auf ein schönes Leben...und wenn er dich nicht liebt, liebe dich selbst...mach diese Therapie und lerne dich wieder lieben!Werde wieder stark für dich und deine Kinder...
dickes Bussi und gaaanz viel Kraft!;-)
P.S. alle diese Ratschläge sollte ich mir mal selbst zu Herzen nehmen#kratz