Was machen wir falsch???

Archiv des urbia-Forums Freundschaften.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Freundschaften

In diesem Forum können Kontakte geknüpft werden und hier ist auch der Raum, um sich über alles zum Thema Freundschaft auszutauschen. Auf unserer Mitgliederseite könnt ihr andere urbia-Eltern finden, die in eurer Nähe wohnen oder in ähnlicher Familiensituation leben. 

Beitrag von bini11 19.10.10 - 11:25 Uhr

Hallo Zusammen :-)

Ich wollte mir hier mal was von der Seele schreiben! #schmoll

Als ich mit meinem Schatz zusammen gekommen bin haben sich alle Freunde von ihm verabschiedet weil dass der Freundeskreis von ihm und seiner Ex freundin war und dann bekamen wir ein paar Freunde nach und nach...Wir machten viel zusammen! Wir wind nett,immer hilfsbereit und haben beide ein sehr großes Herz!!!
Dann kam ich ins Krankenhaus und jeder glänzte durch abwesendheit!
Da war ich das erste mal richtig entäuscht.
Da sind wir umgezogen und von jetzt auf gleich meldete sich wieder niemand mehr!Was war...beim Umzug standen wir alleine da
Ja aber so gutmütig wie wir wieder waren haben wir wieder viele Feste und Partys in der neues Wohnung gemacht,da waren sie alle wieder da!
Nun haben wir uns ein altes Haus gekauft und Familie und Freunde sind wieder alle weg...(wir haben immer uns überall den AR*** aufgerissen bei Ümzügen usw) und sie fragen noch nicht mal wie weit wir sind mit dem Haus geschweige denn dass sie mal ihre Hilfe anbieten! Und jetzt der Hammer überhaupt...wir gingen vor zwei Wochen heiraten,
Machten einen großen Polterabend, da sind einige noch nicht mal aufgetaucht (teilweise Freunde seit der Kindheit) und die anderen gingen um zehn/elf Uhr heim. Eine Woche später war der JGA geplant und siehe da, meine Trauzeugin (beste Freundin) machte alles und die anderen kamen noch nicht mal, teilweise ohne abzusagen!
Und an der Hochzeit kamen wir aus dem Standesamt raus voller freunde und dachten einige freunde stehen vor der Tür und keiner war da!

Mir sind die tränen gekommen und ich wollte nur noch weg dort!!! #heul

Jetzt sind wir immernoch am Arbeiten am haus und hoffen dass wir in sechs wochen einziehen können! Wir haben uns damit abgefunden dass wir alles alleine meistern müssen! Aber ich verstehe die Welt nicht mehr! warum, findet ein junges liebes Pärchen nicht mal Freunde???
Wir fragen uns echt was wir falsch machen!
Wir fallen immer wieder darauf rein weil ich denke, sonst haben wir gar keinen mehr :-(

Wie sind eure Erfahrungen dazu?
Ändert sich das irgendwann mal?

Das macht mich wirklich traurig!!!#schmoll

Lg bini

Beitrag von rohrspatz81 19.10.10 - 13:07 Uhr

Hallo bini...tja...bei uns ist leider ähnlich. Die richtigen Freunde die wir noch haben kann man schon fast an einer Hand abzählen.

Wir zweifeln auch oft an uns...warum dies so ist.

Bei unserem Umzug hatten auch erst viele zugesagt und zum schluss haben wir nur noch zu viert da gestanden.... Auf eine Feier zur Einweihung haben wir dann auch wirklich verzichtet. Und zu unserer Hochzeit haben wir auch nur wirklich ganz enge Freunde eingeladen.

Es ist wirklich schade, aber ich weiss leider auch überhaupt nicht wieso es so ist. Vor allem bei Eurer Hochzeit....oh mann das ist ja wirklich schon traurig....

Richtige Freunde gibt es wohl wirklich nur sehr wenige...

Aber sei nicht traurig....#sonne

LG rohrspatz #stern

Beitrag von gretelise 19.10.10 - 14:08 Uhr

Hallo Bini,

ich denke, dass Ihr nichts falsch macht, Ihr habt einfach nur die falschen Freunde und seit zu gutmütig.

Kopf hoch, es kommen bestimmt bald die "Richtigen"

LG
Grete

Beitrag von frau_e_aus_b 19.10.10 - 17:13 Uhr

Hallo...

bei uns das gleiche...

