Die "überraschende" Geburt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von meje.8303 19.10.10 - 10:52 Uhr

Hallo ihr lieben,
Hier kommt nun auch der bericht über die geburt unserer Vanessa #verliebt

Am 27.09.10 war ich morgens um halb acht zusammen mit meinem Freund in der geburtsklinik zwecks einleitung (war 6 tage über et).
Man sagte mir zwar es würde mit Tablette eingeleitet werden aber dann habe ich so gegen halb 10 doch gel bekommen. Habe die ärztin gefragt was der unterschied ist und sie sagte es gäbe eigentlich keinen, im gel wäre das gleiche drin.
Habe meinen Freund nach hause geschickt, weil ich durch die einleitung meiner ersten geburt wusse wie lange das dauern kann. Wollte ihm bescheid geben sobald es wirklich los geht.

Um halb elf bekamm ich schmerzen im unterleib. Aber nicht wie wehen mit pausen sondern eine schmerzatacke nach der nächsten. Hab meine Hebamme angerufen und sie meinte das sei dieses "scheiß" gel. Davon kann man krämpfe bekommen ohne das die wehen einsetzen.
Ich solle um 11 ein ctg bekommen und dann würde mir etwas krampflösendes gespritzt werden.
Das ctg war die hölle. Es waren zwar keine wehen drauf so sehen aber durch die Krämpfe konnte ich es kaum aushalten zu liegen. Dann wurde mir das krampflösende mittel gespritzt und die schwester meinte ich solle mich entspannen.
ICH KONNTE MICH NICHT ENTSPANNEN!!! Es war schrecklich und ich fragte so gegen 12 nach einer schmerzstillenden spritze. Ich sollte mich erst von der hebamme untersuchen lassen bevor ich die spritze bekomme. Also bin ich dann ins untersuchungszimmer, kurz darauf kam die hebamme und untersuchte mir. Da sagte sie das mein muttermund nur ein gaanz kleines bisschen geöffnet wäre und mein gmh auch noch 2 cm hat. Mein frauenarzt hat mir erzählt mein gmh sei weg und der mumu 2 cm auf!!!
Die hebamme hat sich dann nochmal über das gel aufgeregt und meinte wenn ich glück hätte würden ich vielleicht abends ja doch noch richtige wehen bekommen. Die wirkung vom gel würde so nach 4 bis 5 stunden aufhören. Dann gab sie mir die schmerzspitze und meinte ich soll mich hinlegen.
Als ich wieder auf dem zimmer war hab ich mich auch hingelegt und bin direkt wieder aufgestanden. Konnte vor schmerzen einfach nicht liegen. Eine schmerzatacke nach der nächsten ohne pause und von mal zu mal schlimmer! Es war horror. Konnte nicht mal auf die toilette gehen da die pausen so kurz waren das ich es nicht geschafft habe mich hinzuseten.
Irgendwann stand ich nur noch vor meinem bett und hab gestönt, geschrien, geweint und war schweißgebadet. Ich hab nur gedacht das ich den typen der das gel erfunden hat verklagen werde wenn es solche NICHTSBRINGENDEN schrecklichen schmerzen verursacht!
Ständig kam eine schwester rein die versucht hat mir zu helfen aber es wurde nicht besser. Immer wenn eine sagte das sind bestimmt wehen meinte ich: NEIN ICH HAB NUR KRÄMPFE!!!!
Meine hebamme hatte keine zeit weil sie mit einer anderen geburt beschäftigt war und so taten mir die ratlosen schwestern irgendwann schon richtig leid. Dann kam auf einmal eine rein die mir eine tablette brachte die die wirkung von dem gel aufheben soll. Ich nahm sie sofort und wartete doch es wurde nur noch schlimmer! Ich konnte nicht mehr!
Um viertel vor 2 rief ich meinen Freund an und sagte: ES GEHT NOCH NICHT LOS aber kannst du bitte trotzdem kommen ich kann mit diesen schmerzen nicht länger allein sein!!!
Dann kam eine schwester mit einer anderen, für mich eigentlich gar nicht zuständigen, hebamme rein. Sie fragte was genau los sei und ich sagte ICH HABE KRÄMPFE. Eine schwester meinte zu der hebamme sie hätte nochmal bei meiner hebamme angerufen, die hat aber zu ihr gesagt: ES KANN NOCH NICHT LOSGEHEN, dazu wäre mein befund viel zu unreif gewesen. Die andere hebamme schaute mich an und meinte: ich untersuch dich jetzt. Dann kam auch mein freund rein und ich legte mich aufs bett. Sie untersuchte mich und meinte nur das wir jetzt zum kreissaal fahren da mein muttermund bereits 7cm auf wäre, sie schaute mich an und meinte: DU BEKOMMST JETZT DEIN KIND! Daraufhin habe ich nur gedacht: GEHT DOCH GAR NICHT OHNE WEHEN!!!
Um kurz vor 15 uhr waren wir im kreissaal und auf einmal merkte ich das ich pressen musste und da erst wurde mir klar das ich wirklich wehen hatte und KEINE KRÄMPFE!!! Es ging weiter wie vorher. Schmerzen ohne pause aber jetzt musste ich mich bei jeder wehe auch noch übergeben (hatte vorher auf dem zimmer viel getrunken, wusste ja nicht das es los geht). Mein armer freund musste mir die ganze zeit einen mülleimer vorhalten. mittlerweile war meine eigene hebamme da und die "eingesprungende" ging wieder. Es dauerte nicht lange und dann kam um 15.56 Uhr meine Vanessa mit 56 cm, 4300 gr, 35 KU. Bin weder gerissen noch wurde ich geschnitten.
Nach der geburt bekamm ich aber leider noch heftigste nachwehen mit sehr starkem blutverlust so das es mir 2 wochen lang noch schlecht ging. Die Hebamme meinte das käme davon weil die Gebärmutter völlig durcheinander war. Ich habe zu sehr auf das gel reagiert und bekam dadurch hypertone wehen.
ALSO VON WEGEN KRÄMPFE!

Beitrag von gundi2000 19.10.10 - 16:27 Uhr

Na das ist ja echt org, bei mir wurde beim 2ten Kind eingeleitet aber das hatte ich nicht, aber bei mir wurde damals ein Band eingeführt.


Ich hoffe du hast dich schon gut erholt, wünsch euch alles alles liebe.

lg
Gudrun #ei24+2

Beitrag von momfor3 19.10.10 - 19:32 Uhr

Das hatte ich bei meiner 1. Geburt auch. Totaler Horror. Ich wollte nur noch weglaufen oder sterben. Hauptsache es hört auf.

Hatte damals nen Blasensprung ohne Wehentätigkeit. Und diese Deppen im KH haben ohne mich groß aufzuklären oder zu erklären mir einfach das Gel gemacht und nen Tropf. Ich konnte schon nach 2 Stunden nicht mehr vor lauter Dauerschmerz ohne Verschnaufen.

Bei der Geburt selber legten sich dann auch noch 2 Ärzte auf meinen Bauch, daß ich keine Luft mehr bekam - SUPER!

Es war eine Horrorgeburt! Meine Tochter war ein sog. Sternengucker - auch das noch!

Aber es ist jetzt schon lange her und die 2. Geburt war dafür absolut schön und traumhaft!


LG und eine wirklich schönen Bericht hast du da getippt :-D mf3