2. Kind, mehr oder weniger aufgeregt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuckerpups 19.10.10 - 11:11 Uhr

Moin Ihr Lieben,

ich würde gern mal wisssen, wie Ihr Eure 2. SS empfindet und ob ihr mehr oder weniger aufgeregt und hibbelig seid als bei der ersten?

Ich finde, ich war beim ersten Kind relaxter, obwohl diesmal die Zeit noch schneller rumgeht.

Bin jetzt 20.SSW

#herzlich
zucky mit F (14 Monate) und x

Beitrag von mellj 19.10.10 - 11:14 Uhr

das kann ich dir ganz leicht beantworten!!ich war so was von relaxed in meiner ersten ss!!!die ist 6 jahre her damals kannte ich niemand der jung auch ss war hab mir kein kopf gemacht kannte mich nicht so aus wie jetzt hörte keine horror storys es war ein traum!!

jetzt habe ich eine schwierige ss,und bin auch so viel ängstlicher in allem!!
ich hab wahnsinnige angst vor der geburt obwohl ich es schon mal mitgemacht habe!!keine angst vor den schmerzen aber das irgendwas passiert!!!

ich mach 3 kreuze wenn ich das hinter mir habe!!!

lg mellj 36ssw

Beitrag von zuckerpups 19.10.10 - 11:20 Uhr

Meine SS ist erst ein gutes Jahr her, aber mir geht's auch so.

Allein die Tatsache, morgen US (2. Screening) mit Outing... #huepf. Es ändert sich schon so viel, wenn wir das Geschlecht wissen. Egal ob Junge oder Mädchen, das ist mir echt egal (werden eh noch mehr), aber es zu WISSEN....!!#schein Und daß alles in Ordnung ist.

Und wie Du sagst: Geburt, was man da mittlerweile alles weiß, was passieren kann uiuiui! Oder davor oder danach. Ich bin mir sicher, daß einiges anders laufen wird, aber wieeeeee? Doch mal eine geplatzte Fruchtblase? Meine ging erst manuell unter der Geburt auf, die wollte nicht von alleine. Doch mal mit Fehlalarm-Wehen ins KH?

Wie wird's mir bis zum Ende gehen, kann ich da immer noch locker spazieren (mit Pausen und Snackpack)? oder liege ich ab nächster Woche flach, weil was dazwischen kommt?

Heieiei.

Beitrag von connie36 19.10.10 - 11:19 Uhr

hi
hatte in meiner 2. ss ein kleinkind mit 8 monaten zuhause. habe von der 2. ss kaum was mitbekommen, da die grosse meine volle aufmerksamkeit forderte.
jetzt die 3. ss mit 9 jahren abstand zur kleinen, kann ich sagen, ich geniesse diese ss aus vollen zügen, so wie keine davor.
lg conny 24. ssw

Beitrag von zuckerpups 19.10.10 - 11:21 Uhr

Mein Großer ist auch erst 14 Monate, aber er ist in der Krippe und dafür arbeite ich wieder voll die paar Monate, also jetzt noch rund 2.

Beitrag von mayababy 19.10.10 - 11:22 Uhr

Hallo,

bin jetzt in der 36.SSW mit dem 2. Kind schwanger. Ich freu mich sehr auf das Baby und bin tierisch hibbelig und aufgeregt. Habe aber auch ziemlich Schiß vor der Geburt, da die erste Geburt ewig gedauert hat und eingeleitet wurde. Vor der ersten Geburt war ich da viel relaxter und dachte das bekomme ich schon hin. Aber jetzt..#zitter

Ansonsten habe ich diesmal auch wieder eine schöne Schwangerschaft, auch wenn es schon anders ist, da schon ein Kind da ist.

Dir alles Gute.

mayababy#winke

Beitrag von bluedragon81 19.10.10 - 11:22 Uhr

hallo

bei meiner jetztigen 2. ss bin ich irgendwie genauso ruhig wie bei der ersten. meine erste liegt mittlerweile 11 jahre zurück.

ich bin nur immer etwas aufgeregt wenn der nächste arzttermin vor der tür steht und ich meinen krümel wieder sehen kann.

lg

dini mit robert (11) und #baby 21+2

Beitrag von woelkchen1 19.10.10 - 11:23 Uhr

Unterschiedlich. Die meiste Zeit der SS war ich weniger aufgeregt, bis der dicke Bauch kam, hab ich oft vergessen, dass ich SS bin. Die Zeit rennt so sehr...

Je näher die Geburt rückt, umso aufgeregter werde ich, die SS lebe ich wieder sehr bewußt. Aufgeregt und gespannt bin ich vor allem dadrauf, wie es sein wird. Die Geburt- wo ich nun weiß, wie es läuft und es besser wahrnehmen kann, was da mit mir passiert, die Zeit danach...

