Blutungen bei 9+3 - Aber alles ok - was jetzt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnygirl1978 19.10.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

eigentlich stehts ja schon oben - hatte letzte Woche bei 9+3 eine starke Blutung. Waren im Krankenhaus - mit Baby alles ok. Zwei Tage später zu Hause, soll mich aber schonen und viel liegen. Jetzt meine Frage:
Ich habe gelesen, dass strenge Bettruhe wahrscheinlich gar nichts bringt wurde wissenschaftlich nachgewiesen.

Hatte jemand von euch das auch. Mein Sohn hat morgen einen Termin und ich wäre dann1,5 STunden auf - ohne Arbeit - aber irgendwie hab ich dauernd Angst was falsch zu machen. Vor lauter Angst dass was passiert trau ich mich eigentlich gar nichts mehr und bin dabei etwas depressiv zu werden. andererseits denke ich wenn es wirklich passieren soll kann ich es nicht verhindern oder?

Würde mich über Antworten von euch freuen.

Beitrag von babys0609 19.10.10 - 10:56 Uhr

Ich weiss zwar nicht wo du den artikel gelesen hast aber das was da geschrieben steht ist vollkommender unsinn!

KLar bringt ruhe was!
Jede bewegung reitzt die GBM und kann Wehen auslösen wie auch die Blutung schlimemr werden lassen!
Genauso kann die Bewegung die Drohende FG zur FG machen!
Also bleibe liegen auch wenn es schwer fällt!

Die Depression wäre weniger wenn freunde da wären!
Lade welche ein oder Telefoniere viel!

Wünsche dir gute Besserung!

Lg maria

Beitrag von sunnygirl1978 19.10.10 - 11:01 Uhr

Hallo,

der Artikel ist eine Notiz im Buch 300 Fragen zur Schwangerschaft.

Beitrag von night72 19.10.10 - 11:06 Uhr

Oh ja da stehen viele Sachen drin und machen einen nur noch verwirrter, ebenso im Internet, tu doch einfach was dir dein FA geraten hat und lass dich von irgendwelchen Dingen nicht verunsichern, das bedeutet für dich und dem Kleinen nur Stress und den kann man bei Blutungen nicht brauchen.
Michaela

Beitrag von night72 19.10.10 - 11:00 Uhr

So gemein es auch klingt bei 9+3 kann man leider nichts aufhalten, du kannst wirklich nur liegen ich hatte auch blutungen habe aber auch utrogest und magnesium genommen, klar und kein #sex, ich würde schauen ob jemand anderes den Termin für dich wahrnehmen kann und du dich echt an die Bettruhe hälst ,also mit hat es geholfen und im Inet steht viel was angeblich bewiesen wurden ist, ich habe auf meine FÄ gehört .

Wünsche dir alles Gute Michaela ssw 31

Beitrag von sunnygirl1978 19.10.10 - 11:04 Uhr

Ich nochmal,
wollte nur sagen, meinem Baby geht es sehr gut. Die Ärztin im Krankenhaus war sehr positiv und meinte es sieht schon so aus als ob es hält. Denke ich auch - nur ich kann ja auch nicht 30 Wochen liegen oder?

Da ich bei meinem 1. Kind ab Woche 25 gelegen bin und er trotzdem bei 35 kam kenn ich langes liegen und meine Rückenprobleme dabei.

Aber ich werds tun klar. Wär aber schön wenn wenigstens schon Weihnachten oder Januar wäre lach.

Beitrag von connie36 19.10.10 - 11:07 Uhr

hi
es kommt immer drauf an, woher das blut kam.
ist nur ein gefäss geplatzt, durch zb. zu starkes niesen oder husten, weil einfach alles besser durchblutet ist, kannst du wochenlang liegen, und es könnte beim niesen ode rhusten wieder passieren. dahingehend stimmt der artikel schon. sollte das aber zb. durch ein hämatom in der gm kommen, wäre schonung sinnvoller.
bei mir kam eine blutung, weil ein grösseres gefäss am mumu eingerissen ist, daher hätte schonung da nichts gebracht, wir hatten es beim #schwimmer getroffen, seitdem haben wir verbot von ärztlicher seite, da wir das immer wieder treffen würden.

ich denke du kannst im normalen rahmen deine dinge erledigen, solange du keine 4km waldläufe machst, oder mit einem rudel hunde 2 stunden gassi gehst, wird nicht die welt passieren. die rest. ss dauert noch ne weile, und nur schonung auf verdacht hin, macht einen ja irre.
lg conny 24.ssw

Beitrag von sunnygirl1978 19.10.10 - 11:22 Uhr

Hallo,

ja woher es kam kann uns niemand sagen - vom Baby war es jedenfalls nichts.

Beitrag von connie36 19.10.10 - 11:46 Uhr

dann würde ich einfach langsam machen, aber nicht nur auf der couch oder im bett liegen.
lg conny

Beitrag von momfor3 19.10.10 - 11:09 Uhr

Also ich kann dir jetzt nur von meiner Erfahrung berichten.
Bei meiner letzten SS hatte ich von der 7. SSW an Blutungen (mehr Schmierblutungen), das ging so bis zur 12. SSW und war eine zermürbende Zeit für meinen Mann und mich.
Ich habe mir 2 Wochen lang komplett geschont und hab wirklich sehr viel gelegen. Haushalt etc. hat alles mein Mann gemacht!
Haben eine gesunde Tochter bekommen - ging also alles gut.

Jetzt habe ich wieder Blutungen gehabt, wieder 4 Wochen lang immer wieder. Diemal aber auch richtig heftige Blutungen!
Hatte natürlich wieder nen rießen Schiß und war nur noch depri und am rumheulen.
Gestern war ich jetzt wieder beim FA und bin sehr glücklich. Sieht alles sehr sehr gut aus und die Blutungen sind seit 1 Wochen icht mehr aufgetreten.
Habe mich diesmal aber nicht geschont (also jedenfalls nicht so gelegen oder so). Ging auch nicht mit 2 Kids daheim.

Ich hoffe, daß auch diesmal alles gut geht - auch ohne gelegen zu haben.

Ich glaube nämlich auch, daß es entweder gut geht oder eben nicht. Gerade in den ersten 12 Wochen. Klar kann man sich zurücknehmen und sie "schonen", mal 5 gerade sein lassen. Aber wirklich viel beeinflußen kann man da nix. Meine Meinung.


mf3