Blähungen,Unverträglichkeit was kann es nur sein???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabse87 19.10.10 - 10:14 Uhr

Hallo,

mein Sohn (1 Jahr und 1 Monat) wird seit 5 Wochen nachts immer wach,manchmal ist er komplett wach,manchmal schreit er nur auf....Mal 3mal in der Nacht, mal 15mal in der Nacht.....

Er lässt dann wenn er wach ist immer einen Pups,manchmal auch mehr...Er liegt immer auf den Bauch und streckt den Popo in die Luft....

Wir haben schon verschiedene Dinge an Essen etc. weggelassen....

Ich weiß einfach nicht was es sein kann???

Er bekommt abends Brot und seine Flasche....habe auch schon Grießbrei probiert....

LG

Beitrag von twingas 19.10.10 - 10:49 Uhr

Hallo,

kann mir gut vorstellen das es an der Milch liegt, die machst du ja auch in den Griesbrei...
Vielleicht eine Laktoseunverträglichkeit.
Laß es bei deinem KIA abklären.
Bei meinem Sohn war das auch so, hatte allerdings auch tagsüber starke Blähungen , manchmal richtige Krämpfe.
Haben dann einen Test beim KIA gemacht.
Er hat eine Laktoseunverträglichkeit.
Achte nun auf die Lebensmittel und er bekommt laktosefreie Milch und alles ist supi.

LG Annika

Beitrag von sabse87 19.10.10 - 11:00 Uhr

Danke für die Antwort,

aber kann so eine Laktoseunverträglichkeit auch erst später anfangen, weil sonst hat er sie gut vertragen und zum Mittagsschlaf bekommt er auch eine verdünnte Flasche....sonst schläft er nicht....und am Tag hat er auch nichts....

ist echt komisch....

Beitrag von twingas 19.10.10 - 11:09 Uhr

Meinst du mit spät anfangen, abends oder aufs Alter bezogen?
Bei Tage fing es auch ungefähr mit 13 Monaten an.
Bei ihm ist es so das kleine Mengen Laktose ganz gut verträglich sind, aber bei großen Mengen geht es gar nicht.
Ich weiß ja nicht was er tagsüber so ist, ob da laktose enthalten ist.
Aber ein Test beim KIA schadet nicht.




Beitrag von sabse87 19.10.10 - 11:13 Uhr

ok dann werde ich mal beim Kinderarzt anrufen!!!!

ja meinte mit Alter, weil er sonst eigentlich nichts hatte....außer etwas Neurodermitis,aber diese ist wieder weg!!!!

Beitrag von twingas 19.10.10 - 11:52 Uhr

mach das.
Und ich drück euch die Daumen das es vielleicht doch etwas anderes ist, aber wenn ist es auch nicht schlimm, man fuchst sich da ganz schnell rein.


LG

Beitrag von erstes-huhn 19.10.10 - 11:47 Uhr

Bei einer Lactoseuntervertäglichkeit kannst du mal versuchen alle Kuhmilchprodukte weg zu lassen, dann muss es besser werden, und zwar noch am selben Tag.

Schlimmer ist da Zöliakie - ist auch seltener - das kann man testen lassen.