3D/4D Ultraschall schädlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stsimo 19.10.10 - 09:09 Uhr

Juhu,

kann mir Jemand sagen, ob ein 3D/4D Ultraschall irgendwie schädlich für das Kind ist? Bzw. ab einer bestimmten Ultraschalldauer der Untersuchung?

LG Stsimo (die gerade etwas beunruhigt ist)#zitter

Beitrag von nadinsche77 19.10.10 - 09:14 Uhr

Hallo!

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass ein Ultraschall für das Kind recht laut ist - egal ob "normal" oder 3-D. Deshalb sind sie auch meistens ziemlich aktiv, wenn Ultraschall gemacht wird.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Ultraschall für ein Baby ungefähr so laut ist wie eine einfahrende U-Bahn, das finde ich schon ziemlich laut.

Schau mal hier: http://www.baby-und-familie.de/Laerm/Ultraschall-Fuer-den-Fetus-nichts-als-Laerm-20450.html


Schädlich also nicht, aber vielleicht nicht sonderlich angenehm.

LG

Nadine

Beitrag von anyca 19.10.10 - 09:23 Uhr

Das mit dem fahrenden U-Bahn-Zug ist doch Unfug, das müßte man dann doch auch außerhalb des Bauches hören! Bzw. das Ganze spielt sich auf einer Frequenz ab, die weder wir noch das Baby hören können.

Beitrag von nadinsche77 19.10.10 - 11:24 Uhr

Nein, die Ultraschallwellen werden im Uterus quasi durch Vibrationen in laute Geräusche umgewandelt. Hab ich auch schonmal woanders gelesen.

Beitrag von anyca 19.10.10 - 11:44 Uhr

Ja, aber einen U-Bahn-Zug würdest Du durch die Bauchdecke hören, auch wenn das Geräusch erst innen entsteht ;-)

Beitrag von chez11 19.10.10 - 09:15 Uhr

huhu

kann ich mir nicht vorstellen, denn der US ist ja nicht anders wird nur anders dargestellt.
mein FA macht immer 3D, ich glaube nicht das er das tun würde wenns schädlich wäre.

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 24 ssw#verliebt

Beitrag von traumangel 19.10.10 - 09:31 Uhr

Hallöchen !

Ich schliese mich den Vorschreiberinnen an ! Es muss sehr laut für die Kleinen sein so das sie auch meistens die Hände vor dem Gesicht oder auf den Ohren haben ...... leider gehört auch das CTG zum US dazu ...... Der Wehenschreiber ist kein Thema nur das Teil für die Herztöne das ist natürlich auch Ultraschall und die Baby tretten meistens auch dagegen .... viele Baby können CTG einfach nicht leiden weil es eben auch sehr laut ist.

Ich versuche so wenig wie möglich US zu machen da ich meine kleine Maus ja nicht Stören will ......

Alles Liebe
Barbara

Beitrag von meandco 19.10.10 - 09:40 Uhr

nö. die haben ne spezielle ausbildung. das wichtigste ist keine stelle dauerzubeschallen - sonst wird die warm, was a) schmerzhaft und b) sowieso nicht optimal ist.
da die wie gesagt alle ne ausbildung/schulung zu machen, sollten das alle gut können, somit besteht kein prob.

und: 3d geht ganz schnell - dauert nur sekunden. 4d ist dann halt so lange geschallt wird, macht aber auch keiner richtig lang.

in summe ist es nichts schlimmer als ein normales us - die ärzte wissen was sie machen!

lg

Beitrag von stsimo 19.10.10 - 11:13 Uhr

Hmmmm, erst mal danke für eure Antworten.

Habe nächste Woche noch einen Arzttermin. Frag dann mal meine Ärztin.

Danke!

Stsimo#winke