Was mach ich nur falsch???? (4jährige Tochter)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gabimami2009 19.10.10 - 07:51 Uhr

Guten Morgen,

ich bin momentan sehr traurig, weil ich nach dem WARUM suche!

Meine Tochter ist 4 Jahre. Beide Kinder (der kleine 2,5Jahre) sind täglich bis zu Mittag im Kdg., danach wird zu Hause gegessen - die ganze Familie inkl. Papa. (Mein Mann ist Seblstständig, da ist das gottseidank möglich).
Danach wird gerastet bzw. 1 Std. gespielt oder TV geschaut oder ein Buch gelesen. Wenn das Wetter passt, packen wir uns zusammen und gehn zu den Pferden an die frische Luft. Es wird gefüttert, ausgemißtet aber auch am Pony ohne Sattel geritten. Also eigentlich echt ne super Sache für meine Prinzessin. Manchmal sind wir da wirklich bis 6 Uhr Abends an der Luft und wir ernähren uns von Äpfel, Birnen, Karotten . . alles, was wir halt im Stall so haben :-)

Am Abend wird gegessen, dann dürfen die Kids Sandmann schaun und danach abzum Waschen und ins Bett. Eine Geschichte und Kuscheleinheiten sind natürlich dabei.

Was nur seit Tagen ist . . . . meine Tochter ist supernervös - glaub ich zumindest. Sie kratzt alle Kretzen hundertmal auf, der kleinste Punkt ist mittlerweile eine tiefe, große Wunde und sie geht alle 5-10 Minuten aufs Kloh. Sie ist auch so nicht die, die sie sonst ist! Ich hab sie schon gefragt, was los ist, und ob Ihr das Lulu weh tut. Nein, das tut es nicht.
Sie schreit nach Aufmerksamkeit und ich weiss nicht, woher das kommt.
Auch schließt sie bei Fremden die Augen und öffnet sie nicht um beim ersten Zusammenkommen gleich mal die Aufmerksamkeit zu ergattern.

Was sagt ihr zu dem ganzen . . . . obwohl ich weiß, dass ne Ferndiagnose schwer ist. Wie bring ist sie vom Kratzen ab, es bleiben doch lauter Narben . . . ..

Alles Liebe Gabriele

Beitrag von mamavonyannick 19.10.10 - 07:58 Uhr

Hallo,

warst du mal beim Arzt? Vllt ist sie allergisch gegen Pferdehaare?

vg, m.

Beitrag von gabimami2009 19.10.10 - 08:04 Uhr

Hello,
nein, nein, bei Gott nicht. Sie ist mit den Pferde aufgewachsen und wenn wir dort sind, vergißt sie ja auf das Kratzen :-)
Vorher hat sie Nägel gebissen, jetzt kratze sie . . . . . aber wäre eine Möglichkeit gewesen, da hast Du recht.
Gllglgl Gab.

Beitrag von mamavonyannick 19.10.10 - 08:06 Uhr

hallo,

also Allergien können sich auch später entwickeln. Mein Sohn ist Allergiker. Er reagiert auf z.B. Birke. Sind wir unterwegs, dann merkt man es ihm nicht an. Erst zum abend fängt er an und kratzt sich die Haut blutig.
Grundsätzlich würde ich aber - auch wenn es keine Allerige ist - zum Arzt gehen (evtl auch zum Psychologen) und das abklären zu lassen. Irgendwas muss es ja sein.

Alles Gute, m.

Beitrag von juniorette 19.10.10 - 08:22 Uhr

Hallo,

"nein, nein, bei Gott nicht. Sie ist mit den Pferde aufgewachsen und wenn wir dort sind, vergißt sie ja auf das Kratzen "

ich hatte 35 Jahre kein Problem mit herumfliegenden Pollen (Heuschnupfen). Inzwischen reagiere ich leicht allergisch auf Pollenflug.

Das soll heißen:
nur weil deine Tochter 4 Jahre lang keine allergischen Reaktionen gezeigt hat, kann sich jetzt trotzdem eine Allergie entwickelt haben.
Ich würde das beim Kinderarzt abklären lassen. Wenn es nichts Organisches ist, erst dann würde ich einen Kinderpsychologen in Erwägung ziehen.

LG,
J.

Beitrag von bine3002 19.10.10 - 08:35 Uhr

Sie hat das erst seit einigen Tagen?

Pipi machen: Bei kälteren Temperaturen bekommen Kinder schnell mal eine Reizblase. Das ist noch keine Blasenentzündung, aber man muss eben häufig aufs Klo. Achte darauf, dass vor allem die Füße warm bleiben.

Kratzen: Solche "Macken" haben viele Kinder. Meine knabbert an den Haaren. Seit sie ein Haarband trägt, kann sie das nicht mehr. Jetzt fummelt sie sich (wieder) an der Brust rum. Wieder heißt, dass sie das vor dem Haareknabbern schon mal gemacht hat. So richtig frei von irgendwelchen Macken war sie noch nie. Gekratzt hat sie auch mal, da haben wir ihr dann einfach Pflaster drauf geklebt, selbst wenn die Verletzung noch so winzig war.

Einen Allergietest würde ich trotzdem mal machen. Es müssen ja nicht die Pferde sein, sondern vielleicht das Heu oder das Futter.

Beitrag von twins 19.10.10 - 09:20 Uhr

Hi,
der Tag hört sich ja super toll an, aber wenn das fast immer sooo ist kann es auch schnell langweilig werden.
Vielleicht hilft ja auch mal Sport am Nachmittag mit anderen Kindern oder ein Spieletag oder Eisessen gehen.....

Grüße
Lisa

Beitrag von schnuffelschnute 19.10.10 - 09:55 Uhr

Hallo!

Wann darf dein Kind mal spielen? Ich meine: alleine? Sich mit sich selber beschäftigen?

Das häufige Wasserlassen kann eine Blasenentzündung sein, diese ist nicht immer schmerzhaft

Gruß

Ariane