Behndlung mit chinesischer Medizin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von daisy1612 19.10.10 - 11:49 Uhr

Hallo zusammen,

hat jemand von Euch Erfahrung mit der Behandlung mit traditioneller chinesischer Medizin bei Kinderwunsch (OAT III)?
Wir haben am Samstag einen Termin bei jemandem, der sich auf chinesische Medizin bei männlicher Sterilität spezialisiert hat.
Bin neugierig ob jemand von Euch Erfahrung damit gemacht hat, und wenn ja welche.

Gruß an alle...

Beitrag von ivenhoe 19.10.10 - 11:55 Uhr

Hallo

Mein Mann und ich haebn uns mit Akupunktur behandeln lassen. Sein Spermiogramm hat sich dadurch nicht verbessert. Wenn es diesbezüglich helfen soll, so müsste man die Behandlung wahrscheinlich über eine sehr lange Zeit machen. Das geht ganz schön ins Geld!

Trotzdem: wir haben uns beide recht gut entspannen können während der Behandlungszeit und das ist immerhin was!

alles Gute, lg
ivenhoe

Beitrag von mutoco 19.10.10 - 12:13 Uhr

Hi,
ich habe über einen längeren Zeitraum TCM-Anwendungen erhalten (Akupunktur, Reflexzonenmassagen, etc.) für u.a. Kinderwunsch.

Meine Meinung ist: ich bin wesentllich entspannter gewesen und ich habe das Gefühl gehabt, dass ich mich allgemein einfach wohler fühle.

Leider hat dies ebensowenig zum gewünschten Erfolg geführt wie andere Dinge.

Ein Versuch ist es wert, auch wenn die Kosten dafür nicht gerade wenig sind.
Halt mich auf dem Laufenden!

Viel Glück bei Eurer Behandlung.
Alles Liebe