Frauenarzt schickt mich zum Facharzt - Muss ich die Zeit nachholen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hoehni17 19.10.10 - 10:19 Uhr

Guten Morgen,

bei meinem Frauenarzt habe ich heute früh angerufen um zu erfahren was sie gegen meine nun bereits seit zwei Wochen anhaltenden Symphysenschemerzen tun kann. Sie meinte dass die 24. SSW viel zu früh dafür ist und ich soll doch nicht so auf jedes Zeichen achten und denken ich wäre krank! Ich bin nur schwanger! Ach nee da wär ich auch nicht drauf gekommen. :-[ Aber wenn ich nachts bei jedem rumdrehen aufwache und beim laufen, sitzen, aufstehen etc. immer Schmerzen habe, ist schon was merkwürdig.
Sie meinte jetzt ich solle zum Orthopäden gehen um ggf. anderes auszuschließen. Gesagt, Termin geholt und morgen 8 Uhr darf ich mit viel Geduld kommen. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. 8 Uhr beginnt auch meine Arbeitszeit. Ich denke vor 12 Uhr werde ich nicht auf Arbeit sein. Muss ich diese Zeit nachholen, weil es ja eigentlich keine Vorsorgeuntersuchung ist, oder doch? #kratz Oder kann ich das als Arztbecuh aufgrund meiner SS geltend machen? #danke für Eure Erfahrungen.

Beitrag von cunababy 19.10.10 - 10:24 Uhr

Also ich würde jetzt behaupten du musst die Zeit nachholen oder Urlaub nehmen.

LG Cunababy, und gute Besserung

Beitrag von katha123 19.10.10 - 10:26 Uhr

Das hängt davon ab, wie das bei euch im Betrieb gehandhabt wird (und ist unabhängig von der SS). Im öffentlichen Dienst und in vielen Unternehmen muss man zwar versuchen, einen Termin außerhalb der Arbeitszeit zu bekommen. Geht das aber nicht, muss man eine Bescheinigung des Arztes vorlegen, wie lange man dort war und kriegt das dann als Arbeitszeit gutgeschrieben.
lg
katha

Beitrag von momfor3 19.10.10 - 10:27 Uhr

Das würde ich von der jeweiligen Situation abhängig machen. Sprich mit deinem Chef oder deinem Personalbüro und je nachdem, was die dann wollen/verlangen, so reagierst du halt dann. Also wenn denen eine Bestätigung über den Arztbesuch ausreicht, dann eben das. Ansonsten könntest du dich für diesen Tag auch ganz vom Orthopäden krankschreiben lassen. Oder sie nehmen es als Schwangerschaftsbedingt hin und lassen dich eben so den Arzttermin wahrnehmen.

Ich würde mir aber eine Bestätigung immer rausschreiben lassen.


mf3

Beitrag von ....pearl.... 19.10.10 - 10:27 Uhr

hallo,das musst du eigentlich nach holen außer du hast einen tolleranten chef.du musst nur vorsorgeuntersuchungen nicht nach arbeiten.

Beitrag von kleinerkruemmel 19.10.10 - 12:47 Uhr

Hallo

also ich bin da anderer Meinung , für mich ist das ein ganz normaler Arzt Besuch der dringend notwendig ist.Du läßt dir also Quittieren von wann bis wann du in der Praxis warst und das wird dir als Arbeitszeit angerechnet wie als wenn du krank wärst.So ist es bei uns.

Das wäre ja noch schöner wenn du wegen Schmerzen zum Arzt muss und das dann nachholen mußt du kannst doch nichts dafür.(wohl gemrkt bei dringenden Arztterminen)

Ich verstehe allerdings nicht so ganz warum dich dein FA zum Ortho schickt hatte auch Symphysen Probleme starke sogar in meiner 2 ten SS und meine FA hat mir einen Gürtel verschrieben.
Mehr kann man nämlich wirklich nicht machen ...

lg Mona

Beitrag von hoehni17 19.10.10 - 15:10 Uhr

Danke für die Antwort. Ich hatte vor einer Woche Termin, da war es aber noch nicht so schlimm. Heute hatte ich nochmal angerufen und gefragt ob ich nochmal vorbei kommen kann. Daraufhin meinte Sie halt, dass es so "früh" in der SS noch nicht sein kann und ich solle doch erstmal mal Orthopäden abchecken lassen, dass alles andere in Ordnung ist. Danach wird eventuell meine Symphyse mal untersucht, aber: "Machen kann ich da nichts. Das gehört nun mal zur SS dazu. - Und von diesem Gürtel halte ich nichts" meinte Sie. :-[