Wie oft schlafen Eure 1-jährigen noch am Tag?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuffel0101 19.10.10 - 08:56 Uhr

Meine Frage steht halt schon oben. Mein Sohn ist jetzt am 14.10.10 1 Jahr alt geworden. Er schläft meistens einmal vormittags und einmal nachmittags. Dabei können da schon 2- 2,5 Stunden bei rumkommen. Nun höre ich von allen Seiten, dass sie versuchen, ihren Kindern den Vormittagsschlaf abzugewöhnen. Ich glaube, das würde bei uns noch gar nicht funktionieren. Gestern waren wir z.B. unterwegs und er konnte nicht schlafen. Der war so dermassen todmüde gestern mittag, dass er sofort ins Bett musste.

Wie ist das bei Euch denn so? Bin mal neugierig.

Beitrag von lieka 19.10.10 - 09:04 Uhr

Guten Morgen!
Mein kleiner hat das von selbst gemacht er war Vormittags dann einfach länger munter so das ich ihn dann erst mittags hingelegt habe. Hatten dann aber immer mal Tage an denen er Vormittags einfach weggenickt ist.
Mein kleiner geht seit er 1 Jahr ist in den Kindergarten dort schläft er auch nur Mittags (2h). Aber die Erzieherin hat mir auch erzählt das früher die Kinder in der Krippe auch Vormittags geschlafen haben. Ich würde an deiner Stelle den kleinen Schlafen lassen wie er es braucht. Wenn du das so in den Tagesablauf einbinden kannst ist es doch gut. Mein kleiner schläft nachts immer um die 12 Stunden und kommt so gesammt auf 14 Stunden Schlaf.

Beitrag von anika08011988 19.10.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist jetzt 1 1/ 4 Jahre. Er schläft 1 x am Tag von 11:00 Uhr bis 11: 30 teils bis 12:00 Uhr...und das wars dann für den Tag...
Abends geht er dann um 19:00 Uhr ins Bett und schläft dann bis 7 Uhr durch....
Liebe Grüße

Anika mit Nic Anthony

Beitrag von kuschelkaefer 19.10.10 - 09:11 Uhr

Gut, meiner ist jetzt erst 11 Monate alt (wird am 17.11. Eins) und bei er schlaeft normalerweise auch vormittags und nachmittags und ratzt dann auch locker mal zwischen 1,5-2,5 Std. je nach tagesverfassung - und wenn er mal nicht vormittags schlaeft, dann nachmittags richtig lange - oder ein zweites mal so rund ums Abendessen und das ist dann richtig bloed, weil er dann naemlich anschliesend nochmal mindestens 2 Std. Party macht... #fest
Wenn dein Kind das braucht, warum solltest du es ihm abgewoehnen? Manche schlafen halt mehr, manche weniger, ist bei uns Erwachsenen ja auch nicht anders, oder?

Beitrag von evegirl 19.10.10 - 09:13 Uhr

Setz dein Kind nicht unter Druck er wird das schon selber machen.
Mein Sohn hat vorher auch immer Vormittags und Nachmittags geschlafen mittlerweile schläft er dann immer nach dem Mittag ca. 1 1/2 - 2 1/12 Std und das reicht ihm dann geht er Abends wieder um 19 Uhr ins Bett.
Ich hatte vorher mit ihm total schwierigkeiten ihn Abends ins Bett zu bekommen oft ging es zwischen halb 9 und 11 ins Bett bin ich froh das sich das nun eingependelt hat.
Lasse deinem Kind Zeit er regelt das von allein.
Bei uns regelte sich das ein als er in die Krippe ging.

Beitrag von katzejoana 19.10.10 - 09:14 Uhr

Huhu,

unsere Maus ist 13 Monate und sie hat sich ihren Zeiten selbst gelegt. Spätestens 12:30 Uhr wird sie hundemüde und macht ihren Mittagsschlaf-der kann aber auch mal bis 16:00 Uhr gehen. Morgens wird sie gegen 07:30 UHr munter und Abends geht sie spätestens 19:00 Uhr wieder ins Bett.

Sie macht also nur ihren Mittagsschlaf-den soll sie auf jedenfall auc machen.

LG Joana

Beitrag von geli-manu 19.10.10 - 09:17 Uhr

Bei uns ist das auch so das mein Sohn je nachdem Vormittags noch ein Nickerchen braucht es kommt bei uns darauf an wenn er aufsteht und was er körperlich macht muss ich ihn noch mal für ne halbe Stunde hinlegen bzw er schläft im Auto wenn wir unterwegs sind morgens.
Auch in meiner Krabbelgruppe schalfen die meisten noch vormittags noch
Ich lasse ihn einfach weil er dadurch ausgeglichener ist. Wenn er Mittags und nachts schläft ist das doch ok so hast du Zeit für dich gewonnen

Beitrag von krimir 19.10.10 - 09:37 Uhr

Guten morgen,

meine ist im juli ein Jahr geworden und schläft auch noch viel :-)
Sie geht abends um sieben ins Bett und ist dann zwischen halb sieben und sieben wieder wach(morgens):-)

Sie schläft dann nochmal so um halb neun bis zehn halb elf und mittags so von halb eins bis drei.

