100% Fehlgeformte Spermien Erfolgschancen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von punto050781 19.10.10 - 08:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

gibt es unter Euch welche, bei denen das Spermiogramm auch aus 100% fehlgeformten Spermien bestand und bei denen sich die Eizellen haben befruchten lassen?

Ich habe gerade Angst, dass das gar nicht funktioniert.

Würde mich über positive Antworten freuen :-)

Liebe Grüße

Punto050781#winke

Beitrag von cwallace 19.10.10 - 08:57 Uhr

Guten morgen!

Bei uns wars/ists noch schlimmer... wir haben "Tese-Spermien" und da sind 0% beweglich von (is ja auch wurscht für ne ICSI) UND 0% normal geformt! Trotzdem ließen sich meine Eizellen befruchten! Also alles nicht sooooo schlimm!!!

viel Glück!

Beitrag von bienee8 04.03.11 - 05:01 Uhr

Hallo!

Ich habe genau fast dasselbe Problem. Bei meinem Mann sind die Spermien 0% normal geformt.

Bei uns hat der Arzt IUI vorgeschlagen. Bin total erschuettert.

Weiss erstmal nicht wie es weitergehen soll.

Bei mir scheint alles in Ordnung zu sein.

Also meine Fragen an dich: War bei dir alles in Ordung? Hat es bei euch auf natuerlichem Wege geklappt? Oder mit IUI?

Bitte dringend um Antwort!

Vielen Dank im Vorraus.

LG

Beitrag von melanie1105 19.10.10 - 08:57 Uhr

Hallo Punto,

bei uns war das so, ich wurde durch die 2. ICSI schwanger, das Ergebniss nervt gerade mit seinen Spielzeugautos ;-)
Nur nicht aufgeben, das ist das wichtigste dann klappt es auch.
Ich warte gerade sehnsüchtig auf den Anruf der Biologen, wir wollen ein Geschwisterchen für Janis und haben noch Kryos übrig. Morgen soll Transfer sein.

Melanie

Beitrag von -gummel- 19.10.10 - 09:10 Uhr

Hallo
Auch wir haben so ein Ergebnis gehabt. Befruchten haben sich die Eizellen immer lassen. Zwar nicht alle aber schon ein paar. Das Problem bei uns war aber, dass nicht wirklich eine Zellteilung stattfand. Nach 7 Versuchen haben wir aufgegeben und sind dann zu Fremdsperma gewechselt.

Das Riskio bei so einer Diagnose ist immer das es nicht funktioniert. Es gibt nun mal Paare die trotz Hilfe keine gemeinsamen Kinder haben können. Nur ich habe schon oft erlebt das es auch in solchen Situationen Wunder geben kann.

Deswegen war es auch für uns wichtig das wir es probieren und uns halt Grenzen setzen wo wir dann sagen Stop.

Ich weiss du willst Positive Antworten hören aber ich will auch das du weisst das es auch eine andere Seite gibt. Nur egal welche Weg euer sein wird versucht es einfach zu akzeptieren und nicht daran zu verzweifeln.

Alles Gute

Beitrag von motmot1410 19.10.10 - 10:01 Uhr

Die Form sagt nichts über den Inhalt aus ;-)
Spermien mit defomierten Köpfchen haben halt Probleme in die EZ einzudringen, aber das Problem wird bei ICSI ja umgegangen.
Mein Mann hatte auch keine Normalgeformten. Wir hatten trotzdem 2 super Embryonen und 4 liegen noch auf Eis. Die brauchen wir aber erst in ein paar Jahren, weil es gleich mit einem der ersten Beiden geklappt hat.
Also mach Dir deshalb keine Sorgen #winke

Beitrag von bienee8 05.03.11 - 03:10 Uhr

hallo...

wie verlaeuft eine ICSI? wie lange hat es gedauert, bis du schwanger wurdest?

hoffe du antwortest.

LG