Ihm geht es total Mies 1 Jahr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von reneundsandra 19.10.10 - 12:03 Uhr

#schmoll Unser Sohnemann hat von gestern 19Uhr 30 - heut früh 7Uhr geschlafen hab ihn ausn Bett geholt und er war Heiß hab ihn dann gemessen und er hatte 38,9#zitter er bekam ein Fieberzäpfchen und das kam auch nach 5 Minuten wieder raus also haben wir ihn Fiebersaft gegeben dann war es um 9Uhr wieder gesunken auf 37,6 dann ist er mit mir 9Uhr ins Bett weil er total Knülle war und er hat bis vorhin erst aufgestanden#zitter und die Temperatur ist wieder gestiegen jetzt bei 39,1 er jammert ab und an mal.Er hat grad ne halbe Flasche mit Saft getrunken werd ihn aber dann fencheltee geben.Er hat grad auch 3 kleine Fruchtzwerge gegessen.Unsere Kiä hat leider zu:-( hoffe es wird wieder besser bei dem kleinen Mann habt ihr noch Tipps?Wenn das Fieber garnich runter geht dann fahren wir dann zumn vertretungsarzt#zitter
lg reneundsandra+Kinder+Krümelchen Inside 26+2

PS:In welchen Abständen kann ich den saft geben?Ibuprofen Fiebersaft

Beitrag von nini.78 19.10.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

zuerst mal würde ich gar nichts gegen das Fieber unternehmen, solange es nicht über 39,5° steigt und Dein Kleiner nicht gerade völlig apathisch ist oder zusätzlich Schmerzen hat - die höhere Körpertemperatur ist eine durchaus sinnvolle Reaktion des Körpers auf die Krankheit.
Wie viel Fiebersaft Du ihm geben darfst (und in welchen Abständen) kommt auf das Präparat an und steht in der Packungsbeilage. Ich selbst würde versuchen, nicht häufiger als ca. alle sechs Stunden etwas zu geben.

Mein Weg an Deiner Stelle wäre, dafür zu sorgen, dass er genug trinkt und ihn im Bett bleiben und kontrolliert fiebern zu lassen.

LG, Nini

Beitrag von reneundsandra 19.10.10 - 12:14 Uhr

Danke dir für die Antwort er bekommt jetzt noch nen Tee und dann leg ich ihn wieder hin.
lg

Beitrag von nini.78 19.10.10 - 12:19 Uhr

Gute Besserung Deinem kleinen Sonnenschein! :-)

Beitrag von doreensch 19.10.10 - 12:48 Uhr

Schlaf ist das Beste was dein Kleiner machen kann, viel trinken ist wichtig.

Er darf ab 10 kg Gewicht alle 8 Stunden 5 ml von dem Feibersaft. Ich würde heute gar nix mehr geben höchstens am Spätabend zur nacht.

Es ist anstrengender für den Körper schnell wieder Fieber zu machen weils mans künstlich gesenkt hat als Fieber zu haben. Das es wieder hochgeht beweist das der Körper nicht fertig ist mit Fieber machen.

Beobachte einfach ob er nur mehr schläft als sont aber sonst relativ gut drauf ist oder ob er einfach nur dösig in der Ecke baumelt, der Zustand ist wichtiger als die Höhe des Fiebers.

Ist er schlecht ansprechbar und liegt nur apatisch rum würde ich schon einen Arzt aufsuchen, ist er soweit recht gut drauf und schläft blos mehr hat der Arzt noch Zeit

Gute Besserung
Doreen

Beitrag von dina131283 19.10.10 - 12:53 Uhr

Kam das ganze Zäpfchen wieder komplett raus? Wenn nicht, weißt du doch gar nicht, wieviel viell schon im Körper war und dann gibst du ihm direkt Fiebersaft?

Zwischen den Gaben von Ibuprofen und Paracetamol sollen jeweils immer 6 STunden liegen!
Wenn mann Parac. und Ibu im Wechsel kombiniert, dann alle 4 Stunden!

Ich würde zum Vertretungsarzt gehen. Fieber kommt ja nicht ohne Gund.

Beitrag von reneundsandra 19.10.10 - 13:11 Uhr

Hy also das Fieberzäpfchen kam sofort wieder raus kein 5 Minuten später hab ich ja auch in der Windel gesehen.Iss ja auch net mein 1. Kind aber fragen kann man ja dafür ist ja das Forum da jetzt schläft er
lg reneundsandra+Kinder

Beitrag von amadeus08 19.10.10 - 14:34 Uhr

also das Fieber ist ja noch nicht so hoch. Dagegen würde ich tagsüber auf keinen Fall etwas geben, denn das Fieber ist ja dafür da, die Krankheit zu bekämpfen im Körper. Ich würde höchstens zur Nacht etwas geben, oder wenn das Fieber so annähernd an 40 Grad herangeht.
Eine andere Geschichte ist, wenn Dein Kind allgemein sehr schlapp ist oder auch extrem wenig trinkt. Dann würde ich auf alle Fälle zur Vertretung gehen, dass geklärt wird, woher das Fieber kommt. Ansonsten würde ich erstmal ein oder zwei Tage warten. Oft ist das Fieber so schnell wieder weg, wie es kam, aber wie gesagt, wenn er nicht genug trinkt oder Du glaubst, dass er Schmerzen hat, dann ab zum Arzt.
Lg

Beitrag von tweety12_de 19.10.10 - 21:59 Uhr

hallo,

bei uns gibt es über tag so lange das fieber nicht über 40 grad kletter nichts fiebersenkendes.

viel ruhe viel trinken und das kind beobachten.

meistens geben wir eher ein zäpfchen für die nacht.

wenn das fieber nach 2-3 tagen nicht weg ist dann gehen wir zum kinderarzt.


max hat meistens fieber, wenn er einen wachstumsschub hat.... dann fiebert er schon sehr hoch

wenn er nur fieber hat also keine schmerzen etc. dann handhaben wir das so wie oben.
bei schmerzen etc. gehen wir direkt zum arzt.
gruß alex

gruß alex