Was ich sehr schön finde- ich empfinde die Zeit jetzt mit meiner Tochter sehr intensiv. Ich will die Zeit, dir mir mit ihr allein bleibt, einfach noch voll auskosten- und das ist genießen pur! #verliebt

Beitrag von nadine1013 19.10.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

also komischerweise war ich beim 2. anfangs viel nervöser und hab mir Gedanken gemacht, ob auch alles gut geht - war bei meiner ersten SS überhaupt nicht so.

Mittlerweile hat sich das aber gelegt, da ich den Kleinen ja täglich spüre und auch alles - genau wie beim ersten Mal - ohne jegliche Probleme verläuft.

Schneller geht es allerdings, das stimmt wohl - naja, man ist halt abgelenkter, wenn man schon ein Kind hat.

LG, Nadine mit Helena (14,5 Monate) + Babyboy 23. ssw

Beitrag von dancediamond 19.10.10 - 11:29 Uhr

Hallo Zucky,

mmh also meine erste SS war richtig aufregend aber die Zeit der Schwangerschaft zog sich wie Kaugummi.
Jetzt bin ich zum zweiten Mal schwanger und ich genieße die Ss viel mehr, allerdings geht die Zeit auch viel schneller vorbei.

Wobei ich jetzt sagen muss........ ich hab einen riesen Respekt vor der Geburt und den Schmerzen - von Tag zu Tag kann ich mich mehr an die üblen Schmerzen erinnern #zitter
Aber zugleich war die Geburt meiner Tochter auch der schönste Tag in meinem Leben.....


Gruss#winke
Jessica mit Shanice 3 Jahre und Jayden 20 SSW

Beitrag von mauz87 19.10.10 - 11:35 Uhr

Die Zeit geht schneller rum das ist richtig. Doch aufgeregter war Ich bei der Großen mehr Ich wusste nicht was auf mich zukommt.Das einzige was mir nur noch meine Gedanken raubt ist ob es diesmal nen KS sofort auf Wunsch wird oder nicht.Ansonsten empfinde Ich diese SS auch nicht sooo schön wie die erste da einiges mehr los ist wie vorher nun hat man auch ein Kind schon zu Haus was gerade vll in dem Alter ist wo es richtig anstrengend wird :-) oder man hat einige Leiden mehr die man au´f sich nehmen muss....


lG Tanja (26.SSW)

Beitrag von gashen 19.10.10 - 11:46 Uhr

Es ist ähnlich. Das einzige was echt unglaublich ist, die Zeit rennt nur so dahin. Bei der ersten hat sich das so lange hingezigen und man hat auf jede neue Woche die man zählen konnte gehibbelt. Jetzt mit meiner Maus zu Hause, sie ist 3, bekommt man das alles nicht so mit und dadurch vergeht die Zeit unglaublich schnell finde ich. Und was bei mir noch ist: bei Leah hatte ich vor der Geburt keine Angst, ich wusste nicht was auf mich zu kommt, wie sich Wehen überhaupt anfühlen usw. Klar ich war aufgeregt wie verrückt.
Aber jetzt wenn ich an die Schmerzen denke.... da hab ich schon Schiss davor. Das ist das einzige auf was ich verzichten könnte. Ansonsten geb ich mir trotzdem alle Mühe es zu genießen, vielleicht ist es doch die letzte ss. Zumindest war ich mir bis vor kurzen sehr sicher das bei zwei Kindern Schluß ist. Aber jetzt find ich den Gedanken nie wieder dieses Wunder zu erleben komisch. Naja und seit unserem Mädchenouting meint mein Schatz auch wir müssen ja noch mal weil wir einen Thronfolger brauchen ;0)

Alles Liebe
Gabi mit Leah 3 an der Hand und Wuselprincess 22+1

Beitrag von terryboot 19.10.10 - 11:47 Uhr

also bei meiner 1.ss war ich sehr aufgeregt. es gab nur einen gedanken. ich wollte nur über die ss reden und war sehr launisch. ich wurde damals etwas abgelenkt durch die arbeit aber es dauerte eine ewigkeit bis die ss vorbei war.

jetzt in dieser ss bin ich auch sehr aufgeregt aber entspannter dabei. weiß ja jetzt was mich erwartet und muß auch nicht mehr die ganze zeit darüber sprechen. außerdem ist mein sohn noch da, der mir die zeit vertreibt.

also alles in allem, bei beiden sehr aufgeregt aber anders ;-)

lg jessy mit noah (09.12.08) und bauchmaus (ET 30.05.11)

Beitrag von zuckerpups 19.10.10 - 13:13 Uhr

Oh, ja, auch so ein punkt, doch, ich muß wieder dauernd drüber sprechen, hänge viel zu lange bei urbia, lese alle Bücher und Ratgeber ein zweites Mal. #verliebt