Hatten in unserer alten Heimat einen großen Bekanntenkreis. Zum Party machen waren alle da, aber wenn man sie dann mal wirklich brauchte - kaum jemand in Sicht.
Aber wir waren immer da, wenn was war

Sind dann 800km weit weg gezogen, haben dort 3Jahre gelebt.
Sind alle 3Monate "nach hause" gefahren, alle besucht. Stress ohne Ende.... Angeblich haben uns alle sooooo sehr vermisst, aber besucht oder angerufen hat niemand.
In den 3Jahren die wir in Süddeutschland gelebt haben, haben wir die meisten Kontakte nach und nach abgebrochen, es war alles so einseitig.

In Süddeutschland selbst haben wir kaum jemanden kennengelernt. Flüchtige Bekannte ja, aber keine wirklichen Freundschaften - was nicht an Desinteresse von uns lag.

Nun leben wir seit 1Jahr wieder im Norden - 200km von der alten Heimat entfernt.
Hier haben wir bisher auch nur 1Päarchen gefunden, wo ich die Hoffnung hab das sich daraus eine tolle Freundschaft entwickelt.
Mehr hat sich bisher nicht ergeben. Mein Mann ist unter der Woche nicht da, ich arbeite auch 30Std-Wo.

Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, das sich jetzt durch den kiga was entwickelt.

LG und Kopf hoch
Steffi

Beitrag von lajo 20.10.10 - 13:46 Uhr

Auch hier ist es so ähnlich. Und bei zwei Paaren hat der eine den anderen betrogen und am Ende kam es so vor, als wenn wir die Schuldigen sind. Wußten davon aber nichts.
Habe mich vor paar Monaten von einer alten Freundin zurückgezogen, wegen jemand anderem mit der sie immer abhängt und sie sich nur bei mir meldete wenn die andere keine Zeit hat.
Paare zu finden ist noch schwieriger. haben halt nur Bekannte.

Beitrag von bini11 21.10.10 - 23:04 Uhr

ich bedanke mich schon mal für die Antworten ;-)

Also, dann bin ich ja wenigstens etwas froh, dass wir nicht die einzigsten sind denen es so geht!
Mir tut das so weh...weil ich auch weiß wie es sein könnte mit tollen Freunden. Jetzt wo wir bald unsere Haus fertig haben, haben wir ganz viel Platz zum feiern, kochen sogar genügend Übernachtungsmöglichkeiten haben wir (da die Kinderzimmer noch leer stehen *hehe*)

Naja, wir haben ja unsere kirchliche Traumhochzeit #freu noch vor uns im nächsten oder übernächsten Jahr und da werd ich mir gründlich überlegen wer da kommt und wer nicht ';-)

Ansonsten kann man wohl nur weiter suchen und hoffen ;-)

lg bini

Beitrag von powermami1982 24.10.10 - 22:16 Uhr

Kommt mir ja irgendwie bekannt vor auch gerade bei den freunden aus kindheitstagen wenn du wirklich ne antwort willst frag jeden einzelnen und frag ob denen an der freundschaft überhaupt noch was liegt klingt zwar hart ist aber so echte freunde würden sowas nicht machen weder so noch so.

Beitrag von aischa33 27.10.10 - 15:20 Uhr

Das kenne ich auch , keiner will kontakt , ich dachte immer das lag an mir vielleicht. aber ich bin immer nett , hilfsbereit was soll ich noch alles machen , jetzt ich bin satt , ich will kein Freundschaft mehr , ich bin froh dass ich einen lieben mann habe und einen Sohn , selbst auf Familie kann mann nicht viel erwarten .

BG

Beitrag von bini11 05.11.10 - 10:17 Uhr

Das stimmt wohl!
Nee, teile der Familie kann man echt in die Tonne tr***

Ich bin so entäuscht..aber gut ich denke mir jetzt auch, jetzt machen wir unser Häuschen fertig ALLEINE! Und dann könne die mich alle mal!
Dann hab ich meinen Mann und vielleicht auch bald klappt es auch mit dem Nachwuchs bald, dann haben wir unsere eigene kleine Familie!

Und alle anderen könne mir den Buggel runter rutschen ;-)

Danke für eure netten Antworten! Hab mich wirklich gefreut!

LG Bini#winke