er hat mal wieder "hier" geschrien

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nuckelspucker 19.10.10 - 08:39 Uhr

huhu,

im KIGA geht mal wieder ein magen-darm-virus um und niclas hat natürlich "nicht nein gesagt".

von sonntag abend bis gestern vormittag war er am spucken, seit gestern hat er durchfall. heute nacht ging auch das spucken wieder los, was mich etwas wunderte. ich dachte, wenn der durchfall einsetzt, ist das spucken vorbei (?)

er ist total schlapp, die elektrolytlösung schmeckt scheinbar schrecklich. es fällt ihm schwer, die zu trinken, auch wenn er sonst jede noch so ekelige medizin ohne zu meckern zu sich nimmt.

vor dem spucken fängt niclas immer an zu husten.

die KiÄ hat scharlach mittels test ausgeschlossen.

ich hab alle hände voll zu tun, hab auch noch ein kleinkind hier und hoffe, dass er sich nicht ansteckt.

habt ihr ein paar tipps für mich, was ich niclas anbieten kann?

er mag keine kekse, salzstangen oder sonstiges, was er sonst gegessen hätte. er tinkt einigermaßen gut tee.

lieben dank

claudia + niclas (5) + lucas (1)

Beitrag von hanni123 19.10.10 - 08:54 Uhr

Helfen kann ich Dir leider nicht (Zwieback kommt wohl auch nicht in Frage, wenn er schon Salzstangen nicht isst...), aber ich glaube, ich bin seit gerade eben eine Leidensgenossin.

Mein Mann rief gerade an, mein Sohn klagt seit heute morgen über Bauchweh, gerade als ich ihn am Telefon hatte, fing mein Sohn dann auch an zu Brechen.
Durchfall hat er bisher keinen. Aber es klingt auch nach Magen-Darm, denn gegessen hat er nichts aussergewöhnliches.

Wie lange dauert denn so ein Virus in der Regel? Das ist das erste Mal (toitoitoi), dass er sowas hat.
Er hat am Donnerstag 4. Geburtstag und feiert am Freitag, das wäre ja echt fies, wenn wir das absagen müssten... :-(

LG

Hanna

Beitrag von nuckelspucker 19.10.10 - 08:58 Uhr

huhu,

wenn man glück hat, ist der spuck nach ein oder zweimal spucken vorbei. es kann aber auch mehrere tage dauern.

eigentlich hilft bei uns ganz gut vomacur (zäpfchen) gegen das erbrechen, das beruhigt den magen. aber diesmal scheint es nicht wirklich zu helfen.

wichtig ist, dass die zwerge viel trinken, aber immer nur schlückchenweise. wenn sie apathische wirken, ab ins KKH.

wünsche euch und uns gute besserung (so wie niclas aussieht, wird es noch ne weile dauern)

claudia

Beitrag von hanni123 19.10.10 - 09:05 Uhr

Oh je...

Euch natürlich auch gute Besserung und auf dass Du und der andere Zwerg sich nicht anstecken!

LG

Hanna

Beitrag von krickel 19.10.10 - 08:58 Uhr

Hallo Claudia,

wie wär es mit einem geriebenen Apfel, Banane, Kartoffeln oder einer Brühe zu trinken, Kamillentee und Zwieback, Reiswasser soll auch gut sein?
Ansonsten sagt hier unser Kiarzt, dass die Kleinen essen können, was sie möchten, nur nix Süßes und Fettiges.
Vielleicht mag dein Großer auch gerade einfach nix und so lang er trinkt, ist es doch gut.

LG und gute Besserung,
alex

Beitrag von schneuzel83 19.10.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

ja vor der Nachricht graut es mir auch der Magen-Darm-Virus geht auch bei uns im Kiga um und ich will jetzt hier nichts verschreien, aber mein Töchterlein steht auch immer in den ersten Reihen, aber ich hoffe einfach mal.....

Mein Kinderarzt hatte mir einen Zettel mitgegeben bei Magen-Darm. Das hört sich jetzt wirklich seltsam an aber mir wurde Marmeladen-Toast empfohlen gerade um den Zuckerhaushalt wieder aufzubessern. Auch Gurke wegen dem Wasserhaushalt. Dextrose als Zusatz in den Tee - das wurde mir empfohlen und es hat auch wirklich gut gewirkt - natürlich wenn es wieder "raus" kommen will dann macht es das auch, aber meiner Motte ging es dann meist besser.

Hauptsache ist er trinkt - sollte er damit aber aufhören schau das ihr in KH kommt. Wir hatten nämlich auch schon eine "nette" Begegnung mit dem Noro-Virus und die war sagen wir nicht eine der schönsten.

Gute Besserung

Beitrag von tanteju78 19.10.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

erstmal Gute Besserung! Wenn er Tee trinkt ist doch super! Viel trinken ist doch das wichtigste bei Magen-Darm. Wenn er gerade nichts essen mag, braucht er auch nichts. Dann belastet das den armen, kranken Körper nur. Er wird von alleine irgendwann wieder essen wollen. Halte einfach die kekse, Zwieback, Salzstangen usw parat, wenn er dann was mag (also der Körper danach verlangt), dann wird er auch wieder essen.

Tottoitoi, dass dein anderer nicht auch noch krank wird!

LG,
Ju