wichtige Frage..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xxidaxx 19.10.10 - 10:58 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich bin zwar noch keine, aber bald :) Meine Frage gestaltet sich bissl schwierig.. und zwar haben wir am 8. November Entbindungstermin und am 18. Dezember werden wir heiraten. Da ich für mich entschieden habe, dass ich stillen möchte weiß ich jetzt nicht, wie ich das im Restaurant machen soll, falls die keine Rückzugsmöglichkeit bieten. Könnte ich für diesen Fall ihm auch Flaschennahrung geben? Oder vorher abpumpen? Wie ist denn das, wenn er nicht zur "gewohnten zeit" dran nuckelt? Läuft mir dann die Brust aus? Wie kann ich sowas vermeiden?? Ich will ja auch nicht egoistisch sein oder so.. Ich möchte die beste Möglichkeit für mein Baby und mich.. Habt ihr da vielleicht n guten Tipp?

Wäre euch sehr sehr dankbar.. LG Ida

Beitrag von steffi-1985 19.10.10 - 11:02 Uhr

Hi.

Ich selbst konnte zwar leider nie stillen, aber ich weis von einer Freundin das sie immer abgepumpt hat wenn sie wusste das sie irgendwo ist wo es keine wirkliche möglichkeit zum stillen gibt. Klar gibt es Frauen die sie da mitten in den Raum setzen würde und ihr kind stillen würden, aber das wollte sie einfach nicht machen. Bei ihr hat das problemlos geklappt.

Lg Steffi

Beitrag von katrinchen-p 19.10.10 - 11:05 Uhr

Ich habe 4 Monate voll gestillt und habe immer dann abgepumpt, wenn ich keine Möglichkeit hatte mich zurückzuziehen. Ich wollte mich dort auch nicht gerne prästentieren.
Du musst nur eine Möglichkeit haben, die Fläschen dann warm zu machen. ich hatte zusätzlich immer eine Flaschenwärmer mit.


Liebe grüße

Katharina+Jasper (5,5 Monate)

Beitrag von coolkittycat 19.10.10 - 11:11 Uhr

erste mal wünsche ich dir, dass sich bis dahin überhaupt schon alles so weit eingespielt hat. wenn dem so ist, würde ich versuchen abzupumpen. in dem alter wollte louis noch alle 1,5 stunden an die brust. das dauert dann so eine halbe stunde. da wärst du also nicht viel auf deinem fest. geht ihr einfach nur essen oder ist es ein richtiges fest? wenn ihr nur im engsten kreis essen geht, würd ich vielleicht über verschieben nachdenken? oder kommt das gar nicht in frage? würd mich so freuen, dann zu hören wie es war!
liebe grüße

Beitrag von xxidaxx 19.10.10 - 12:55 Uhr

danke :) also wir gehen nur essen mit dem engsten Familienkreis.. vermutlich auch in das Restaurant das nicht weit weg ist von unserer Wohnung.. Das große Fest (also kirchliche Trauung) soll dann nächstes Jahr im Sommer statt finden..
Ja ich meld mich, versprochen.. Entweder direkt bei dir oder übers Forum :)

Liebe Grüße

Beitrag von bl1711 20.10.10 - 22:01 Uhr

hallo!
wenn ich richtig nachgerechnet hab, heiratet ihr ca 6 wochen nach der geburt (+/- ein paar tage). die frage ist, ob ihr dann schon so einen eingespielten rhythmus habt, dass du im vorhinein weißt, wann er (wird es ein bub, du schreibst von "ihm"?) trinken will. dementsprechend müsstest du abpumpen und vorbereiten. ich hätte das jedoch damals nicht gewusst bzw. nicht einschätzen können.

meine vorschläge:
welches kleid wirst du anhaben?
ich stille auch öffentlich, allerdings so, dass niemand was sieht. ich hab immer eine stoffwindel dabei (nicht nur fürs stillen superpraktisch!), die ich mir irgendwie am bh-träger festmach (einfach drunterschieben, oder einmal umschlagen) und dann über brust, bauch und baby fallen lasse. so kannst du gemütlich bei der gesellschaft sitzen, ohne dass du dich völlig nackt fühlst. ich denke, zu euren hochzeitsgästen hast du eine nahe beziehung, sodass es nicht so wahnsinnig schlimm wäre, wenn die stoffwindel für eine halbe minute leicht verrutscht, oder? für diese "technik" brauchst du allerdings ein kleid bzw. oberteil, bei dem der ausschnitt so ausfällt, dass du ihn von oben über die brust ziehen kannst. das schränkt bei mir die kleiderwahl momentan noch ein bissi ein (v-ausschnitt und blusen eignen sich am besten).

zum thema "auslaufen": das muss nicht, kann aber sein. bei mir läuft zb so gut wie nie etwas aus, ich trage mittlerweile untertags gar keine stilleinlagen mehr. da meine kleine maus nachts nur 1 bis maximal 2 mal ganz kurz trinkt, kann es hier schon vorkommen, dass sehr wohl etwas tropft. das kann man also nicht generell sagen. du musst vor allem auch bedenken, dass sich die milchmenge durch das saugen deines babys einstellt. möglicherweise hast du anfangs etwas weniger milch, aber in 6 wochen zeigt dein würmchen schon, was er will und braucht und dein körper wird es ihm geben! es kann auch sein, dass er gerade mit 5-6 wochen in kleineren zeitlichen abständen trinkt. da läuft dann nix aus! wenn du glück hast, schläft der kleine jedoch während des essens, dann ist wieder alles anders.

natürlich kannst du ihm aber auch für die zeit im lokal eine fertignahrung geben. das macht ihm gar nix. er wird deswegen nachher trotzdem wieder deine brust bevorzugen. wenn du grundsätzlich vor hast, voll zu stillen, würde ich für dieses eine mal fertignahrung kaufen, die du dann rasch zusammen mischen kannst. abpumpen war mir zu aufwändig, da ich auch nur in ausnahmefällen "extern" gefüttert hab (in vier monaten genau zwei mal). da ist der aufwand meiner meinung nach nicht dafür gestanden. vor allem, weil in diesem alter nur schwer einzuschätzen ist, wie viel er tatsächlich trinken wird.

am besten wird sein, du lasst den großen tag möglichst nah an dich heran kommen und entscheidest dann, wie du das füttern handhaben willst. aus jetziger sicht sind viel zu viele dinge unsicher. lern dein baby erstmal kennen. danach wirst du die richtige entscheidung für euch treffen!

alles liebe für dich und dein baby und eine tolle hochzeit
lg, babsi