Weiß jemand Rat? Es geht um meine Oma

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sonnencreme80 19.10.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

ich bin im Moment voller Sorge um meine Oma. Vielleicht weiß ja von euch jemand was es sein könnte, da schon mal erlebt oder so.

Also, meine Oma hat schon monatelang Durchfall und Erbrechen.
Sie kann kaum was essen, da es sofort wieder raus kommt. Sie nimmt dadurch auch immer mehr ab.

Desweiteren kann sie auch plötzlich viele Nahrungsmittel, welche sie vorher aber gerne gegessen hat, nicht mehr essen, da bekommt sie ein Ekelgefühl.

Jetzt seit ein paar Tagen hat sie das Gefühl, dass es in ihrem Magen "brennt"
Sie trinkt nur noch eiskalte Getränke, da es ihr damit kurz besser geht.

Vor ca. 4-5 Wochen war sie auch schon im Kh, wo sie Magen-Darm und auch die Speiseröhre untersucht haben, aber es war alles in Ordnung.

Ich habe echt Angst um meine Oma, irgendwas muß es doch sein. Kein Mensch hat solche Symptome wenn er gesund ist.

Ist vielleicht jemand hier der die selben Symptome hatte oder bei jemand anderes erlebt hat? Und mag mir berichten welche Diagnose dabei raus gekommen ist?

vielen dank

lg Sonnencreme

Beitrag von corinna2202 19.10.10 - 11:54 Uhr

hi

wurde bei deiner oma eine computertomographie oder magnetresonanz eine magen und eine darmspiegelung gemacht??? wenn nicht dann ab in s kh und die untersuchungen machen lassen.
leider fing es bei meiner oma genauso an am darmröntgen etc hat man nichts gesehen. meiner oma ging es wie deiner, wir (die ganze großfamilie) haben nicht locker gelassen und bei der darmspiegelung kam raus, dass sie einen dickdarmtumor hat :-( eine schreckliche diagnose meine oma hatte danach noch ein jahr :-( *heul* auch weil es ZU SPÄT erkannt wurde...

bitte schau dass die genannten untersuchungen so schnell wie möglich gemacht werden. ich will dich mit meinen beitrag nicht schockieren aber solche symptome sind sehr ernst.
es kann natürlich auch psychische gründe haben ...

lg corinna

Beitrag von inessa73 19.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo !!

Ich kann auch nur empfehlen, nich locker zu lassen. Es sollte wenigstens mal ein Ultraschall des Bauches gemacht werden und weiterführend ein MRT bzw. CT.

Meine Mutter hat z.B. Bauchspeicheldrüsenkrebs, was sich bei ihr jedoch anders geäußert hat (mal Durchfall, mal Verstopfung, Rückenschmerzen und Übelkeit bzw. Ekelgefühl). Entdeckt wurde es durch eine Ultraschalluntersuchung und bestätigt durch MRT.

Also, weiter drängen, daß etwas gefunden wird, so kann es ja auch nicht weitergehen, selbst wenn es etwas "harmloses" sein sollte.

Alles Gute und ich hoffe für Euch, daß es wirklich nix ernstes ist ...

Ines

Beitrag von tonimoni123 19.10.10 - 17:20 Uhr

Hallo Du#liebdrueck. Meine Oma hatte das selbe wie deine, und es stellten sich Lebermetastasen raus. Die kamen durch einen Lungentumor. Ich weiß es hört sich nicht gut an aber bleib daran sie zum Arzt zu Schleppen. eißt Du ob sie auch jede Nacht stark schwitzt? L g nadine

Beitrag von zahnweh 20.10.10 - 00:27 Uhr

Hallo,

gut dass sie sich schon hat untersuchen lassen!

Bei meinem Großvater, so wurde mir berichtet, war es Magenkrebs, der sich so äußerte.

Magengeschwür wäre auch denkbar.

Wie wurde sie denn untersucht?

Mein Vater hatte eine Gallen-OP. Er wurde auf gut Glück operiert, weil man vorher NICHTS hat erkennen können. Der Stein war Miniatur, aber sehr spitz (ich hab das Ding hinterher sehen dürfen. Ein Igel ist nichts dagegen gewesen) und das zackige Kerlchen hat sich genau in den Gallengang gestzt!

Ach ja, wurde die Galle auch untersucht?!
Leber evtl. auch?

Der ganze Bereicht hängt ja auch irgendwie zusammen.

Gute Besserung! und zur Not zweite oder dritte Meinung einholen!! Manchmal sehen andere Ärzte mehr.

Beitrag von sina1123 20.10.10 - 18:24 Uhr

Hi,


meine Oma hatte das 2001 auch, da war es die Bauchspeicheldrüse, lasst es abklären! Alles Gute!

LG Sina