LG

Beitrag von sadhob12 19.10.10 - 09:43 Uhr

Hallo Schnuffel!!

Ich wuerde dein kleinen schlafen lassen wie er es braucht!! Es gibt Kinder die brauchen einfach noch mehr schlaf wie andere in dem alter!!

Seit meiner 8 1/2 Monate war hat er nur noch 1 mal am tag geschlafen......manchmal dann sogar 3 1/2 std am steuck und das wars dann auch schon fuer den tag!! Ich konnte machen was ich wollte, aber er hat nicht mehr geschlafen!! krabbeln und die Welt erkunden fand er viel cooler wie schlafen lol!!

Jetzt ist der Cody am 9.10. 1 jahr alt geworden, und seit ca 2 wochen ist 1 1/2 std mittagsschlaf echt schon luxus!! Meine Mama meint er wird genau wie ich hahaha, und ich hab mit 1 1/2 keinen mittagsschlaf mehr gemacht, es sei denn ich bin mal ungewollt eingepennt hahahah!!!

Alles Liebe
elke und Cody

Beitrag von thoch 19.10.10 - 09:44 Uhr

Unser Kleiner hat schon sehr früh seinen Mittagsschlaf gemacht.
Er bekommt sein Essen gegen 12 Uhr dann legen wir ihn hin und er schhläft auch so bis 15 Uhr!
Vormittags schläft er schon seeeehr lange nicht mehr...ist doch alles sooooo spannend...;-)

Beitrag von -vivien- 19.10.10 - 09:52 Uhr

unser spatz schläft 1x am tag für ca 2 stunden (13-15 uhr)
er hat aber bis zu seinem 1. geburtstag vormittags auch noch mal 1-2 stunden geschlafen. obwohl er 12-13 stunden nachts druchschläft.

irgendwann hat er dann morgens eine stunde länger geschlafen und brauchte seinen vormittagsschlaf nicht mehr.
finde es nicht schlimm wenn die kleinen morgens noch mal eine runde schlafen. irgendwann legt sich das ganz von alleine

lg

Beitrag von schnuffel0101 19.10.10 - 10:05 Uhr

Ich hab das vielleicht etwas missverständlich geschrieben. Ich will gar nicht versuchen, ihm den Vormittagsschlaf abzugewöhnen. Er soll ja den Schlaf bekommen, den er braucht. Ich höre einfach nur von allen Seiten, dass er ja doch noch sehr viel schlafen würde und aus dem Grund war ich einfach mal neugierig.
Schon mal danke für Eure vielen Antworten.

Beitrag von schlumpfine2304 19.10.10 - 10:10 Uhr

hi

meine tochter ist fast 13 monate alt und sie selber hat etwa vor 2 monaten auf einen schlaf/tag umgestellt. der erfolgte erst so gegen 10, halb 11 bis nachmittags und mittlerweile von halb 12 etwa 2-3h.

ich würde da nicht drin rumpfuschen ... die kleinen machen das schon gut selber!

lg a.

Beitrag von ea73 19.10.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist 17,5 Monate und schläft meistens auch noch 2 x am Tag, allerdings hat sie auch Phasen wo sie nur 1x am Tag schläft.

Ich lege sie immer schlafen, wenn ich merke, dass sie müder ist. Wieso soll ich sie da künstlich wachhalten?

VG, Andrea

Beitrag von erstes-huhn 19.10.10 - 11:44 Uhr

Mein Sohn hat mit 1 Jahr und 5 Monaten keinen Tagschlaf mehr gehabt.

Meine Tochter hat den Mittagsschlaf mit 1 Jahr und 10 Monaten gelassen.

In der Nacht kamen beide (zu diesem Zeitpunkt) auf ca. 11h mal mehr mal weniger....

Beitrag von anela- 19.10.10 - 11:56 Uhr

Unser Sohn ist im August 1 geworden und macht so gegen 11 Uhr Mittagsschlaf. So zwischen 1-2 Stunden, das variiert. Er schläft schon länger nur einmal am Tag.

Wenn dein Sohn noch öfter Schlaf braucht, ist es doch auch ok. Irgendwann kommt das von selbst.

Beitrag von smurfine 19.10.10 - 12:07 Uhr

Unsere Kleine ist 15 Monate und schläft von 10:00 - 11:30 Uhr.
Abends geht sie ca 19:30 Uhr ins Bett und schläft bis 06:30 Uhr

Lg,
FINA

Beitrag von purzel 19.10.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

als mein Sohn in dem Alter war, also so 12 Monate, hat er auch noch 2mal täglich geschlafen. Erst mit so 15 Monaten hat er sich dann auf ein Nickerchen am Tag umgestellt. Es war aber bei ihm ein ziemliches Theater, bis er endlich kapiert hatte, dass man mittags länger als eine Stunde schlafen muss. Er wollte immer nach einer Stunde aufstehen und war dann am Nachmittag total knatschig. Jetzt schläft er um die 2 Stunden, selten mehr, das ist eigentlich ideal.
Lass ihn, so wie es ihm am besten passt, dann ersparst du dir den Ärger, ihn umzugewöhnen. Der eine Mittagsschlaf kommt von selbst.
Gruß, Purzel mit Daniel (22 Monate)